modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 01/2021

Neues Quartier Gewerbepark Hilpertstra├če in Erlangen

1. Preis

Preisgeld: 21.000 EUR

Blauwerk Architekten GmbH

Stadtplanung / St├Ądtebau

grabner huber lipp landschaftsarchitekten und stadtplaner partnerschaft mbb

Landschaftsarchitektur, Stadtplanung / St├Ądtebau

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Gliederung der Bebauung in drei unabh├Ąngig voneinander funktionsf├Ąhige st├Ądtebauliche Figuren wird begr├╝├čt, schafft sie doch die Voraussetzung f├╝r die vom Auslober ausdr├╝cklich gew├╝nschte abschnittsweise Realisierbarkeit. Diese setzt sich auch unterirdisch in getrennten TG-Geschossen fort. Die belebte H├Âhenentwicklung ist durch die Heterogenit├Ąt der Umgebung inspiriert. Die entstehende Silhouette setzt die Akzente an den richtigen Stellen: Die Hochpunkte entlang der Hilpertstra├če k├Ânnen bereits im ersten Bauabschnitt gute Adressen bilden; sie wirken in den gesamten Stra├čenraum hinein als Merkzeichen. Die Klar- und Robustheit des Ansatzes schafft Variabilit├Ąt f├╝r die sp├Ąter folgenden Bauabschnitte. Der im S├╝den gesetzte, mit 12 Geschossen selbstbewusste Hochpunkt kann auch von Bahnreisenden als ein neues Merkzeichen Erlangens wahrgenommen werden. Ein guter Ansatz, dessen wirtschaftliche Tragf├Ąhigkeit aber nur bei einem deutlich vergr├Â├čerten Fu├čabdruck plausibel erscheint. Die vorgeschlagene Erschlie├čungsl├Âsung erreicht alle Bauk├Ârper und ist in der Lage, den durch den Handwerkerhof generierten Verkehr aufzunehmen. Im n├Ârdlichen Bereich nimmt die Hilpertstra├če als leistungsf├Ąhige ├Âffentlich gewidmete Stra├če den Erschlie├čungsring durch das Quartier auf. Eine Abschnittsbildung ist baurechtlich von der Gesamtinfrastruktur her m├Âglich. Die Anlieferung der Handwerksbetriebe erfolgt sinnf├Ąllig ├╝ber die Zwischenzonen, wobei die Binnenwegf├╝hrung und Dimensionierung nochmals ├╝berpr├╝ft und ggf. gest├Ąrkt werden m├╝sste. Die im Obergeschoss entstehenden, verkehrsfreien Innenh├Âfe k├Ânnen qualit├Ątsvolle ruhige Zonen bieten. Die Zenitbelichtung ├╝ber die inneren H├Âfe scheint teilweise unzureichend und kann evt. zu Nutzungseinschr├Ąnkungen in den unteren Geschossen f├╝hren. Der strukturelle Fassadenduktus wird begr├╝├čt, spiegelt er doch den innovativen Charakter des angestrebten Nutzungskonzepts wieder. Die Vorhangfassade mit den Holzlamellen gro├čer Spannweite w├Ąre jedoch technisch-konstruktiv und hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit noch nachzuweisen. Grunds├Ątzlich wird der Beitrag der Aufgabenstellung auf ├╝berzeugende Weise gerecht und l├Ąsst eine wirtschaftliche Realisierung zu.
Lageplan

Lageplan

Impression

Impression