modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2017

RaiffeisenlagerhausgelÀnde

Perspektive

Perspektive

Anerkennung / 4. Rang

Preisgeld: 5.000 EUR

Harris + Kurrle Architekten BDA Partnerschaft mbB

Architektur

Jetter Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur, Stadtplanung / StÀdtebau

Beurteilung durch das Preisgericht

In der windmĂŒhlenartig gruppierten Anlage mit niedriger GFZ liegt das GebĂ€ude mit Mittags-betreuung, BĂŒrgertreff und Seniorenwohnungen im 1. und 2. Obergeschoss richtig an der Richthofenstraße. Durch die rechtwinklige Anordnung der Baukörper entsteht an der Nordseite eine dreieckige PlatzflĂ€che mit Brunnen, die gleichzeitig als EntrĂ©e zum BĂŒrgerplatz, zu den Seniorenwohnungen und zum gemeinschaftlichen Innenhof dient. Dort bildet ein gut proportionierter Platz einen qualitĂ€tvollen Nachbarschaftstreff. Eine diagonale Durchquerung des Gebiets wird ermöglicht. Äußerst kritisch werden die lange offene Tiefgaragenrampe und die sĂŒdlich davon angeordneten BesucherstellplĂ€tze gesehen.
Der Zugang der Mittagsbetreuung gegenĂŒber der Schule liegt richtig, wĂ€hrend der BĂŒrgertreff an der Nordseite des GebĂ€udes und die Seniorenwohnungen an der Ostseite etwas umwegig erschlossen sind.
Der Zugang des nördlichen GebĂ€udes, der ca. 1 m aus dem GebĂ€ude gehoben ist, ist nicht barrierefrei ausgebildet. Positiv hervorzuheben ist die Lage des Gemeinschaftraumes am Nordende des GebĂ€udes mit Orientierung auf Platz und Straße.

Die Appartements der Seniorencluster sind gut proportioniert, werden allerdings beidseits eines ĂŒber 30 m langen innenliegenden Flures angeordnet, der keinerlei rĂ€umliche QualitĂ€t aufweist, die Fluchtwege sind nicht ausreichend. Appartements fĂŒr Rollstuhlfahrer sind nicht nachgewiesen.

Die Anzahl der nachgewiesenen Wohnungen liegt am unteren Rand. Hier können die geringen AchsabstĂ€nde nicht ĂŒberzeugen (beschrieben 3,50 m, gezeichnet 3,10 m). Bei Haustiefen von ĂŒber 11m ergeben sich sehr unschöne Raumproportionen. Einzelne Wohnungen zeigen SchlafrĂ€ume nach Norden zur Bahn oder nach Osten zum Wirtshaus. Der LĂ€rmschutz wird hier nicht berĂŒcksichtigt.
Die holzverschalten Fassaden sollen der Anlage einen lebendigen Charakter verleihen. Wegen des Holzbaus sind die Fassaden folgerichtig durchgerastert. Dies fĂŒhrt allerdings zu einer gewissen Eintönigkeit mit BĂŒrofassadencharakter, die der Situation nicht angemessen ist.
Die öffentliche PlatzflĂ€che zur Raiffeisenstraße wird als gelungener Auftakt in das neue Quartier beurteilt. In diesem Zusammenhang erschiene eine Fortsetzung der öffentlichen PlatzflĂ€che westlich des Gemeinschaftsraums Richtung Richthofenstraße aus stĂ€dtebaulich-freiraumplanerischer Sicht wĂŒnschenswert.
Lageplan

Lageplan