modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 09/2023

Neubau Kindertageseinrichtung Kreuzgrund in Heilbronn

Perspektive

Perspektive

1. Preis

Preisgeld: 12.000 EUR

se\arch architekten PartGmbB

Architektur

merz kley partner

Tragwerksplanung

ErlÀuterungstext


Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit ist stark durch ihren klar gezeichneten 2-geschossigen und komprimierten Baukörper, der mit RĂŒcksichtnahme auf das Baufeld der Mensa an der richtigen Stelle positioniert ist. Es wird ein Vorplatz generiert mit einem ‚Hausbaum‘ vor dem Eingang, der als ‚point de vue‘ den Zugang markiert und atmosphĂ€risch auflĂ€dt. Parkierung und MĂŒll werden vom Eingang abgewandt platziert, um einen wĂŒrdigen Vorplatz gestalten zu können (wobei eine ĂŒberzeugende Integration des MĂŒllstandorts noch vermisst wird). Eventuelle FreirĂ€ume fĂŒr eine unschĂ€dliche Gestaltung des verkehrlichen Wendekreises sollten zudem ergriffen werden.

Der bauliche Zugang fĂŒhrt durch einen etwas knapp bemessenen Windfang zum ĂŒberraschend großzĂŒgigen Eingangs-und Garderobenbereich, der rĂ€umlich fließend auch in den Bewegungsraum ĂŒbergehen kann und somit ĂŒberzeugend die Langform das Hauses wiederspiegelt. Die DurchgĂ€ngigkeit der Entwurfsidee ist klar lesbar.

Die Orientierung der GruppenrĂ€ume als Doppel jeweils an den Kopfseiten des Hauses (Ost und West) sind ĂŒberraschend aber sinnvoll platziert und ermöglichen ungestörte Ausblicke in den eigenen Außenbereich und das weite Feld nach Westen.

Die Störung der Nachbarschaften reduziert sich. Innere Erschließungen sind großzĂŒgig dimensioniert und vor den Doppelgruppen werden Spielflure als halböffentliche PlĂ€tze vorgeschlagen, die eine Unterstruktur der großen Anlage anbieten. Kinder können sich auf diese Weise mit ihrem Gruppenort identifizieren.

Sowohl Fassaden, als auch Innenraumgestaltung sind als Holzbau ĂŒberzeugend angerissen und zeigen eine logisch strukturierte Bauweise und stimmungsvolle Ausbaudetails. DachĂŒberstand und Fluchtbalkone umfassen das GebĂ€ude gleichzeitig als Sonnen-, Witterungsschutz und AufenthaltsflĂ€che, was die scheinbare Masse des Hauses erhöht. Hier wĂ€re partiell eine Reduktion zu ĂŒberprĂŒfen. Durch das AbrĂŒcken des Baukörpers nach Osten werden fĂŒr die Ü3-Außenanlagen zusammenhĂ€ngende FlĂ€chen in naturnaher Gestaltung angeboten, die eine erste gestalterische Idee anbieten. FĂŒr die U3-FlĂ€chen werden sinnfĂ€llig kleinere FlĂ€chen nach Osten aufgezeigt, die vom weiten Blick ĂŒber‘s Feld leben. Das Ost-West-GefĂ€lle des GrundstĂŒcks muss hier im Detail ĂŒberprĂŒft werden.

Die Arbeit ist bestechend in ihrer stĂ€dtebaulichen Einfachheit und ihrer Komprimierung des Raumprogramms in eine strukturierte, schlichte und doch atmosphĂ€rische Architektur, die fĂŒr und mit diesem Ort und Landschaftsraum entwickelt ist.
Lageplan

Lageplan

Grundriss

Grundriss

Schnitt B

Schnitt B

Schnitt A

Schnitt A