modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 06/2004

Neugestaltung des Spielbudenplatzes

Konzept und Idee

Konzept und Idee

3. Preis

LĂĽtzow 7 MĂĽller Wehberg Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

Spengler Wiescholek Architektur//Stadtplanung PartGmbB

Architektur

Erläuterungstext

AKTUELLES VOM SPIELBUDENPLATZ

Die Vorstellungen der Entwerfer zum Spielbudenplatz ist dem Erläuterungstext zum Wettbewerb zu entnehmen.
Die Realisierung der Anlage entspricht den eingeflossenen Vorstellungen der Stadt und dem somit sog. Machbaren.
Die Verantwortung für die Betreibung des Platzes liegt , ebenso wie die Auswahl des Konzeptes aus den Preisträgerergebnissen 3.Platz , bei der Stadt.
Die Betreibergesellschaft hat einen Vertrag mit der Stadt die Architekten kennen diesen nicht und wurden auch nicht miteinbezogen. Die Betreiber wurden hingegen von Anbeginn in die laufende Planung einbezogen, es konnten jedoch nicht alle WĂĽnsche auf eine intensive Ausstattung des Platzes mit vorzuhaltender Veranstaltungstechnik aus KostengĂĽnden \"mitgliefert\" werden.
Der Platz wurde vor dem Umbau schon als prominenter Veranstaltungsort genutzt ( Schlagermove, Grand Prix Eurovision etc.) , die Veranstaltungstechnik wurde \"ambulant\" betrieben. So ist es auch nun noch der Fall.
Die Betreiber erhalten die Möglichkeit den Platz im öffentlichen Raum moderat und angemessen zu bespielen , es ist die Eigenart wirtschaftlich orientierter Unternehmungen wie der Betreibergesellschaft \"so viel rauszuschlagen wie möglich\" . Die Stadt hat die Aufgabe nur soviel zuzulassen wie für den öffentlichen Raum verträglich ist und dem gewählten Konzept Spielbude Fahrbetrieb ,welches aus dem internationalen und interdisziplinären Wettbewerb mit fast 300 eingegangenen Arbeiten ausgewählt wurde, entspricht.
Die zum Teil nachtretende Polemik der \"299 nicht ausgewälten\" Projekte und anderer Selbstberufener in der gegenwärtigen hybriden Diskussion spricht für sich.
Wir wĂĽnschen dem Platz , vor dem Hintergrund der Einmaligkeit des Ortes an der Reeperbahn, das die Chance welche das Konzept beinhaltet nicht in einer allzu kleinlichen und spieĂźigen Diskussion verspielt wird.



ERLĂ„UTERUNGSTEXT

SPIELBUDE HAMBURG – FAHRBETRIEB

Der im Herzen St. Paulis an der Reeperbahn gelegenen Spielbudenplatz wird zur Projektionsfläche unterschiedlichster Nutzungen und Darbietungen im öffentlichen Raum der Hansestadt. Eine besondere Qualität des Entwurfes bietet die Variabilität und Multifunktionalität der Nutzungs- und Gestaltungskonzeption, die den Veranstaltungen an diesem Ort einen besonderen Auftritt auf der Bühne der Stadt Hamburg ermöglicht.

„Zwei plus Zwei und Eins plus Zwei“ Platzbereiche werden durch die Anlage des „URBAN DANCEFLOOR“ (zentrale Platzfläche) zusammen mit den „SPIELBUDEN“ (mobile Bühnen) und den mit Baumhainen überstandenen „STADTTERRASSEN“ (Restaurationsterrassen) gebildet.
Die „SPIELBUDEN“ sind sowohl funktionsfähige Spielbühne als auch Objekt auf der Bühne des öffentlichen Ortes. Die Fassaden können sie mit bewegten Texten und Darstellungen animiert werden.
Der „FAHRBETRIEB“ der Bühnen ermöglicht eine frei wählbare Position auf der Platzfläche einzunehmen, so dass Räume unterschiedlichster Dimension und Nutzungsoption zu verwirklichen sind.

Die „STADTTRERRASSE“ sind ausgestattet mit Kiosk („SPIELBAR“) und Toiletten.

Die zentrale Platzfläche der „URBAN DANCEFLOOR“ ist in rotem, geschliffenem „Asphaltterrazzo“ ausgeführt. Der Platz wird an seinen Rändern durch Beleuchtungskörper begleitet, die neben der Illumination eine Effektbeleuchtung ermöglichen.

In the heart of St. Pauli located Spielbudenplatz becomes the projection of most different uses and presentations in the public area of Hanseatic city. A special quality of the draft offers variability and multi-functionality in the conception of the use and organization, which makes a special appearance for events and meetings possible at this place.

\"two plus two and one plus two\" place areas are formed by the arrangement of the \"URBAN DANCEFLOOR\" (central place surface) together with the \"SPIELBUDEN\" (mobile stages) and the \"CITY TERRACES\" (catering service area) gotten over with clusters of trees.

The \"SPIELBUDEN\" are both functional play stages as well as objects on the stage of the public place. The fronts of the Spielbude can be animated with moved texts and representations. The \"DRIVING\" of the stages makes it possible to take a freely selectable position on the Spielbudenplatz, so that areas of most different dimension and use option are to be carried out.

The \"STADTTRERRASSE\" receives beside an outside catering a \"Spielbar\" with a bar and few barstools as well as toilets.

The central place surface \"URBAN DANCEFLOOR\" is implemented in red, polished bitumen (Terrazzo). The \"urban dancefloor\" is accompanied at its edges by lighting installations, whose light play co-ordinated with the nocturnal Illumination of the stages.

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Verfasser ermöglichen mit Ihrem Entwurf eine variable Nutzbarkeit und Bespielbarkeit des Platzes. Durch verschiebbare Spielbuden enstehen verschiedene Raumgrößen, die je nach Veranstaltung und Bedarf realisierbar sind. Diese Lösung durchbricht nicht nur eine statische Platzgestaltung, sondern ermöglicht auch gleichzeitig Veranstaltungen.
Die Gestaltung der Parkeinfahrten bringt mit begrenzten Terrassen einen angenehmen Anblick und Aufenthaltsqualität. Die geplanten Mediaboxen sind auch bei verschlossenene Spielbuden attraktiv.

Die Beleuchtung beider Seiten des Platzes und der vorgeschlagene Belag sind gut vorstellbar. Die Gestaltung der Spielbuden selber scheint vollständig ausgeformt. Der Entwurf ist professionell durchdacht, braucht aber eine weitere Durcharbeitung. Eine qualifizeirte Ausführung scheint technisch und finanziell gut machbar.
Konzept und Idee

Konzept und Idee

Lageplan Realisierung

Lageplan Realisierung

Lageplan Realisierung

Lageplan Realisierung

www.ralfbuscher.de

www.ralfbuscher.de

www.ralfbuscher.de

www.ralfbuscher.de

Wettbewerbsperspektive

Wettbewerbsperspektive

Wettbewerbsperspektive

Wettbewerbsperspektive

www.ralfbuscher.de

www.ralfbuscher.de

www.ralfbuscher.de

www.ralfbuscher.de

Blick ĂĽber den Platz

Blick ĂĽber den Platz

Blick ĂĽber den Platz

Blick ĂĽber den Platz