modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Mehrfachbeauftragung | 07/2011

Qualifizierungsverfahren Kokerei Hassel

ein 2. Preis

B├╝ro Drecker

Landschaftsarchitektur

Erl├Ąuterungstext

Die Stilllegung der Kokerei Hassel im Jahre 1999 hat zu einem
Strukturwandel gef├╝hrt, das Gel├Ąnde der ehemaligen Kokerei Hassel ist heute eine industrielle Brachfl├Ąche.
Im Zeichen einer nachhaltigen und ressourceneffizienten Fl├Ąchenentwicklung wird das Thema der Energiegewinnung in der gestalterischen Konzeption zum neuen Stadtteilpark aufgegriffen und in Form von Biomasseproduktion mit nachwachsenden
Rohstoffen umgesetzt. Um dem Wunsch nach sich selbst tragenden Nutzungen mit geringem Pflegeaufwand und dem Schaffen von Erlebnisr├Ąumen
f├╝r Freizeit und Erholung gerecht zu werden, wird ein Konzept mit flexiblen Fl├Ąchenbelegungen vorgeschlagen. Zur schnellen und effizienten Rekultivierung des Areals wird ein starkes r├Ąumliches Ger├╝st aus Wegen, Energiefeldern, zwei Erdskulpturen als Sicherungsbauwerk sowie Bereichen f├╝r Spiel und Sport vorgesehen.
Besteht ein Bedarf der Biomasseverwertung kann der Standort sukzessive durch niedrigere Energiepflanzen wie Raps oder Mais bepflanzt werden. Auf diese Weise bleibt die gro├če Mitte mit Geh├Âlzen als erkennbare Einheit erhalten und die Strukturvielfalt sowie der Erlebniswert entlang des Radweges werden gesteigert.
Das Anlegen weiterer Sukzessionsfl├Ąchen an den Randbereichen bereitet die r├Ąumliche Konfiguration der sp├Ąteren R├Ąume und ihrer Freizeitnutzungen vor. Gleichzeitig dienen sie als R├╝ckzugsorte f├╝r viele Tierarten und stellen Gr├╝nraumvernetzungen mit ├╝bergeordneten Landschaftsr├Ąumen her.
Lageplan

Lageplan

Piktogramm Gr├╝nverbindungen

Piktogramm Gr├╝nverbindungen

Entschichtung

Entschichtung

Schemaquerschnitt

Schemaquerschnitt

Matrix Raumkategorien

Matrix Raumkategorien

Parkweg zwischen den Erdskulpturen

Parkweg zwischen den Erdskulpturen