modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 03/2024

Neubau IT:U Interdisciplinary Transformation University Austria in Linz (AT)

Anerkennung

querkraft architekten zt gmbh

Architektur

Kieran Fraser Landscape Design

Landschaftsarchitektur

werkraum ingenieure zt gmbh

Tragwerksplanung

L-Bau-Engineering GmbH

Bauingenieurwesen

Obkircher Plus

TGA-Fachplanung

Larix Engineering GmbH

Nachhaltigkeitskonzept

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Preisgericht erkennt das sehr klare und stimmige Konzept, welches die Bauphase 1 in ihrer zentralen Anordnung hervorhebt. Die Erdgescho√üzone ist gut strukturiert und empf√§ngt die Nutzerinnen und Nutzer mit einer starken Geste und einem der Funktion ad√§quaten attraktiven Entree. Die Situierung der Gastronomie im 1. OG ist ansprechend und zentral angeordnet, somit kann die gew√ľnschte Frequenz wahrscheinlich gew√§hrleistet werden. Die zweih√ľftige Anordnung der B√ľro- und Laborfl√§chen in den Obergescho√üen der Bauphasen 2 und 3 erm√∂glicht die gew√ľnschte Flexibilit√§t in Ausbau und Nutzung, allerdings schr√§nkt die Durchmischung von Labs, Lehrr√§umen und Universit√§tsleitung im Hub das anzustrebende Zonenkonzept stark ein.

Die in den Pl√§nen und der Visualisierung dargestellte Fassadenkonstruktion scheint einen universit√§ren und zukunftsorientierten Charakter nicht zu unterstreichen und wird somit f√ľr die Nutzung unpassend angesehen. Die nach Norden orientierten Shedd√§cher mit integrierten PV-Elementen werden positiv hervorgehoben. Der Br√ľcken√ľbergang entwickelt sich nicht aus dem Projekt und ist sowohl in der Qualit√§t als auch der Ausformulierung unterdimensioniert.

Eine Beliebigkeit in der Anordnung der Baukörper wird als Teil des Konzeptes erkannt, die Beliebigkeit setzt sich allerdings in der Freiraumorganisation fort und erscheint dort nicht nachvollziehbar. Eine Einbettung der Baukörper in das umfließende Ensemble wird generell vermisst.

Das Preisgericht erkannte in der 1. Stufe ein sehr hohes Potential, welches in der weiteren Bearbeitung nicht vollumfänglich eingelöst wurde.