modgnikehtotsyek
TĂ„GLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Einladungswettbewerb | 06/2020

Neubauten am Baakenhafen in der HafenCity Hamburg

we-house Baakenhafen Baufeld 98 Baakenallee, Visualisierung Moka Studio

we-house Baakenhafen Baufeld 98 Baakenallee, Visualisierung Moka Studio

1. Preis / Baufeld 98

Preisgeld: 15.900 EUR

Eble Messerschmidt Partner Architekten und Stadtplaner PartGmbB

Architektur

Ramboll Deutschland GmbH

Landschaftsarchitektur

ee concept gmbh

Bauphysik, Energieplanung

knippershelbig GmbH

Bauingenieurwesen

Joachim Böttcher, Eco-Design Berater

sonstige Fachplanung

The Forest Farmers GmbH & Co. KG

sonstige Fachplanung

moka-studio GbR

Visualisierung

Erläuterungstext

Die Stadt der Zukunft wird ihr Gesicht radikal ändern. Nachhaltige Konzepte setzen sich funktional und visuell durch. Öffentlicher Raum, Infrastruktur, Bauweisen und Stadtlandschaft zeigen in einer Ästhetik der Nachhaltigkeit, wie wir den Herausforderungen des Klimawandels gerecht werden. Im nach-haltigen Quartiersbau sind urbane Holzbauten – nachhaltig qualifiziert – Flaggschiffe dieser Entwicklung.
Das Projekt drückt funktional und gestalterisch diesen Wertewandel und gemeinschaftlichen Wohn-sinn einer verantwortungsbewussten Bewohnerschaft aus. So erleben wir das we-house-Konzept als einen Avantgarde-Schritt in diese Richtung. Das neue Gebäude möchte sich als identitäts-stiftendes Mitglied in die Familie des Baakenhafen-Quartiers einbringen.
Mit seiner unverwechselbaren Gestalt zeigt es ein ganzheitliches Konzept, in dem sich die Orientierungen hin zu einem gesunden und ökologischen Lebensraum für Bewohner und Nachbarschaft zusammenbinden:
- die vielfältige Wohnwelt mit gemeinschaftlichen Lebensformen
- die hohe Ambition einer nachhaltigen Bauweise mit möglichst CO2-neutralem Lebenszyklus
- die Einladung von Stadtnatur mit Biodiversität und Klimakomfort
In einem integralen Entwurfsprozess wachsen die Entwurfselemente und Formgebungskräfte zu einem ganzheitlichen Organismus zusammen. So wird die Gestalt und Anmutung sichtbarer Ausdruck einer integralen Komposition [...].

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Gebäude besticht auf den ersten Blick durch die ungewöhnlich expressive Fassadengestaltung mit viel Grün, sowohl in der Vertikalen, als auch der fünften Fassade, dem Dach. Verwoben wird diese grüne Fassade mit vorspringenden ein- bis zweigeschossigen Kuben und erhält dadurch einen skulpturalen Charakter, der dem Gebäude Kraft und Identität verleiht. Unterschiedliche Ausrichtungen der Elemente in den Fassadenseiten betonen die verschiedenen Blickwinkel auf das Gebäude und entsprechen den städtebaulichen Anforderungen. Damit entspricht es dem Wunsch nach einer ungewöhnlichen und ausdrucksstarken Architektur für die Bauaufgabe eines innovativen ökologischen, mehrgeschossigen Holzbaus im Hamburger Hafen. Die durchlässige Mittelzone im Erdgeschoss verlängert die Freiräume in den Innenraum und schafft klare Zugänge zu den beiden kompakten Treppenhäusern. Die Erschließung ist konsequenterweise kompakt an der Mittelzone orientiert, jedoch ohne Belichtung der Treppenhäuser in den oberen Geschossen. Die Erdgeschossnutzungen mit dem Galeriegeschoss sind klar und einfach gegliedert und öffnen das Gebäude als Sockelgeschoss konsequent zu dem erschließenden Platz und schaffen die notwendige Adressbildung. Die Wohnungsgrundrisse sind - im Gegensatz zu anderen Entwürfen - nicht durchgesteckt, orientieren sich aber immer zu zwei Seiten, was schöne Belichtungsmöglichkeiten und innenräumliche Qualitäten ermöglicht. Die Dachlandschaft ermöglicht vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und ist im Detail durchdacht. Mit einer Pflanzenkläranlage, Photovoltaik, einem Gewächshaus mit verschiedensten Beeten und einem „wilden“ Dachgarten mit Bienenstöcken, wird auch auf dem repräsentativen Kopf des Gebäudes ein ausgereiftes Gesamtpaket angeboten. Ergänzt wird das ganze durch eine Sauna im obersten Geschoss, ausgerichtet nach Süden und mit Zugänglichkeit wiederum auf das gemeinsam genutzte Dach. Die Arbeit stellt einen überzeugenden, gut durchgearbeiteten und mutigen Ansatz für die gestellte Aufgabe und den Ort her.
we-house Baakenhafen Baufeld 98 Petersenkai-Baakenpark, Visualisierung Moka Studio

we-house Baakenhafen Baufeld 98 Petersenkai-Baakenpark, Visualisierung Moka Studio