modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 12/2015

Neues Wohnen an der Briesestra├če

Anerkennung

Preisgeld: 5.500 EUR

Axthelm Rolvien

Architektur

HOLZWARTH Landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur

RW plan

TGA-Fachplanung

LHT Lichtenau Himburg Tebarth Bauingenieure GmbH

Bauingenieurwesen

Erl├Ąuterungstext

Die Blockrandschliessung entlang der Briesestra├če und in nord - s├╝d Richtung bewirkt eine Sch├Ąrfung der wichtigen Gr├╝nverbindung zwischen Briesestra├če, Kienitzer Stra├če und der Lessingh├Âhe. Diese Verbindung stellt sich als polygonaler Weg dar, dessen Kanten ├╝ber breite Sitzmauern betont werden und durch Abpflanzungen entlang des Weges eine r├Ąumliche Qualit├Ąt f├╝r den Fu├čg├Ąnger oder Radfahrer erzeugt.
Die bestehenden B├Ąume werden so weit wie m├Âglich erhalten und betonen die Gr├╝nverbindung. Die S├╝dliche Ecke des Gr├╝nzuges erh├Ąlt als Akzent eine kleines Caf├ę mit Au├čentrerrasse gegen├╝ber des Eingangs zu Lessingh├Âhe.

Der Innenhof wird formal sehr zur├╝ckhaltend gestaltet, Rasenh├╝gel fassen ein zentrales Freiraumelement, und beherbergen Atelierwohungen entlang der Brandwand. Das Zentrale Element besteht aus einer Betoneinfassung als Sitzelement, mit Intarsien aus Stauden und Gr├Ąserpflanzungen und Spielelementen auf Kiesfl├Ąchen. Vertikal strukturiert wird der Innenhof durch Metallstelen, die als Spielelemente, Gestaltungselement und Rankhilfe f├╝r die Kletterpflanzen entlang der s├╝dlichen Brandwand dienen.

Beurteilung durch das Preisgericht

St├Ądtebauliche Einbindung: Der Entwurf folgt einer klassischen Block-Rand-Bebauung mit privatem Innenhof, der von zwei Passagen von der Westseite aus erschlossen wird. Dabei ist der s├╝dliche Bauteil zur Brandwand hin zur├╝ck versetzt und bildet einen attraktiven kleinen Platz vis-├á-vis zur Lessingh├Âhe aus. Dort ist folgerichtig auch das Caf├ę verortet. Erschlie├čung: Auff├Ąllig bei der Arbeit sind die sehr gro├čen Bauk├Ârpertiefen von ca. 19 m, die von der Jury kritisch diskutiert werden. Dadurch ergibt sich eine rationale Erschlie├čung mit insgesamt 4 innenliegenden doppelten Treppenh├Ąusern, die folgerichtig aus den Brandschutzanforderungen abgeleitet sind. Aus der Geb├Ąudekonfiguration ergeben sich geringe Abst├Ąnde zur Brandwand an der Kienitzer Strasse, durch die die Wohnungen im mittleren Baublock unzureichend belichtet sind. Die Erschlie├čung der Treppenh├Ąuser erfolgt zum Teil aus den Durchg├Ąngen in den Hof und aus dem Hof selbst. Einzig der Baublock an der Kienitzer Stra├če hat eine eindeutig auffindbare Adresse. Konstruktion: Die Au├čenw├Ąnde sind als tragende Konstruktion aus ged├Ąmmten Hohlziegeln mit einem einheitlichen Fensterraster vorgeschlagen. In den oberen Geschossen sind diese teilweise verdreht. Dies erscheint nicht nachvollziehbar und widerspricht dem Anspruch der Wirtschaftlichkeit. Barrierefreiheit: Grunds├Ątzlich sind alle Wohnungen mit Ausnahme der Atelierwohnungen barrierefrei geplant. Wohnungsgr├Â├čen: Durch die gro├če Tiefe ergeben sich einige Wohnungen mit reiner Nordorientierung sowie extrem tiefe und schmale 2-Zimmer-Wohnungen. Die Gemeinschaftswohnungen liegen als Ein-Zimmer-Appartements mit Gemeinschaftsraum an einem schmalen Mittelflur im s├╝dlichen Bauteil. Im Hof befinden sich einige Atelierr├Ąume, dadurch wird die Chance vertan, den ├Âffentlichen Raum auch auf der Westseite aufzuwerten. Stellpl├Ątze: Die Tiefgaragenzufahrt erfolgt von der Briesestra├če, das komplette Grundst├╝ck ist mit einer Tiefgarage und zahlreichen Abstellr├Ąumen unterkellert. Wirtschaftlichkeit: Die hohe Ausnutzung mit entsprechender Wohnfl├Ąche l├Ąsst eine wirtschaftliche Umsetzung erwarten. Architektonische Haltung / Identit├Ąt / Fazit: Mit den Mitteln eines klassischen St├Ądtebaus mit Lochfassade hat die Arbeit es geschafft, wirtschaftlich viel Wohn- und Abstellfl├Ąche zu generieren und damit einen anerkennungsw├╝rdigen Beitrag zur Diskussion geleistet. In ihrer bescheidenen Haltung bleibt die Arbeit jedoch hinter anderen Ans├Ątzen zur├╝ck.
Lage 200

Lage 200

Lage 500

Lage 500