modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Konkurrierendes Auswahlverfahren | 10/2009

Platz des 9. November Berlin

Entwurf

Entwurf

Teilnahme

Henningsen Landschaftsarchitekten PartG mbB

Landschaftsarchitektur

Erl├Ąuterungstext

Konzentration
Die Gestaltung des Erinnerungsraumes an die Ereignisse des 9. November 1989 am Grenz├╝bergang Bornholmer Stra├če wird auf die eigentliche Platzfl├Ąche, den ausschlaggebenden Bereich zwischen Hinterlandmauer und territorialer Grenze konzentriert. Hier verorten sich die Hoffnung und das Warten auf das ├ľffnen der Tore ebenso wie die Erwartungen der B├╝rger und deren Euphorie.

Verdeutlichung
Zur Nachvollziehbarkeit des Verlaufes der Hinterlandmauer wird der fragmentarisch erhaltene Mauerteil durch in den Boden eingelassener Markierungen entlang der historischen Mauer-Baufluchten erg├Ąnzt.

Einbindung
├ťber die Treppenanlage am Br├╝ckenwiderlager wird der die ehemalige Grenze querende und sich im Bereich des Platzes des 9. November 1989 aufweitende Erfahrungsweg entlang der Bornholmer Stra├če mit dem Erfahrungsweg entlang des eigentlichen Mauerverlaufs verkn├╝pft. Der Mauerwegabschnitt im Bereich der B├Âsebr├╝cke wird gestalterisch mit einbezogen.

Bewusstmachung
Zentrales Element der Erfahrung und Auseinandersetzung mit dem Ort bleibt das Fragment der Hinterlandmauer, welches ├╝ber einen nun m├Âglichen Rundgang sowohl von der Seite des Grenz├╝berganges als auch von der Seite ÔÇÜHinter der MauerÔÇÖ erlebbar gemacht wird.
Die verschiedenen Medien der Erinnerung und der Wissensvermittlung ÔÇô die Stele des Informations- und Orientierungssystems Berliner Mauer, der Gedenkstein Grenz├╝bergang, die Erinnerungstafel B├Âsebr├╝cke sowie die Tafeln der neuen Bildergalerie ÔÇô werden durch ein Wegesystem miteinander verkn├╝pft und untereinander in Beziehung gesetzt.

Euphorie und Verhei├čung
Der schlichte Asphaltbelag, welcher den der Hinterlandmauer vorgelagerten Bereich des ehemaligen Grenz├╝berganges pr├Ągt, wird mit einem Schleier funkelnden Quarzglimmers ├╝berzogen ÔÇô Sinnbild f├╝r die Euphorie des Tages und die Verhei├čungen der sich neu erschlie├čenden Welt.
Das ÔÇÜDeck der ErwartungÔÇÖ erschlie├čt als in Richtung Westen vorgeschobene Plattform Ausblicke in diese verhei├čungsvolle Welt und bietet zudem den Raum, die Ereignisse des 9. November 1989 aus der aktuellen Perspektive zu reflektieren.
Perspektive Bornholmer Strasse

Perspektive Bornholmer Strasse

Perspektive Mauerradweg

Perspektive Mauerradweg