modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 07/2009

Neubau ├ľBB Konzernzentrale Hauptbahnhof Wien

Nachtperspektive

Nachtperspektive

1. Rang / Gewinner

Zechner & Zechner ZT GmbH

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Die ├ľBB hat entschieden, ihre Konzernzentrale in unmittelbarer Nachbarschaft zum geplanten, neuen Hauptbahnhof Wien zu errichten. Aus dem EU weit ausgeschriebenen zweistufigen Generalplanerwettbewerb ging das Architekturb├╝ro Zechner & Zechner (www.zechner.com) als Sieger hervor. Die statisch konstruktive Bearbeitung erfolgt durch das Ingenieurb├╝ro Thomas Lorenz (www.tlorenz.at) , die Planung der technischen Geb├Ąudeausstattung ├╝bernimmt das B├╝ro Moser & Partner (www.moser-partner.at ).

Der Entwurf sieht einen 88m hohen Turm als Kopfbau des neuen Stadtteils s├╝dlich des geplanten Hauptbahnhofes vor. Durch eine S-f├Ârmige Verschwenkung des Bauk├Ârpers und ein Zur├╝ckweichen von der Baulinie im Norden ├Âffnet der Bauk├Ârper Raum zum Vorplatz. Die dynamische geschwungene Gro├čform sowie glatte, gerundete Oberfl├Ąchen wecken Assoziation zu modernen Hochgeschwindigkeitsz├╝gen.

Die gew├Ąhlte Geb├Ąudetiefe und Konfiguration der innen liegenden Kerne erlaubt im Sinne einer maximalen Flexibilit├Ąt die verschiedensten B├╝roorganisationsformen (Gruppen-, Zellen-, Kombib├╝ro, Business Club). Die unterschiedlichen Organisationsformen k├Ânnen somit sowohl innerhalb des Geb├Ąudes wie auch auf einer Etage im Sinne eines Mischb├╝ros realisiert werden. Die Strategie der reversiblen B├╝ros hat sich aufgrund seiner hohen Flexibilit├Ąt als investorisch optimiertes Konzept erwiesen, das leicht auf individuelle Nutzerw├╝nsche anzupassen ist.

Zechner & Zechner entwarfen ein nachhaltiges ÔÇ×schlankes Geb├ĄudeÔÇť mit niedrigem Prim├Ąrenergiebedarf und geringem Ma├č an Geb├Ąudetechnik bei gleichzeitig gesundem und behaglichem Raumklima. Dabei werden einerseits passive Systeme verwendet wie z.B.: Nutzung der thermischen Speichermassen durch Bauteilaktivierung, regelbarer au├čenliegender Sonnenschutz, nat├╝rliche L├╝ftungsm├Âglichkeit, W├Ąrmeabfuhr ├╝ber automatische Nachtl├╝ftung, Lichtumlenkung zwecks Optimierung der nat├╝rlichen Belichtung und Senkung des Beleuchtungsenergiebedarfs, nat├╝rliche Befeuchtung durch Pflanzinseln.

Die Heizung und K├╝hlung erfolgt in erster Linie durch Luft-/ Wasserw├Ąrmepumpen. Eine Solare K├Ąlteerzeugung unterst├╝tzt die K├╝hlung der B├╝rogeschosse. Zur Abdeckung der Spitzenlasten werden Fernw├Ąrme und Fernk├Ąlte verwendet.

Bei der weiteren Planung werden Ressourceninanspruchnahme und Abfallaufkommen sowie geb├Ąudebezogene Kosten im gesamten Lebenszyklus des Geb├Ąudes ber├╝cksichtigt, um ├Âkologischen und ├Âkonomischen Anspr├╝chen entsprechen zu k├Ânnen. Dies wird durch die Erlangung eines entsprechenden Nachhaltigkeitszertifikates dokumentiert werden.
Lageplan

Lageplan

Bahnhofsvorplatz

Bahnhofsvorplatz

Vogelperspektive

Vogelperspektive

Schnittperspektive B├╝ros

Schnittperspektive B├╝ros

Grundriss Regelgeschoss

Grundriss Regelgeschoss