modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 08/2023

Neubau Verwaltung UKSH-Campus in Kiel

Unverbaute Sichtachse auf den Akademiegarten des UKSH-Campus

Unverbaute Sichtachse auf den Akademiegarten des UKSH-Campus

Teilnahme

:mlzd

Architektur

Architekten Venus GmbH

Architektur

GRIEGER HARZER DVORAK

Landschaftsarchitektur

hhpberlin - Ingenieure f├╝r Brandschutz GmbH

Brandschutzplanung

Assmann Beraten + Planen GmbH

Tragwerksplanung

AMP Parking Europe GmbH

Verkehrsplanung

Drees & Sommer AG

Nachhaltigkeitskonzept

Erl├Ąuterungstext

Ausbildung bedeutet Wissensvermittlung, Selbststudium, informeller Austausch, Konzentration, aber auch Erholung! Um den baulichen Rahmen f├╝r diese T├Ątigkeit zu schaffen und den Wert gesunden Lernens zu w├╝rdigen, wird die Akademie und der Au├čenraum zum dritten P├Ądagogen. Der Anspruch, einen gr├╝nen Campus zu entwickeln, der ├╝bergeordnet die Kieler Landschaftsr├Ąume Schlossgarten und Ratsdienergarten verbindet, ist der Leitgedanke dieses Projektes.
Ziel des st├Ądtebaulichen Entwurfs ist es, ein Ensemble aus Verwaltung, Akademie und den historischen Gropiusbauten zu entwickeln. Die Nutzungseinheiten der Akademie und der Verwaltung werden in zwei Geb├Ąudeteilen untergebracht, die durch einen gemeinsamen Sockel verbunden sind.
Durch die Gliederung der Baumasse in zwei Volumen und deren Setzung entstehen ÔÇ×gr├╝ne FugenÔÇť zwischen den Geb├Ąuden. Die Fugen rhythmisieren die stra├čenbegleitende Bebauung und bilden den landschaftlichen ├ťbergang zum Akademiegarten im Zentrum des Ensembles. Die Neubauten und die historischen Gropiusbauten bilden einen Rahmen, der den Akademiegarten im Inneren des Grundst├╝cks umschlie├čt. Es entsteht ein Freiraum, der den Auszubildenden und Mitarbeitern des UKSH zur Erholung und als Aufenthaltsort dient. Eine landschaftlich gestaltete Freitreppe f├╝hrt von der Brunswiker Str. zwischen Akademie und Verwaltung in den Akademiegarten; die Treppe wird als Aufenthaltsbereich entwickelt, der durch den Sichtbezug zur Kieler F├Ârde eine hohe Aufenthaltsqualit├Ąt erh├Ąlt. Die Verwaltung und die Akademie mit Tiefgarage und Parkpalette werden in zwei Bauabschnitten unabh├Ąngig voneinander errichtet. Beide Geb├Ąudeteile werden nachtr├Ąglich ├╝ber den gemeinsamen Sockel (EG und UG) miteinander verbunden.
Erweiterung der Lehrr├Ąume durch gr├╝ne Terrassen

Erweiterung der Lehrr├Ąume durch gr├╝ne Terrassen

Lageplan

Lageplan

Piktogramm Bauphasen

Piktogramm Bauphasen

Piktogramm Erschlie├čung

Piktogramm Erschlie├čung

PiktogrammGr├╝nraum

PiktogrammGr├╝nraum