modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

offener 1-stufiger anonymer Gestaltungswettbewerb im Unterschwellenbereich | 07/2006

Neugestaltung Landhauspark und Promenade

Übersicht

Übersicht

2. Anerkennung

realgrĂŒn Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

  • Mitarbeitende:

    Florian Forster, Florian Forster Ute Andreas Carina Simmchen Gebhard Hierl

ErlÀuterungstext

LandhausPark und Promenade

Landschaftsarchitektonisches Konzept
Ausgangslage ist die Neubestimmung einer prominenten innerstĂ€dtischen Situation im Kontext verschiedenster zeithistorischer VerĂ€nderungen, Überformungen und Umnutzungen. Die Herstellung eines signifikanten Stadtraumes an dieser Schnittstelle bestimmt das vorgeschlagene Gestaltungskonzept. In der Umsetzung werden bekannte Elemente eines Parks - Schmuckpflanzungen, Heckenkulissen, BĂ€nke, Flanierwege, DenkmĂ€ler - in einer neuen Form zusammengebracht, miteinander verwoben. Ergebnis ist ein Band von unterschiedlichen Zöpfen, das sich unter und zwischen den grossen BĂ€umen durch den ganzen Park zieht, ihm im Dialog mit dem Baumbestand sein neues Bild gibt. An und zwischen diesen BĂ€ndern entstehen grĂ¶ĂŸere Bereiche, die die spezifischere Nutzungen wie Kinderspiel oder Bouleplatz aufnehmen. Als vis-a-vis zur grĂŒnen Baumkulisse des LandhausParks stehen die architektonischen Fassaden entlang der Promenade. Ihre Vorzone wird als großzĂŒgiger, offener FußgĂ€ngerbereich ausgebildet, als verbindendes gestalterisches Element finden sich auch hier die langen Bankkörper und die Mastleuchten.

Umsetzung
Material- und Farbkonzept
Helle Farben bestimmen die neuen Materialien: Dolomitsplitt, heller Asphalt, heller Fallschutzbelag, hochwertiger Kunststein aus Weissbeton. Im Kontrast dazu das intensive Farbband der Stauden, das in Anlehnung an einen Entwurf von Rem Kohlhaas die Farben der europÀischen LÀnder zeigt.

Pflanzkonzept
Auf der ruhigen Basis einer baumĂŒberstandenen RasenflĂ€che verweben sich ein buntes Staudenband und ein Heckenband, das verschiedenen Arten variiert.

Möblierungskonzept
Wegbegleitend findet sich ein breites, unterschiedlich modelliertes Bankelement, das in der Nacht zum selbstleuchtenden Objekt wird.

Lichtkonzept
Den Hauptweg im Park und den FussgĂ€ngerbereich entlang der Promenade begleiten Mastleuchten. Die inneren Parkbereiche werden ĂŒber die Bankelemente dezent beleuchtet. Als Kontrast zum eher dunkel gehaltenen Park werden die architektonischen Raumkanten - die Fassaden entlang der Promenade und das Landhaus- nachts durch dezente Beleuchtung aktiviert.
Pictogramme

Pictogramme

Schnitte

Schnitte

Grundriss

Grundriss

Perspektive am Landhaus

Perspektive am Landhaus

Perspektive von der Promenade

Perspektive von der Promenade