modgnikehtotsyek
TĂ„GLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2022

Neugestaltung Mainufer Heidingsfeld in WĂĽrzburg

Perspektive Mainuferpark mit Mainstufen

Perspektive Mainuferpark mit Mainstufen

2. Preis

Preisgeld: 30.000 EUR

Planorama Landschaftsarchitektur – Maik Böhmer

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Auftakt vom Städtle gelingt mit der Schaffung einer neuen, dem Radlersaal zugeordneten und für Veranstaltungen sehr gut nutzbaren Freifläche. Die Wegeverbindung zum Main orientiert sich an der vorhandenen Wegeführung entlang der historischen Stadtmauer und geht mit der bestehenden Topographie selbstverständlich um. Damit gelingt eine gestalterisch und funktional gute Anbindung an die neue Freizeitfläche sowie eine neue axiale Querung über die Seilerstraße.

Mit einer neu geschaffenen Platzaufweitung direkt an der Querung als Ausgangspunkt für das gesamte Gelände erschließt sich eine, tieferliegende, arenaartige und großzügige Grün- und Rasenfläche, die den Blick über den Main bis hin auf die andere Seite in die Weinberge freigibt.

Der Entwurf überzeugt mit der Schaffung von spannenden Räumen und Blickbeziehungen. Dies gelingt durch eine abwechslungsreiche Wegeführung, mehrere Spiel- und Aufenthaltsflächen entlang der neuen Wege und einer insgesamt sehr gelungenen Zonierung.

Vorhandener Baumbestand wird behutsam mit neuen Pflanzungen ergänzt und ergibt so dicht bewachsene Bereiche und gut nutzbare Freiflächen zum Spielen und Verweilen. Die von der Ausloberin erwünschten Vorschläge zur Unterbringung verschiedener Spiel-, Verweil- und Freizeitangebote sind in der Arbeit geschickt berücksichtigt. Dabei bilden die Spielflächen, zusammen mit den Baumsetzungen eine Übergangszone von der Seilerstraße hin zu den ruhigeren Aufenthaltsflächen entlang des Ufers. Die Anordnung der Funktionsbereiche wie das „Parken“ und das „Öfftl. WC“ ist gelungen, funktional richtig verortet, wirken selbstverständlich und sind an bestehende Versiegelungen angeknüpft.

Eine wirtschaftliche Erstellung des Entwurfs erscheint grundsätzlich möglich, da sich die vorgeschlagenen Eingriffe bis auf die Abräumung des Bestandsplateaus des heutigen Parkplatzes mit geringem Aufwand umsetzen lassen. Allerdings wirkt sich diese geplante Beräumung positiv auf die Retentionsbilanz des Mains aus.

Positiv zu bemerken ist zudem, dass der bestehende und bisher verdolte Bachlauf des Heigelsbaches in seinem Bestand weitestgehend belassen werden soll. Der EinmĂĽndungsbereich in den Main wird gestalterisch deutlich aufgewertet, indem attraktive Sitzgelegenheiten geschaffen werden und eine naturnahe Gestaltung in einem kleinen Bereich vorgeschlagen wird.

Das gewählte Gestaltungselement mit dieser Aufweitung ist auch ergänzend oder alternativ an anderer Stelle im Uferbereich denkbar. Die gewählte Breite des Geh- und Radweges entlang des Ufers erscheint funktional geeignet und kann die erwarteten Verkehre gut abbilden und Konflikte minimieren. Jedoch ist die Detailausbildung und der Versiegelungsgrad zu hinterfragen und ggf. zu reduzieren.
Perspektive Mainuferpark mit Uferweg

Perspektive Mainuferpark mit Uferweg

Lageplan

Lageplan

Schnitte

Schnitte

Detail Mainstufen

Detail Mainstufen

Detail Uferweg

Detail Uferweg