modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 04/2015

Neubau Kindergarten Oberwiesen

Modell

Modell

1. Preis

Architekten M├╝hlich + Partner BDA

Architektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Verfasser positionieren das zweigeschossige, kompakte Geb├Ąude im Nordwestbereich des Grundst├╝cks. Der Solit├Ąr steht als Pavillon im Park. Die ├Âstlich liegende Durchgangserschlie├čung ist sowohl f├╝r die Bahnhofstra├če als auch f├╝r die Oberwiesenstra├če eine leicht erreichbare Adresse. Um einen zentralen Versorgungskern mit s├Ąmtlichen Nebenr├Ąumen gruppieren sich im Erdgeschoss (EG) die gr├Â├čeren ├Âffentlichen R├Ąume, wie Mehrzweckraum und Mensa mit Ausrichtung zum Bestandsgeb├Ąude und Garten; des Weiteren der Personalbereich und die Schlafr├Ąume. Die vier Gruppeneinheiten befinden sich im Obergeschoss (OG) und bestehen jeweils aus Gruppenraum, Kleingruppenraum und Projektraum. Die dazwischenliegenden ├ľffnungen erm├Âglichen den Durchblick in die Landschaft. Die gro├če Flexibilit├Ąt innerhalb der Gruppenbereiche wird positiv beurteilt. Kritisch wird die Ausrichtung eines Gruppenraumes nach Norden gesehen, ebenso erscheinen die Flurzonen in manchen Bereichen zu eng. Das fehlende Personai-WC im Obergeschoss wird bem├Ąngelt. Die Stahl-Beton-Konstruktion, bestehend aus St├╝tzen und auskragender Betonplatte gew├Ąhrleisten einen Umlauf, der auch als zweiter Fluchtweg dient. Konsequent werden die Trennw├Ąnde als leichte Konstruktion in Holz und Glas ausgef├╝hrt. Die Fassade ist in Schichten aufgebaut und besteht aus variierenden vertikalen Holzlamellen, Holzfenstern mit dahinterliegenden Filzvorh├Ąngen. Der Entwurf ist in allen Bereichen logisch aufeinander abgestimmt. Dies gilt sowohl f├╝r die st├Ądtebauliche Ordnung und Erschlie├čung als auch f├╝r die innenr├Ąumlichen Gliederung bis hin zur Materialit├Ąt. Besonders bemerkenswert ist, dass die strenge Ordnung des Entwurfs dennoch nahezu punktgenau das Raumprogramm mit all seinen Forderungen umsetzt. Dadurch f├╝hrt die Arbeit zu einer besonders kompakten L├Âsung, die neben ihrer angenehmen Anmutung gro├če Wirtschaftlichkeit erwarten l├Ąsst. Bei einer weiteren Bearbeitung sollte der Ausf├╝hrer ├╝berpr├╝fen, ob der enge Rahmen des strengen Raumprogramms an einigen Stellen eventuell gelockert werden k├Ânnte. Dabei w├Ąre es dann m├Âglicherweise erreichbar, dass die Halle st├Ąrker als bis jetzt und mithin st├Ąrker als in der Auslobung gefordert, erweitert werden kann. Die Arbeit z├Ąhlt zu den besonders gelungenen Entw├╝rfen dieses Wettbewerbs.
Lageplan

Lageplan

Grundriss Erdgeschoss

Grundriss Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss

Grundriss Obergeschoss

Ansicht Nord-West

Ansicht Nord-West

Schnitt

Schnitt