modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2014

Neubau IHK Bildungszentrum

Eisfeld Engel IHK Aalen

Eisfeld Engel IHK Aalen

Anerkennung

Preisgeld: 4.000 EUR

Eisfeld Engel Architekten BDA

Architektur

Landschaftsarchitektur+ Holzapfel-Herziger & Benesch PartG mbB

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

StÀdtebauliche Einbindung
Der Neubau fĂŒr das IHK Bildungszentrum wird als klar ablesbarer SolitĂ€r in direkter Nachbarschaft zum bestehenden Kreisberufsschulzentrum in die bestehende Topografie eingebettet. Die einzelnen GebĂ€udevolumen entwickeln sich in ihrer Höhenstaffelung gegenlĂ€ufig zum vorhandenen GefĂ€lle um eine gemeinsame Mitte. Ihr Hochpunkt an der Kreisstraße in Richtung Nordosten definiert gleichzeitig den stĂ€dtebaulichen Auftakt zur Kernstadt Aalens und die Schnittstelle zum Landschaftsraum. Das IHK Bildungszentrum versteht sich als Ort der Kommunikation, des Austausches und der EigenstĂ€ndigkeit - Eigenschaften, die der Baukörper auch architektonisch abbildet.

GebÀudekonzept und Nutzungsverteilung
Die verschiedenen Funktionsmodule Foyer/Veranstaltung, WerkstÀtten, SeminarrÀume und Veranstaltung werden entsprechend ihrer Zuordnung zu den FreirÀumen horizontal geschichtet. Dabei stellt die Gruppierung um eine gemeinschaftlich genutzte FlÀche (Foyer, Campus, Pausenraum) das strukturell wiederkehrende Grundprinzip auf allen Ebenen dar.
Durch die windmĂŒhlenartige Anordnung der verschiedenen Funktionen öffnet sich das GebĂ€ude allseitig zu seiner Umgebung.

Erschließung und Freianlagen
Die Organisation der WerkstĂ€tten um einen gemeinsamen, geschĂŒtzten Werkhof, ĂŒber den auch die Anlieferung erfolgt, ermöglicht es, die Versiegelung der FlĂ€chen auf ein Minimum zu reduzieren. Bei AnnĂ€hrung in Richtung Stadt erhebt sich das IHK Bildungszentrum im Zusammenspiel mit der vorhandenen Baumgruppe als klar ablesbares Volumen aus dem grĂŒnen Teppich des Hanges, der hier durch Neupflanzungen von ObstbĂ€umen ergĂ€nzt wird.

Beurteilung durch das Preisgericht

Der kompakte viergeschossige Baukörper stellt im Spektrum der Arbeiten eine eigenstĂ€ndige Lösung dar. Dabei wird auch der geringe FlĂ€chenverbrauch auf dem GrundstĂŒck gewĂŒrdigt. Die Orientierung des Haupteingangs direkt zur Stiewigstraße wird als interessante Idee anerkannt. Dadurch findet das Bildungszentrum eine gute Adresse und PrĂ€senz zur Stadt.

Baukörper und Fassaden sind ausgewogen und sicher komponiert. Die vorgehĂ€ngte Fassade mit feuerverzinkten Stahlplatten ist fĂŒr die Funktion des GebĂ€udes angemessen.
Der Werkhof als gefasster Außenraum stellt einen guten Beitrag zur gestellten Aufgabe dar.
Das Foyer ist gut orientiert und proportioniert. Die WerkstÀtten sind von oben gut belichtet.
Landschaftsarchitektur+ | Neubau IHK Bildungszentrum Aalen - Lageplan

Landschaftsarchitektur+ | Neubau IHK Bildungszentrum Aalen - Lageplan

Eisfeld Engel IHK Aalen

Eisfeld Engel IHK Aalen

Eisfeld Engel IHK Aalen

Eisfeld Engel IHK Aalen

Eisfeld Engel IHK Aalen

Eisfeld Engel IHK Aalen