modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 04/2015

Nördliches Ringgebiet, 1. Bauabschnitt

Perspektive von Nord-Ost

Perspektive von Nord-Ost

ein 1. Preis

Preisgeld: 18.000 EUR

O.M. Architekten BDA

Architektur

chora blau Landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

DIE BAUSTEINE

Die Blöcke werden eine kleinteilige stĂ€dtebauliche Struktur gegliedert - unterschiedliche Bausteine bilden das Ganze ohne beliebig zu sein - IdentitĂ€t wird geschaffen - ein harmonisches, aufeinander abgestimmtes Straßenbild entsteht.


DIE FUNKTIONSVERTEILUNG

Eine Durchmischung der unterschiedlichen Nutzungen (geförderter und frei finanzierter Wohnungsbau, Studentenapartements und Verkaufsobjekte) wird angestrebt - soziale Vernetzungen werden gefördert - ein kommunikatives Miteinander entsteht.


DIE STADTLOGGIA

Eine Besonderheit im Entwurf in den Bereichen des geförderten und frei finanzierten
Wohnungsbaus - Aktivierung der Erschließungszone als Kommunikationsort und Treffpunkt - der belebte BĂŒrgersteig wird ins GebĂ€ude geholt - VerknĂŒpfung von öffentliche und privaten Handlungsfeldern.

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit besticht zunĂ€chst in ihrer sensiblen und in der MaterialitĂ€t zurĂŒckhaltenden Erscheinung im stĂ€dtischen Raum.

Mit der vorgeschlagenen Wahl des WohnungsgrĂ¶ĂŸen-Mix wird allerdings von der von der Ausloberin ursprĂŒnglich geforderten Vorgabe abgewichen.

Diese riskante Entwurfsstrategie hat jedoch auch große Vorteile, denn die nach Norden ausgerichteten Wohnungen werden in der Hauptsache durch eine Laubengangerschließung bestimmt. Dadurch entsteht eine wirksame Zonierung, in der einerseits die Wohn- und Schlafbereiche nach SĂŒden ausgerichtet sind und andererseits die dienenden Funktionsbereiche, wie BĂ€der und KĂŒchen, wie eine LĂ€rmschutz-Marge zur Planstraße 52 wirken.

Die LaubengÀnge selbst sind in ihrer perforierten Struktur so angelegt, dass die jeweiligen WohnungseingÀnge eine hohe AufenthaltsqualitÀt besitzen.

Dem Verfasser gelingt es ebenfalls schon jetzt, eine organisatorisch schlĂŒssige Kita in der östlichen Baufigur zu organisieren und geschickt mit den AußenrĂ€umen zu verbinden. Auch die Verbindung mit der darĂŒber angeordneten Wohnnutzung hat ĂŒberzeugt.

Einige wenige Wohnungen, die an der Planstraße B nach SĂŒden ausgerichtet sind, erfĂŒllen nicht die Anforderungen, insbesondere in der sĂŒdwestlichen Blockkante. In dieser 3-Bundanlage können die Grundrisszuschnitte nicht ganz ĂŒberzeugen.

Trotz solider FunktionalitĂ€t der Tiefgarage konnten die Vorgaben der StellplĂ€tze nicht ganz erfĂŒllt werden.

Insgesamt ist dieser Entwurf, auch unter BerĂŒcksichtigung der schon erwĂ€hnten Kritikpunkte, ein ĂŒberzeugender Beitrag zur Entwicklung des nördlichen Areals des Ringgebietes in der Stadt Braunschweig.
Perspektive Haus SĂŒd

Perspektive Haus SĂŒd

Lageplan

Lageplan

Grundriss Erdgeschoss Haus West+Ost

Grundriss Erdgeschoss Haus West+Ost

Grundriss Obergeschoss Haus West+Ost

Grundriss Obergeschoss Haus West+Ost

Grundriss Erdgeschoss Haus SĂŒd

Grundriss Erdgeschoss Haus SĂŒd

Grundriss Obergeschoss Haus SĂŒd

Grundriss Obergeschoss Haus SĂŒd

LĂ€ngsschnitt

LĂ€ngsschnitt

Querschnitt

Querschnitt