modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2022

Neubau Kreishaus Hohenlohekreis in K├╝nzelsau

Lageplan

Lageplan

1. Preis / Zur Realisierung empfohlen

Preisgeld: 130.000 EUR

Kubus360

Architektur

dreigr├╝n Gross + Partner Landschaftsarchitekten mbB

Landschaftsarchitektur

HELBER+RUFF

Tragwerksplanung

GREENBOX Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

CAPE | climate architecture physics energy

Energieplanung

PBI Fassadenplanung

Fassadenplanung

nees Ingenieure GmbH

Brandschutzplanung

Architekturmodelle Boris Degen Modellbau

Modellbau

Erl├Ąuterungstext

Der Hohenlohekreis beabsichtigt den Neubau des Kreishauses Hohenlohekreis in der Kreisstadt K├╝nzelsau. Zun├Ąchst sollen an diesem Standort in drei Geb├Ąuden ├ämter und Dezernate zusammengefasst werden und hierf├╝r eine zukunftsweisende Neubebauung f├╝r den Hohenlohekreis in mehreren Bauabschnitten f├╝r insgesamt 590 Mitarbeiter*innen. Im Ideenteil soll die m├Âgliche Erweiterung des Kreishauses Hohenlohekreis durch einen weiteren Bauabschnitt mit einem Neubau f├╝r rund 100 Mitarbeiter*innen erfolgen und so die Zentralisierung der Kreisverwaltung fortgesetzt werden.
KONZEPT:
Basierend auf dem st├Ądtebaulichen Wettbewerb 2018, f├╝hrt unser Beitrag Leitlinien aus dem daraus resultierendem Masterplan vom B├╝ro ORplan fort und schafft dabei eigene Qualit├Ąten f├╝r ein lebendiges Quartier im Herzen von K├╝nzelsau.
Unter dem Leitsatz ÔÇ×form follows functionÔÇť wurde das Kreishaus gem├Ą├č dem Raumprogramm entwickelt und in passgenauen Geb├Ąudestrukturen weiter ausformuliert. Dabei zeigt der Entwurf das Potential einer freir├Ąumlichen hochwertigen Gestaltung mit der M├Âglichkeit einer abschnittweisen Realisierung der Neubauten.
STÄDTEBAULICHE LEITIDEE
Das Kreishaus bildet mit der zentralen Lage des Wettbewerbgrundst├╝cks entlang der Stadtachse eine wichtige Visitenkarte sowohl f├╝r die Stadt K├╝nzelsau als auch f├╝r den gesamten Landkreis. Die st├Ądtebauliche Leitidee basiert auf dem Zusammenspiel zwischen Stadtachse und dem Geb├Ąudeensemble des Kreishauses. Das Ziel ist dabei eine gezielte Besucherlenkung und klare Orientierung im Au├čenraum zu erzeugen.
Auszug aus dem Preisgericht:
ÔÇ×Neben der Setzung der Bauk├Ârper, die ihre H├Âhen und Fluchten durch leicht geneigte D├Ącher und konkave Fl├Ąchen brechen, ├╝berzeugt der Beitrag mittels Erschlie├čungen, die in den Erdgeschossen in allen Bauk├Ârpern durchbinden und f├╝r den jeweils angemessenen Eintritt sorgen. Folgerichtig liegen an diesen erdgeschossigen Foyers die Treppenkerne und in den Bauabschnitten 1, 2.1 und 2.2 die gewendelten Freitreppen, die in Luftr├Ąume eingestellt sind und die r├Ąumliche Disposition der H├Ąuser erlebbar machen.
[ÔÇŽ]
Mit diesem diskussionsw├╝rdigen Beitrag wird dem Preisgericht ein Entwurf dargelegt, der neue Perspektiven aufzeigt und ganz subtil ├╝berzeugt.ÔÇť

Beurteilung durch das Preisgericht

Mit dem Entwurf f├╝r den Neubau des Kreishauses setzt der Hohenlohekreis in der Stadt K├╝nzelsau einen pr├Ągnanten Stadtbaustein, der sich auf dem Masterplan f├╝r das westliche Stadtquartier beruht. Die Ausbildung einer Stadtachse vom Rathaus stadtausw├Ąrts ist das zentrale Leitbild f├╝r diese st├Ądtebauliche Neuordnung. War bisher lediglich eine Aufweitung des Boulevards nach S├╝den vorgesehen ├╝berzeugt der Entwurf mit einem weiteren Platzsequenz im Nordosten, die ├Ąu├čerst geschickt den 2. und 3. Bauabschnitt zusammenbindet und bestechend simpel auch daf├╝r sorgt Haus B einbinden zu k├Ânnen, sollte es nicht abgebrochen werden. Dar├╝ber hinaus ├╝berzeugt die Jury die Aufenthaltsqualit├Ąt, die von dem ÔÇ×KreishausplatzÔÇť ausgehen d├╝rfte.

Neben der Setzung der Bauk├Ârper, die ihre H├Âhen und Fluchten durch leicht geneigte D├Ącher und konkave Fl├Ąchen brechen, ├╝berzeugt der Beitrag mittels Erschlie├čungen, die in den Erdgeschossen in allen Bauk├Ârpern durchbinden und f├╝r den jeweils angemessenen Eintritt sorgen. Folgerichtig liegen an diesen erdgeschossigen Foyers die Treppenkerne und in den Bauabschnitten 1, 2.1 und 2.2 die gewendelten Freitreppen, die in Luftr├Ąume eingestellt sind und die r├Ąumliche Disposition der H├Ąuser erlebbar machen.

Die Grundrisstypologie des 1. Bauabschnitts, ein klassisches Kombib├╝ro, erm├Âglicht mit den gut positionierten Erschlie├čungskernen Grundrisskonfigurationen, die die ├Ąmterweise Zuweisung gelingen l├Ąsst. ├ťberhaupt sind innere Wegef├╝hrungen und deren Belichtung gut gel├Âst, das Atrium ist hierbei das zentrale Bauteil, das in seiner Proportion nochmal zu ├╝berpr├╝fen ist.
In den weiteren Bauabschnitten ├╝berzeugen die Grundrissgliederungen, die obwohl polygonale Bauk├Ârper gew├Ąhlt wurden, sauber geschnittene und funktional vern├╝nftig zu bespielende R├Ąume ergeben, und die Gemeinschaftsbereiche geschickt in den Schnittmengen anordnen.

Die Konsequenz in der st├Ądtebaulichen F├╝gung setzt sich mit dem Vorschlag zur Konstruktion fort. Die vorgeschlagene Holzhybridbauweise, setzt schl├╝ssigerweise die modulare Ordnung vom Grundriss bis hin zu den Fassaden fort. Die alles ├╝berlagernde Gliederung mit den kompositorisch gesetzten Fensterb├Ąndern und Fenstern tr├Ągt zu einem zeitlosen und ruhen ├Ąu├čeren Erscheinungsbild bei.

Mit diesem diskussionsw├╝rdigen Beitrag wird dem Preisgericht ein Entwurf dargelegt, der neue Perspektiven aufzeigt und ganz subtil ├╝berzeugt. Sollte die Arbeit weiterverfolgt empfiehlt das Preisgericht an dem neu geschaffenen Stadtplatz zwischen BA 2. und 2.1 im Erdgescho├č ├Âffentliche Nutzungen vorzusehen, die den Stadtplatz beleben.
Perspektive Kreishausplatz

Perspektive Kreishausplatz

Perspektive Innenraum

Perspektive Innenraum

Piktogramm Bauabschnitte

Piktogramm Bauabschnitte

Grundriss Erdgeschoss

Grundriss Erdgeschoss

Grundriss Obergeschoss

Grundriss Obergeschoss

Ansicht Quartiersachse

Ansicht Quartiersachse

Ansicht Quartiersachse

Ansicht Quartiersachse

Ansicht Seestra├če

Ansicht Seestra├če

Ansicht Stuttgarter Stra├če

Ansicht Stuttgarter Stra├če

Schnitt B_B

Schnitt B_B

Schnitt C_C

Schnitt C_C

Schnitt D_D

Schnitt D_D

Teilansicht Fassade

Teilansicht Fassade

Modell

Modell

Modell

Modell

Modell

Modell