modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 02/2010

Neubau Sporthalle und FreiflÀchengestaltung Schloss Stutensee

2. Preis

Schlude Ströhle Richter Architekten BDA

Architektur

freiraumconcept sinz-beerstecher + böpple

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Dem Verfasser gelingt es, die vorgefundene Baukörperstruktur schlĂŒssig durch die Addition zweier quadratische Baukörper (Grundschule und Sporthalle) weiter zu entwickeln. Schule und Sporthalle sind als eigenstĂ€ndige solitĂ€re Baukörper mit den vorhandenen GebĂ€uden auf selbstverstĂ€ndlicher Weise verwoben. Durch die versetzte Anordnung der GebĂ€ude entstehen spannungsreiche differenzierte AußenrĂ€ume. Die gewĂŒnschte Trennung der PausenflĂ€chen ist optimal gelöst. Die Angebote hierzu sind gleichermaßen selbstverstĂ€ndlich, angemessen und qualitĂ€tsvoll. In Zusammenspiel mit der Mensa entsteht vor der Sporthalle ein großzĂŒgiger Vorbereich.
Das Foyer erscheint zu knapp bemessen. Die Nebenraumzone im Erdgeschoss ist auf ihre funktionalen Anforderungen zu ĂŒberarbeiten.
Der Ă€ußert kompakte Baukörper lĂ€sst eine hohe Wirtschaftlichkeit erwarten. Durch das geschickte Überschieben der beiden Geschosse ergibt sich eine attraktive Eingangszone mit hoher AufenthaltsqualitĂ€t.
Die Fassadengestaltung wirkt durch die gewĂ€hlte Horizontalentwicklung angenehm zurĂŒckhaltend und sympathisch. Offene und geschlossene Fassadenteile stehen im spannungsreichen Spiel zueinander. Dem Verfasser gelingt es, durch die gewĂ€hlte ZurĂŒckhaltung den Tenor des Gesamtensembles zu treffen und diesen wohltuend und gefĂ€llig weiter zu entwickeln.
Zu bemĂ€ngeln ist die Überfahrung der Zone nördlich der Hauptschule. Die weit
dimensionierte Esplanade verleiht dem GesamtgefĂŒge eine ĂŒberzeugende GroßzĂŒgigkeit.