modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2021

Neubau Hallenbad in Leinfelden-Echterdingen

Anerkennung

Preisgeld: 6.333 EUR

KohlmayerOberst Architekten

Architektur

Planungsgemeinschaft Landschaftsarchitektur Markus Herthneck

Landschaftsarchitektur

Architekturmodelle Boris Degen Modellbau

Modellbau

Beurteilung durch das Preisgericht

Die st├Ądtebauliche Setzung des Entwurfs folgt den ├Âffentlichen Gegebenheiten und baulichen Gliederung der Fliderhalle und der beiden Schulen, h├Ąlt Abstand zur Stuttgarter Stra├če und gibt dem Stra├čenbegleitenden B├Ąumen ihren Raum und ihre Pracht ohne diese Reihung st├Ârend zu unterbrechen.

Durch die neue Setzung des Hallenbades entstehen gut zonierte Au├čenr├Ąume. Im Norden folgenden gut platzierten Parkpl├Ątzen, der Zugang zur Grundschule getrennt vom Autoverkehr, der Eingang zum Hallenbad folgt ├╝ber einen gut geschnittenen Vorplatz mit Verweilqualit├Ąten von der Stuttgarter Stra├če aus.

Aus dem Eingangsbereich heraus werden die Umkleiden von den Fensterseiten erschlossen und erzeugen damit eine bekleidete Lebendigkeit in den Fassaden, ├╝ber den Mittelflur gelangt man auf die Loggia des Bades und ├╝berblickt den tieferliegenden Badespa├č, diese H├╝rde wird ├╝ber zwei gespiegelte Freitreppen ├╝berwunden. Um den zentralen Aufenthaltsbereich sind die drei Becken Lehrschwimmbecken, Kleinkindbecken und Schwimmbecken in Kombi mit dem Sprungbecken ├╝bersichtlich angeordnet. ├ťber einen weiteren Liegebereich im S├╝den gelangt man ins Au├čengel├Ąnde das gut dem Park entsprechend in je 2 Zonen im S├╝den und Osten aufgeteilt ist.

Die Belichtung des Bades ├╝ber Oberlichter im Mittelflur und gro├čz├╝gigen in der H├Âhe alternierenden Verglasungen, den Geb├Ąudeh├Âhen folgend im Badebereich ist gelungen gesetzt, gew├Ąhrt Einblicke wie Ausblicke der Badeg├Ąste in den Park.

Das Glasfliesenmosaik der opaken Fassade interpretiert das Lichtspiel des Wassers und gibt einen Wink zur Nutzung des Bauwerks.

Es wurde kein Energiekonzept erarbeitet, dieses sollte ggf. nachgereicht werden.
Die Beckenumg├Ąnge sind noch auszuplanen. Eine PV Anlage auf den D├Ąchern wird empfohlen.