modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 03/2015

Neubau eines B├╝rgerhauses und Jugendzentrums

Plan Originalma├čstab 1:100

Plan Originalma├čstab 1:100

4. Preis

Preisgeld: 2.500 EUR

Roppelt Architekten

Architektur

Architekturb├╝ro Peter Angele

Architektur

die-grille selbst├Ąndige Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die beiden an der Bergwerkstra├če angelagerten, langgestreckten Bauk├Ârper sind im Stra├čenraum gut ablesbar. Die Anbindung ├╝ber einen zentralen Eingangsplatz an die Parkpl├Ątze der Moosleite findet allerdings keine Entsprechung am Zugang des Geb├Ąudes. Hier verunkl├Ąren vorgelagerte, eingeschossige Anbauten die st├Ądtebauliche Grundidee und somit auch die Zugangssituation zum Geb├Ąude. Eine freie Durchwegung von Ost nach West wird durch den ├╝bergro├čen Foyerbereich abgeschnitten.

Die Anbindung der f├╝r Beratungst├Ątigkeiten genutzten B├╝rgerb├╝ros an den ├Âffentlichen Eingangsplatz ist unpassend.

Ein separater Zugang f├╝r das Jugendzentrum fehlt. Die Erschlie├čung von B├╝rgerb├╝ro, Veranstaltungsbereich und Jugendzentrum ├╝ber ein gemeinsames Foyer bringt eklatante Probleme in der Geb├Ąudenutzung mit sich. Zudem verhindert das zentral angeordnete Foyer die direkte Verbindung zwischen Zentralbereich und Veranstaltungssaal.
Die innere Organisation des Jugendbereichs ist stimmig. Lediglich der Gruppenraum 2 ├╝berzeugt nicht als zum Zentralbereich zuschaltbarer Raum.

Die dem Jugendzentrum im Westen und S├╝den zugeordneten Freifl├Ąchen lassen eine differenzierte Nutzung f├╝r die verschiedenen Anforderungen des Jugendbereichs zu. Die Freifl├Ąchen des separat gestellten Bauk├Ârpers f├╝r das ├Âffentliche Cafe im S├╝den und Osten lie├čen eine angemessene Aufenthaltsqualtit├Ąt erwarten.

Das vorgeschlagene Fassadenkonzept kann weder in seiner architektonischen Ausformulierung noch in Bezug auf die vorgeschlagenen Materialien ├╝berzeugen. Der historische Bezug zur Bergbaugeschichte Pei├čenbergs (Kohleader) erscheint aufgesetzt und bringt keine konzeptionellen Qualit├Ąten.

Die Geb├Ąude sind durch die eingeschossige Ausbildung barrierefrei erschlossen. Der Entwurf ist kompakt und liegt hinsichtlich der Investitions- und Unterhaltskosten im wirtschaftlichen Mittelfeld.
Plan Originalma├čstab 1:500

Plan Originalma├čstab 1:500

Plan 1

Plan 1

Plan 2

Plan 2