modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 09/2013

Park Mitte Altona

2. Rundgang

Karres en Brands

Architektur

G2 Landschaft PartG mbB

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

Der neue Stadtpark mit seinem ausgeprĂ€gten industriellen Erbe und einem in naher Zukunft entstehenden urbanen Kontext hat das Potential, ein Park mit großen AufenthaltsqualitĂ€ten fĂŒr alle Altersgruppen zu werden.

Trotz der ĂŒberschaubaren GrĂ¶ĂŸe des Parks wurde in der BĂŒrgerbeteiligung eine Vielzahl von Nutzungs- und AktivitĂ€tsansprĂŒchen formuliert. Als Essenz haben wir die Suche nach Natur in der Stadt, die Forderung nach einem funktionierenden Stadtteilpark und den Wunsch nach offenem Raum mit weiten BlickbezĂŒgen heraus kristallisiert.

Das großzĂŒgige Raumkonzept, verbunden mit intensiven ‘Natur- Zitaten’ bringt ein StĂŒck Landschaft aus dem Hamburger Umland in die Stadt. Weite Wiesen und Staudenfluren – eine intensive Wildnis auf engem Raum - gepaart mit einem Wassersystem, welches den zeitgemĂ€ĂŸen Umgang mit diesem essentiellen Element dokumentiert, stellen die Zutaten fĂŒr diesen Park in einer modernen Stadt dar.

Ein gerĂ€umiger Park, der Geschichte mit konzentrierten LandschaftseindrĂŒcken kombiniert, bietet diverse AnsĂ€tze und Möglichkeiten fĂŒr Erziehung, Imagination, Entspannung und vielfĂ€ltige AktivitĂ€ten.

Durch den bewussten Einsatz von GegensĂ€tzen – vom Wasser zum Wald, von Offenheit zur Dichte, vom Sand zum Fels, von Industrie zum Wohnen, von der Baumreihe zur Wildnis, vom Platz zum Feld – bietet dieser Park verstĂ€ndliche Landschaftserfahrungen fĂŒr alle Altersgruppen.

In unserer urbanen Welt brauchen wir mehr ‘wilde FreirĂ€ume’, auch wenn wir sie vielleicht nur im VorĂŒbergehen betrachten. Ihre fehlende Ordnung tut uns gut, lĂ€dt uns zum Verweilen ein und sie inspirieren und stimulieren das geistige Wohlbefinden in unserer von technischen EindrĂŒcken ĂŒberfrachteten Lebenswelt.