modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2015

Ortsmitte

√úbersichtsplan

√úbersichtsplan

2. Preis

Preisgeld: 8.000 EUR

GHP Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

TCHOBAN VOSS Architekten GmbH

Stadtplanung / Städtebau

Erläuterungstext

Die Ortsmitte Kronshagen wird als neu gestaltete Platzfläche definiert, die alle wichtigen Gebäude und Freiräume miteinander verbindet. Zwei Bereiche definieren in Zukunft die zentralen Aufenthalts- und Identifikationsbereiche Kronshagens: Mit dem Rathausplatz und dem Park der Generationen entstehen zentrale Räume.
Eine einheitliche Belagsoberfläche aus großformatigen Pflasterplatten verbindet diese Freiräume auch untereinander. Dabei ergänzen zwei neue Wohnquartiere sowie das neue VBK-Gebäude den Bestand.

Beurteilung durch das Preisgericht

Städtebau und Bebauung
Der Entwurf √ľberzeugt durch die Ausbildung eines klar begrenzen Stadtplatzes, der sich in Nord-S√ľd-Richtung zwischen dem Rathaus und der Ladenzeile aufspannt. Durch die Platzierung des Caf√©-Pavillons im S√ľden vor der Ladenzeile wird die Wirkung dieses Entwurfsgedankens allerdings geschw√§cht. Die vorgeschlagenen Baumassen westlich des neuen Platzes erscheinen mit ihrer Hofausbildung vor dem Hintergrund der noch nicht absehbaren Verlagerung der Versorgungsbetriebe nicht flexibel genug. Die Kleinteiligkeit der n√∂rdlich angrenzenden Doppelhausbebauung wird als angemessen bewertet. Das vorgeschlagene Geb√§ude n√∂rdlich des Rathauses wird im Bezug zur umgebenden Bebauung als zu gro√üma√üst√§blich empfunden. Der Bebauungsvorschlag f√ľr das Grundst√ľck ‚ÄěSeilerei‚Äú wird im Ansatz als richtig bewertet. Positiv sieht das Preisgericht die Einheitlichkeit des Oberfl√§chenmaterials des Platzes zwischen Rathaus und Ladenzeile. Die Ausweitung der Vorzone vor der Ladenzeile sowie der hierdurch erreichte Bezug zum Bahnhaltepunkt wird begr√ľ√üt. Unverst√§ndlich ist dann jedoch die Platzierung eines Kioskes, der diese Aufweitung wieder zur√ľcknimmt. Insgesamt stellt die Arbeit 1040 einen qualifizierten Beitrag f√ľr die Entwicklung der Ortsmitte dar, dessen Schl√ľssigkeit jedoch nicht in allen Elementen zu √ľberzeugen wei√ü.

Freiraum
Durch die neuen Raumkanten entsteht ein ma√üst√§blich angemessener Marktplatz, der die R√§ume n√∂rdlich und s√ľdlich der Kieler Stra√üe zusammenh√§lt. Die Baumreihe entlang der Kopperpahler Allee und der B√ľrgermeister-Drews-Stra√üe bildet eine zus√§tzliche Platzkante und betont gleichzeitig den Eingang zum Rathaus. Das kr√§ftige Element der Kolonaden unterst√ľtzt dies zus√§tzlich, wirkt aber insgesamt √ľberinstrumentiert. Die vorhandene Gr√ľnanlage wird behutsam durch Spiel- und Aufenthaltsm√∂glichkeiten erg√§nzt, die entlang der richtig gesetzten Wegeverbindung zum Kathweg angeordnet sind. Die vorhandenen Parkpl√§tze am Bahnhaltepunkt werden neu geordnet und in der geforderten Anzahl nachgewiesen. Der Entwurf entwickelt eine differenzierte Abfolge st√§dtischer Freir√§ume vom urbanen Stadtplatz und √∂ffentlicher Parkanlage bis hin zu privaten Freifl√§chen. Die Verfasser finden dabei einen dem Ort angemessenen Ma√üstab in Dimension und Material. Die neuen Baumstandorte bed√ľrfen im weiteren Verfahren einer detaillierten √úberpr√ľfung.

Verkehr
Der Entwurf ber√ľcksichtigt die vorhandenen Stra√üenfl√§chen der Kieler Stra√üe, Kopperpahler Allee und B√ľrgermeister-Drews-Stra√üe und verzichtet auf das Angebot einer zus√§tzlichen Querungshilfe in H√∂he Kathweg. Die √úberquerung der Nord-S√ľdseite der Kieler Stra√üe soll durch eine breite LSA-gest√ľtzte Querung vor dem LSA-Knoten L194‚ÄďKopperpahler Allee hergestellt werden. Verkehrstechnisch wird dies aus Gr√ľnden der Leistungsf√§higkeit des Knotens nicht m√∂glich sein. Ohnehin wird auch der Querungsbedarf eine solche Aufweitung nicht rechtfertigen. Allenfalls w√§re die Durchf√ľhrung einer Pflasterfl√§che als optische Verbindung denkbar, unter Beibehaltung der gegenw√§rtigen Furten.
Perspektive Nord

Perspektive Nord

Nordbereich

Nordbereich

Perspektive S√ľd

Perspektive S√ľd

S√ľdbereich

S√ľdbereich

Belagsdetail

Belagsdetail