modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2021

Neukonzeption Strandhalle und Wohnunterkunft auf Spiekeroog

3. Preis

Preisgeld: 7.800 EUR

:mlzd

Architektur

Makiol Wiederkehr AG

Bauingenieurwesen

Dr. L├╝chinger + Meyer Bauingenieure AG

Bauingenieurwesen

eesome/ Architektur und Bild

Visualisierung

MMB - Modellbau Milde Berlin

Modellbau

Beurteilung durch das Preisgericht

Der st├Ądtebauliche Grundgedanke des Entwurfs besteht in der Ausbildung eines Ensembles aus einzelnen Bauk├Ârpern, die als gro├če, ┬┤ruhige┬┤ Volumen in die bewegte D├╝nenlandschaft gesetzt werden und als verbindendes Merkmal ein langegezogenes Dach ausbilden. Diese Grundhaltung f├╝hrt zu ausdrucksstarken Bauk├Ârpern, die sich selbstbewusst in die Topografie einf├╝gen, die Landschaft ├╝ber ein gl├Ąsernes Erdgeschoss ┬┤durchflie├čen┬┤ lassen. Das allseitig ├╝berstehende Dach bietet Schutz und bildet ├╝berdachte Au├čenbereiche aus. Die Bauk├Ârper bewirken mit dem Zusammenwirken zwischen dem gl├Ąsernen und einladenden Erdgeschoss und den dunklen, heruntergezogenen Dachfl├Ąchen einen starken und pr├Ągenden Gegensatz aus, der den besonderen Reiz der Anlage ausmacht.
Die Erdgeschosszonen und die Einschnitte wirken mit den ┬┤warmen┬┤ und hellen Materialien einladend nach au├čen. Der Hauptzugang auf der Ostseite liegt gut auffindbar vom Slurpad aus dem Ort oder vom Strand kommend und der Sommereingang vom Norden richtig zum Restaurant und zu den Au├čenpl├Ątzen. Leider wird nur eine geringe Zahl gedeckter und windgesch├╝tzter Pl├Ątze im Freien angeboten.
Im Inneren ist das Geb├Ąude gepr├Ągt durch einen gro├čen, st├╝tzenfreien Raum mit zentral gesetzter Kochinsel. Der Bezug nach au├čen ÔÇô im S├╝den zur D├╝nenlandschaft und im Norden zum Meer - wird durch diagonal gesetzte ├ľffnungen hergestellt, die den Bezug konzentriert und bewusst herstellen, aber gleichzeitig den tiefen Innenraum nur unzureichend mit Tageslicht versorgen k├Ânnen.
In der Logistik der Ver- und Entsorgung der K├╝che sind Defizite festzustellen, wie z.B., dass die Essensanlieferung zur Kochinsel durch den Gastraum f├╝hrt, die Geschirrr├╝ckgabe nicht g├╝nstig liegt und im Untergeschoss die Trennung des Schwarz-Wei├č-Bereichs nicht durchg├Ąngig hergestellt wird.
Das Bistro auf der oberen Ebene ist gro├čz├╝gig zug├Ąnglich, die Orientierung zum Meer und ├╝ber Eck zum Sonnenuntergang ├╝ber den breiten Au├čenbereich ├╝berzeugt, leider profitieren die G├Ąste an der Bar nicht davon.
Die P├Ąchterwohnung mit Ausgang ├╝ber die Haupttreppe an der S├╝d-Ost-Ecke gelegen, ist mit schmalem, tiefem Wohnbereich ung├╝nstig geschnitten.
Die Wohnunterkunft ist aus dem Prinzip der allseitigen Laubengangerschlie├čung entwickelt. Dies f├╝hrt bei den kleinen Apartments mit nur einem Raum an der Erschlie├čungsseite zu Beeintr├Ąchtigungen.
Das Konstruktionsprinzip der in Holzkonstruktionen entwickelten Bauk├Ârper aus Massivholzdecken und au├čenliegenden Brettschichtholztr├Ągern ist im kleinteiligen Raster des Wohngeb├Ąudes gut abgebildet, im Gastronomiegeb├Ąude f├╝hren die gro├čen Geb├Ąuderaster zu h├Âheren Aufwendungen.
Das Geb├Ąude ist gepr├Ągt durch die dunkle H├╝lle aus einer Bitumen-Einkleidung, die eine besondere Patina erhalten soll. Dieser Vorschlag wird in Bezug auf die Durabilit├Ąt und ├Âkologische wie ├Âkonomische Nachhaltigkeit des Materials kritisch und kontrovers diskutiert.
Der Entwurf bewegt sich mit seinen wirtschaftlichen Kenndaten im Vergleich aller Arbeiten im mittleren Bereich.
Zusammenfassend ein Entwurf, der mit einer klaren Haltung eine unverwechselbare Anlage entwickelt, die mit einem besonderen Charakter und einer eigenst├Ąndigen Interpretation der Aufgabe ├╝berzeugt.