modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren
2. Preis 19 / 19

Nichtoffener Wettbewerb | 12/2007

:rhein - Wohnen am Strom

3. Preis / Krankenhaus Porz

architekten.3P Feuerstein R├╝denauer & Partner

Architektur

r├╝denauer-architektur

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Zielsetzung des Projektes :rhein - \"wohnen am strom\" ist es hervorragende Wohnarchitektur in K├Âln an ausgew├Ąhlten Standorten am Rhein zu f├Ârdern. Im Stadtteil Porz am Prallhang des Rheins, in direkter Nachbarschaft zum Krankenhaus Porz, besteht hierf├╝r die M├Âglichkeit. 5 locker gesetzte Einzelgeb├Ąude markieren den Standort an der K├Âlner Stra├če. Trotz einer relativ hohen Dichte wird so ein hoher Grad an Durchl├Ąssigkeit aber auch an Identit├Ąt und Pr├Ągnanz erreicht. Die besondere Bogenform der Geb├Ąude interpretiert die besondere Atmosph├Ąre des Ortes (Wellen des Rheins, Segelboote, ...). Zwischen den Bauk├Ârpern entwickelt sich ein dichtes Netz von Wegen und unterschiedlichen Freifl├Ąchen (Mieterg├Ąrten, Quartiersplatz, Fahrr├Ąder/ M├╝ll), wobei darauf geachtet wird, da├č die unmittelbaren Vorbereiche zu den Wohnungen st├Ârungsfrei bleiben. Die Geb├Ąude selbst generieren durch die schr├Ągen Aussenw├Ąnde eine Vielzahl unterschiedlicher Wohnungsgr├Â├čen- und typen. Die Ost- West- Orientierung aller Wohnungen erm├Âglicht ein sonnendurchflutetes \"Durchwohnen\" mit phantastischen Ausblicken auf Wasser- und Landseite. Die einpr├Ągsame Gestalt der Geb├Ąude und die Position zueinander garantiert f├╝r nahezu alle Wohnungen einen ungehinderten Rheinblick. Die an der n├Ârdlichen Grundst├╝cksgrenze erschlossenenen Stellpl├Ątze sind in einer Tiefgarage mit direktem Zugang zu allen Erschlie├čungskernen der 5 Wohnge-
b├Ąude nachgewiesen. Zwischen Geb├Ąude B/C und D ist ein gesch├╝tzter Quartiersplatz angeordnet mit direkten Fu├čwegeverbindungen zum Rhein und ├╝ber den Patientengarten des Krankenhauses nach Porz. Kompaktl├╝ftungsger├Ąte mit W├Ąrmetauscher und Kleinstw├Ąrmepumpe, die dezentral in jeder Wohnung aufgestellt sind, sorgen f├╝r Heizung und Komfortl├╝ftung in einem. ├ťber einfach zu bedienende Tastaturen k├Ânnen individuell L├╝ftungs- und Heizbedarf eingestellt werden. In jeder Wohnung ist ein konventioneller Heizk├Ârper aufgestellt, der es den Bewohnern erm├Âglicht, nachzuheizen oder nasse Kleidung zu trocknen. Die Geb├Ąudeh├╝lle ist in einer hochw├Ąrmeged├Ąmmten und zugleich luftdichten Ausf├╝hrung vorgesehen. Isolationsst├Ąrken von 160mm/ Boden und 200mm/ geschlossene Fassadenfl├Ąchen sowie der Einsatz von 3- fach Verglasungen ergeben entsprechende, niedrige U-Werte. Die Frischluft soll vorgew├Ąrmt werden, hierzu werden in den Ecken der Tiefgarage wasserbef├╝llte Solarspeicher angeordnet. Solarspeicher haben gegen├╝ber Erdregistern den Vorteil, da├č die Temperatur geregelt werden kann und sie im Sommer zur Warmwasserversorgung beitragen k├Ânnen. Es wird eine Heizenergiekennzahl von 20kWh/m┬▓a angestrebt. Warmwasser kann ebenfalls ├╝ber eine einfache Sonnenenergie- Anlage erzeugt werden. Anfallendes Regenwasser wird gesammelt und f├╝r die Toilettensp├╝lung verwendet, es kann hiermit ein Deckungsgrad von ca. 60% erreicht werden. Konstruktiv ist daran gedacht alle Innenw├Ąnde in Leichtbauweise (Flexibilit├Ąt) zu erstellen, die Decken k├Ânnen schnell und kosteng├╝nstig mit vorproduzierten Spannbetonhohldielen hergestellt werden. F├╝r die gl├Ąsernen Fassaden sind hochwertige Holz- Alu- Konstruktionen vorgesehen. Der Innenausbau ist dem Standort und Anspruch entsprechend in hoher Qualit├Ąt vorgesehen.
2. Preis 19 / 19