modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren
3. Rang 4 / 4

Nichtoffener Wettbewerb | 10/2008

Neuer Sitz des Parlaments der Deutschsprachigen Gemeinschaft

2. Rundgang

Eller + Eller Architekten

Architektur

ErlÀuterungstext

Das BestandsgebÀude wird um ein eigenstÀndiges Eingangs- und ParlamentsgebÀude
erweitert, das reprĂ€sentative Funktionen ĂŒbernimmt.
Das neue Foyer als zentraler Verteiler vermittelt zwischen Alt und Neu
und schafft gleichzeitig die barrierefreie Anbindung innerhalb beider
Baukörper.
Auf Eingangsebene gelangt man in den leicht abfallenden Plenarsaal,
eine offene Treppe bindet die darunter liegenden AusschusssÀle an, die
sich zum GelĂ€nde großzĂŒgig öffnen. Eine vorgelagerte Terrasse bietet
sich fĂŒr kleinere EmpfĂ€nge an.
Der Plenarsaal, das Herz des Erweiterungsbaus, wird besonders
akzentuiert aus dem Hauptvolumen herausgerĂŒckt, und ist so bei
AnnÀherung sofort erlebbar. Umspannt wird er durch eine glÀsernen
Fuge, deren Rahmen sich aus dem Foyervolumen entwickelt und so
spannende Durchblicke vom Empfang zur umgebenden Parklandschaft
bietet.
Der Bestand wird in Teilen bereinigt und innenrÀumlich behutsam der
neuen Nutzung zugefĂŒhrt - zum Neubau hin wird der vorhandene Zugang
erweitert, so das Alt und Neu als eine symbiotische Gesamteinheit
funktionieren.
3. Rang 4 / 4