modgnikehtotsyek
T√ĄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 12/2021

Neubau Kindergarten in Blankenhain

Außenraum

Außenraum

Anerkennung

Preisgeld: 5.400 EUR

Naumann Wasserkampf Architekten PartGmbB

Architektur

Station C23 - B√ľro f√ľr Architektur, Landschaftsarchitektur und St√§dtebau

Landschaftsarchitektur

modellwerk weimar | Architekturmodelle, Modellbau, Frässervice, Laserservice

Modellbau

Beurteilung durch das Preisgericht

Die vorliegende Arbeit folgt der nat√ľrlichen Topografie entlang der Christian-Speck-Str. und formt einen f√ľnffach abgestuften Bauk√∂rper, der in der Hauptfassade dadurch eine wohltuende und dem Umfeld angepasste Ma√üst√§blichkeit erh√§lt. Die st√§dtebauliche Setzung mit Abstand zur √∂stlich angrenzenden Bebauung und Durchl√§ssigkeit in Richtung Park wird positiv bewertet, wohingegen die formale Verdrehung des Bauk√∂rpers zur Stra√üe hinterfragt wird. Das starke Motiv mit den leicht zur√ľckspringenden Bauk√∂rperfluchten auf der S√ľdseite h√§tte gegebenenfalls auch oder besser auf der Nordseite zur Vermittlung mit dem Stra√üenraum beitragen k√∂nnen. Die Proportion der Bauk√∂rper ist ausgewogen. Mit der funktional logischen und gut gew√§hlten Setzung von Fassaden√∂ffnungen entsteht ein harmonisches Gesamtbild. Durch die gew√§hlte Grundrissschichtung mit vorgelagertem Erschlie√üungsweg, mittig gelagerten Sanit√§r- und Schlafbereichen sowie s√ľdlich angrenzenden Gruppenraumeinheiten entsteht eine gro√üe Geb√§udetiefe. Dies wird trotz der eingeschobenen ‚ÄěRuheh√∂fe‚Äú kritisch diskutiert. Auf Grund des gew√§hlten Tragrasters entstehen insgesamt sehr tiefe R√§ume, deren ausreichende nat√ľrliche Belichtung derzeit nicht abschlie√üend beurteilt werden kann. Die Gruppen- und Schlafr√§ume sind zusammenschaltbar und flexibel nutzbar. Innerhalb der Gruppeneinheiten entstehen jedoch lange unbelichtete Flure entlang der Sanit√§reinheiten. Die Gliederung der Gruppen in Reihung und die teilweise Dreigeschossigkeit f√ľhrt zu langen Wegen innerhalb des Geb√§udes. Die verwinkelte und eher klein gefasste Eingangssituation an der nord√∂stlichen Geb√§udeecke f√ľhrt dazu, dass der vorgelagerte Erschlie√üungsweg im Hol- und Bringeverkehr zum Nadel√∂hr wird. Die Anordnung der Dachterrasse im Verwaltungsbereich des 2.OG kann nicht nachvollzogen werden. Die gew√§hlte Konstruktion l√§sst eine sehr effiziente Errichtung als Holzsystembau erwarten. Im gew√§hlten modularen Raster liegt jedoch auch die T√ľcke der Grundrissorganisation. Die eigentlich tragenden Schottw√§nde werden aus funktionellen Gr√ľnden oftmals aufgel√∂st, was kontr√§r zur Tragwerksidee ist. Durch die Kompaktheit des Bauk√∂rpers ist eine wirtschaftliche Errichtung und Betreibung zu erwarten. Die gew√§hlten Baustoffe und Bauteilaufbauten erm√∂glichen eine nachhaltige, √∂kologische und dauerhafte Umsetzung. Die Freifl√§chen ordnen sich gut in die Formensprache der bestehenden Parkanlage ein. Unter Beachtung der Topografie entstehen flie√üende Formen, die die gew√ľnschten Spielbereiche zonieren. Ein separates Ger√§tehaus als Pavillon erg√§nzt den Raumbedarf f√ľr die Au√üennutzung. Die Gruppenr√§ume der Kinderkrippe haben durch vorgelagerte Terrassen einen gesch√ľtzten Gartenbereich, der eine Separierung zu den eigentlichen Spielfl√§chen erm√∂glicht. Insgesamt gelingt den Verfassern mit ihrer klaren, zur√ľckhaltenden Gestaltung und verantwortungsbewussten Materialisierung ein interessanter Beitrag zur L√∂sung der gestellten Aufgabe.
Lageplan M 1:200

Lageplan M 1:200

Innenraum

Innenraum

Lageplan M 1:500

Lageplan M 1:500

Erdgeschoss

Erdgeschoss

1.Obergeschoss

1.Obergeschoss

2.Obergeschoss

2.Obergeschoss

Ansicht Nord

Ansicht Nord

Ansicht S√ľd

Ansicht S√ľd

Schnitt a-a

Schnitt a-a

Schnitt b-b

Schnitt b-b