modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2020

Neubau des Studentenwohnheimes Melanchthonheim in Regensburg

Modell

Modell

2. Preis

PECK.DAAM Architekten

Architektur

Schegk Landschaftsarchitekten | Stadtplaner

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit schlĂ€gt einen klar ablesbaren 4-geschossigen „Rahmen“ vor, der im Osten und Westen Wohnen vorsieht und im Norden und SĂŒden durch VerbindungsbrĂŒcken geschlossen wird. Hauptzugang und GemeinschaftsrĂ€ume liegen stĂ€dtebaulich sinnvoll an der SĂŒdwest-Ecke. Auf der Innenseite der 4-geschossigen Spange sind vier 8-geschossige WohntĂŒrme angeordnet, die das Ensemble prĂ€gen, aber von der Nachbarbebauung abrĂŒcken. Durch die Ost-West-Orientierung der WohnrĂ€ume in Verbindung mit den 4-geschossigen VerbindungsbrĂŒcken im SĂŒden ist ein LĂ€rmschutz einfach herstellbar.
Die GebĂ€ude sind nach Norden und Osten intensiv mit BĂ€umen eingegrĂŒnt. Nach SĂŒden und Westen zum Straßenraum hin liegen offene FreiflĂ€chen, die keine Blicke auf Wohnungsfenster abschirmen mĂŒssen.
Die Innenhöfe bieten multifunktionelle GrĂŒnflĂ€chen auf verschiedenen Ebenen. In den LaubengĂ€ngen können Begegnungen und Kommunikation entstehen.
Die 3 „grĂŒnen“ WohntĂŒrme verschlanken sich nach oben, was einen filigranen Eindruck vermittelt, allerdings einen Aufzug fĂŒr 6 Apartments pro Ebene erfordert. Die VorschlĂ€ge fĂŒr die Wohnungen der Studierenden ent- sprechen den AnsprĂŒchen, sind aber wenig ambitioniert.
Wegen der durchgehenden Terrassenzonen werden die Wohnungen im Erdgeschoss wohl sehr begehrt sein. Diese Terrassen funktionieren bei studentischen Wohnformen (im Gegensatz zu anderen Nutzergruppen). FassadenbegrĂŒnungen erzeugen ein angenehmes frisches Ambiente.
FĂŒr die Konstruktion wird Holzmodulbauweise vorgeschlagen, Treppen und Flure aus Stahlbeton. Fluchtwege- Lösungen scheinen berĂŒcksichtigt, ob die vorgeschlagenen Treppen als Fluchtwege geeignet sind, mĂŒsste noch geprĂŒft werden.
Der stÀdtebauliche Entwurf löst einen erhöhten VerkehrsflÀchenbedarf aus. Alle anderen Daten zur Wirtschaftlichkeit liegen im durchschnittlichen Bereich.
Blatt I

Blatt I

Blatt II

Blatt II

Blatt III

Blatt III

Blatt IV

Blatt IV

Blatt V

Blatt V