modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2018

Neubau einer KindertagesstÀtte mit 6 Gruppen in Bad Driburg

1. Preis

Preisgeld: 12.000 EUR

LTHX ARCHITEKTEN

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit erfĂŒllt das Raumprogramm und unterschreitet sogar geringfĂŒgig die vorgegebenen FlĂ€chen. Übersichtlich von der Georg-Nave-Straße aus wird das dreigegliederte GebĂ€ude ĂŒber einen erdgeschossigen Fassadeneinschnitt erschlossen. Der Eingang ist dem Familienzentrum im ersten der drei GebĂ€udeteile zugeordnet. Von dort aus wird mit guter Orientierung das GesamtgebĂ€ude ĂŒber einen Flur erschlossen, der parallel zur Georg-Nave-Straße verlĂ€uft. Alle drei GebĂ€udeteile bilden eine straßen- und gelĂ€ndeangepasste Höhenstaffelung, die stĂ€dtebaulich ĂŒberzeugt und fĂŒr das SpielgelĂ€nde, das sich mit Sonnenhöfen nach SĂŒden auffĂ€chert, ĂŒberdurchschnittliche QualitĂ€ten schafft. Die stark abfallende Straße wird kompensiert, indem das EingangsgebĂ€ude ĂŒber das OG erschlossen wird, was einen maßstĂ€blichen Eingang schafft, der als kindgerecht angesehen wird. Die Höhenstaffelung der GebĂ€udeteile fĂŒhrt diese Angemessenheit lebendig gestaltet, entlang des Straßenzuges fort und schafft Angemessenheit zur angrenzenden Wohnbebauung.

Durch die gleichwertige Gliederung der drei GebĂ€udeteile in Form unregelmĂ€ĂŸiger Trapeze werden hervorragende Tageslichtbedingungen und eindrĂŒckliche spannende InnenrĂ€ume geschaffen, die als pĂ€dagogisch förderlich angesehen werden. MaßstĂ€blichkeit, die sich an den BedĂŒrfnissen der Kinder orientiert und die eigenstĂ€ndige Interpretation bekannter Elemente wie Einzelfenster, geben eine identitĂ€tsstiftende Gestaltung des GebĂ€udes und seines Umfeldes. Indem die einzelnen GebĂ€udeteile zur Straße geschlossen, sich nach SĂŒden wie Finger in die qualitĂ€tvolle SpielflĂ€che verzahnen, entstehen Höfe sowie stark höhengestaffelte SpielflĂ€chen mit großer QualitĂ€t. Höfe, Ruhe- und Bewegungsbereiche sowie ein Dachgarten weisen ein gutes Zusammenspiel zwischen InnenrĂ€umen und AußenrĂ€umen auf. Farbe und MaterialitĂ€t weisen die gleiche SensibilitĂ€t auf, wie sie sich aus der Gesamtkonzeption fĂŒr GebĂ€ude und AußenrĂ€ume zeigen. Sie sind besonders nach Langlebigkeit, Ökologie und kindgerechter Schadstofffreiheit gewĂ€hlt und unterstreichen die GesamtqualitĂ€t prĂ€gnant.

Sehr gute Gestaltung, wirtschaftliche Grundrisse, sinnvolle Materialwahl und auch geringe Verkehrs-flĂ€chen im Vergleich der Arbeiten, sind hervorragende Bedingungen fĂŒr eine wirtschaftliche und lebenszyklusoptimierte Lösung.