modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2013

Neugestaltung Hahnplatz

Perspektive Platz

Perspektive Platz

Teilnahme

architecture + aménagement

Architektur

BGHplan Umweltplanung und Landschaftsarchitektur GmbH

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

Ein neues GebĂ€ude auf historisch belegtem Baugrund modifiziert die Raumbildung des Platzes. Der Stadtraum gliedert sich so in 2 ablesbare, miteinander verknĂŒpfte TeilrĂ€ume mit eigener PrĂ€gung, Hahnplatz und Abteiplatz. Der Kreisverkehr wird aus der wichtigen Bezugsachse von oberer Hahnstraße und Basilika heraus genommen und an den nördlichen Rand des Hahnplatzes verschoben. Es entstehen zusammenhĂ€ngend nutzbare TeilrĂ€ume und großzĂŒgige Querungs-möglichkeiten. Die Platztopografie wird mit den vorgegebenen Anschlusshöhen der GebĂ€ude weitgehend stufenlos und mit einheitlichem GefĂ€lle ausgebildet. Basilika und Platzfassaden werden in ihrer gesamten Höhe und Proportion erlebbar. An Stelle des Busbahnhofs tritt ein homogener Stadtplatz mit baumbestandenem Mittelpunkt in spannungsreicher Raumfolge mit dem nun entsiegelten Klosterhof. Die Raumabfolge von Hahn- und Abteiplatz wiederholt sich hier nach Ă€hnlichem Prinzip. Das Zentrum von PrĂŒm zeigt sich mit abwechslungsreichen neuen StadtrĂ€umen in angemessener GrĂ¶ĂŸe, Ausgestaltung und Korrespondenz zum stĂ€dtebaulichen Kontext der Stadt.