modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Mehrfachbeauftragung | 05/2017

Neubau des Ev. Gemeindezentrums in LĂŒbben

3. Rang

Preisgeld: 27.131 EUR

Nedelykov Moreira Architekten

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

StÀdtebauliche Einordnung
Einen Bezug zu den NachbargebÀuden stellt der Entwurf nicht dar.
Als klar ablesbare, einladende Geste wird der deutliche Bezug zur Paul-Gerhardt-Kirche mit der Formulierung des kleinen Vorplatzes und dem zugeordneten Café, die den Eingangsbereich bilden, positiv vermerkt.

Erschließung/ Raumprogramm
Der Haupteingang des Gemeindezentrums selbst ist als Teil der homogenen Glasfront schwer ablesbar.
Im Inneren ist die Organisation der unterschiedlichen Funktionsbereiche gut gelungen.

Der Saal orientiert sich nach Norden in den Innenhof und weist ein ausreichendes Volumen auf.

Auch die Dimension des Stuhllagers, das aufgrund seiner Anordnung zum Saal auch als BĂŒhne genutzt werden kann, ist ein zusĂ€tzliches Angebot dieses Entwurfes.

Kritisch wird die direkte Lage des Musikraumes neben dem Angebotsraum 2 einschließlich der offenen Verbindung angemerkt, die bei gleichzeitiger Nutzung zu BeeintrĂ€chtigungen fĂŒhrt.

Aufgrund der vorgegebenen Geometrie ergeben sich teilweise Raumzuschnitte, die wenig FlexibilitÀt der Möblierung zulassen.

Architektonische Gestaltung
Der Entwurf organisiert seine Baumassen in drei ablesbaren, unterschiedlichen Baukörpern:
- Einen filigranen, offenen, leichten, durchscheinenden EG entlang des Straßenraumes
- Einen sehr schweren, nach Westen abfallenden „Mansarddach“
- Einen nach Norden vorgesetzten, rechteckigen, eingeschossigen Saalbaukörper

Fazit
Vom Bewertungsgremium wird angemerkt, dass die 3 Bauteile einerseits gut ablesbar sind, sich andererseits jedoch nicht zu einem harmonischen Gesamtbauwerk zusammenfĂŒgen.