modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 07/2012

Seepark Körbecke

Anerkennung

JKL Junker + Kollegen Landschaftsarchitektur und Stadtplanung

Landschaftsarchitektur

Architektur & Zeichnung Wolfram Gothe

Visualisierung

ErlÀuterungstext

Seepark Körbecke

Lage, Baumbestand, Topografie und Infrastruktur des bestehenden Körbecker Seeparks bieten ein großes Potenzial fĂŒr die Weiterentwicklung zum modernen Freizeitpark. Der Seepark ist ein grĂŒnes Ferienparadies am Wasser, das mit dem eingewachsenen Baumbestand Charme und IndividualitĂ€t ausstrahlt. Eine Überarbeitung der Struktur und Ordnung verleiht der Anlage zusammen mit der ErgĂ€nzung zeitgemĂ€ĂŸer Freizeitangebote in moderner Formensprache neuen Schwung und verhilft ihr zu mehr AttraktivitĂ€t unter Beibehaltung des jetzigen Charmes. Der einzigartigen Idylle im Kurpark wird durch einige wenige Eingriffe, zu neuem Glanz verholfen.

Als grundlegendes, prĂ€gendes Element fĂŒr den Entwurf diente eine Waben- bzw. Netzform, welche sich direkt und indirekt, in Architektur und FlĂ€chen ĂŒber das GelĂ€nde verteilt. Diese Formsprache ist sehr flexibel bei den topografischen und vegetativen ZustĂ€nden, die jetzt vorhanden sind und sich in Zukunft entwickeln.


Ein erster Blick ĂŒber den Seepark

Aus Richtung der Körbecker Ortsmitte erreicht der Besucher den neuen Seepark durch erweiterte Baumalleen. An der Schnittstelle von BrĂŒckenstraße und Seestraße entsteht weit ĂŒber dem Möhnesee ein großzĂŒgiger, zentraler Eingangsplatz, der erste Urlaubsstimmung aufkommen lĂ€sst. In seiner Mitte liegt ein großes rundes Wasserbecken, welches auf den See einstimmt und mit seiner ruhigen, unbewegten WasserflĂ€che Ruhe und Erholung vermittelt.

Vom Eingangsplatz aus verteilen sich die eintreffenden Besucherströme per PKW auf die zentrale Stellplatzanlage, mit dem Rad auf die FahrradabstellflĂ€chen oder zu Fuß direkt in die Parkanlage. Ein Besucher-Leitsystem mit Informationstafeln und Übersichtskarten gibt Auskunft ĂŒber die zahlreichen Freizeitangebote.

Die offene Eingangsituation wirkt sehr einladend. Von der Platzkante am Eingang hat man einen freien Blick ĂŒber das hanglagige GelĂ€nde mit den zahlreichen Sportanlagen, bis runter zum See und der Badebucht. Ein StĂŒck weiter in das GelĂ€nde hinein eröffnet sich ein zweiter Aussichtspunkt mit einem großzĂŒgigen Ausblick, von dem aus sich die beiden Haupt-Wegachsen ins GelĂ€nde erstrecken. Die erste Wegachse fĂŒhrt parallel zum Ufer in Richtung Osten entlang der Tennisanlagen und am Landschaftsinformationszentrum 'LIZ' vorbei bis in den großen Kurpark. Die zweite Wegachse reicht sĂŒdwestlich entlang der Sportterrassen und des Campingplatzes zum Besucherinformationszentrum 'BIZ', der Badestelle und dem Seeufer.


Spiel und Sport

Der vorhandene Parkplatz bleibt als zentrale Stellplatzanlage weitgehend bestehen, wird jedoch ĂŒber das GelĂ€nde der ehemaligen GĂ€rtnerei in Richtung des Campingplatzes erweitert. Ein großzĂŒgiger Wohnmobilstellplatz findet sich kĂŒnftig auf den frei gewordenen FlĂ€chen der GĂ€rtnerei.

Östlich dieser ErschließungsflĂ€chen befinden sich die terrassierten SportflĂ€chen des Körbecker Aktivparks. Sie fĂ€chern sich auf dem Weg zum Seeufer nach und nach aus dem Hang und bilden eine Pufferzone zwischen der Erschließungszone und dem landschaftlichen Parkbereich. Die Terrassen beinhalten ein Fußballfeld mit Hochzaun, eine anspruchsvolle ParkourflĂ€che, einen Skate-Park, Tischtennisplatten und schließlich ein Beachvolleyballfeld nahe der Uferpromenade. FĂŒr sportliche Kinder, Jugendliche und Erwachsene sind damit viele auf organisierten FlĂ€chen zu betreibenden Sportarten abgedeckt. FĂŒr viele weitere Hobbys bietet eine großzĂŒgige RasenflĂ€chen im Park ausreichend Aktionsspielraum.


Orangerie am See

In Richtung See schließt sich an die die Sportterrassen der Platz vor dem Besucherinformationszentrums an. Hier öffnet sich ein weiter Raum mit dem GebĂ€ude der Touristeninformation, der Verwaltung der Adventure-Golf Anlage und einer großen Terrasse auf dem Dach der Gastronomie. Aus der Beziehung von Topographie und Ufer entstand die Idee einer Orangerie am See, die ganzjĂ€hrig als Attraktion dient. Insbesondere in der Nebensaison können die Besucher ein bisschen Sommerfeeling erleben und in den Sommermonaten bilden die OrangenbĂ€ume auf der Promenade ein sommerlichen Flair. Von hier aus bietet sich ein wunderbarer Ausblick ĂŒber die Uferpromenade und den Campingplatz in Richtung SĂŒden auf den Möhnesee. Über eine Treppenanlage zwischen den GebĂ€uden oder wahlweise eine barrierefreie Rampenanlage westlich der GebĂ€ude, ist der Platz vor der SeebĂŒhne erreichbar. Zwischen der Außenmöblierung, dem Anschluss der beiden Uferpromenaden und dem Bereich des Restaurants ist der Blick frei auf die schwimmende SeebĂŒhne. Hier bietet sich ein Versammlungsort, an dem Musik und Unterhaltung, auf dem Wasser zum Highlight des Platzes werden. Direkt vor der andockenden BĂŒhne befindet sich das Körbecker Lichtzeichen – eine Landmarke im Seepark und eine Art moderner Leuchtturm. An der Spitze eines 30 m hohen, flexiblen Mastes, weist eine leuchtende Kugel den Weg.


Ein Spaziergang am Ufer

Die imposante Uferpromenade erstreckt sich nach Osten von dem Vorplatz der SeebĂŒhne entlang der Seekante Richtung Kurpark, bis zur FußgĂ€ngerbrĂŒcke im EinmĂŒndungsbereich Siepenbach. Sie fĂŒhrt vorbei an dem schon bestehendem Seecafe und dem Dortmunder Yachtclub – FlĂ€chen, die hier nicht beplant werden, aber nach Möglichkeit in das Konzept der Uferpromenade mit eingebunden werden sollten.
Die Promenade ist breit genug fĂŒr die gleichzeitige Benutzung durch Radfahrer und FußgĂ€nger, die sich auch ohne Verkehrsregelungen nicht behindern. Verteilt entlang der Promenade finden sich gefaltete Holzdecks in verschiedenen GrĂ¶ĂŸen und Höhen, auf denen der Besucher bei einem wunderschönen Blick hinaus auf den Möhnesee, sitzen, liegen, sonnebaden und entspannen kann.

Die Winkel, die schollenartig aus der geraden WegfĂŒhrung herausspringen, lockern die Promenade auf und schaffen unterschiedliche Aufenthalts- und AktionsspielrĂ€ume am Ufer. Direkt an der Promenade befinden sich drei Boulebahnen zum bespielen. Kugeln verleiht, ebenso wie die AusrĂŒstungen fĂŒr Adventure-Golf – das Besucherinformationszentrum. Von der Promenade fĂŒhren Rampen barrierefrei direkt ins Wasser. Sportliche Sonnenanbeter schwimmen bei passender Witterung hinaus auf die große Badeinsel, die ein StĂŒck weit hinter der SeebĂŒhne verankert ist. Nördlich der Promenade zieht sich eine großzĂŒgige RasenflĂ€che den Hang hinauf, auf der sich Besucher und BadegĂ€ste niederlassen können, um den Tag im Seepark zu genießen.


Camping am See

Wer sich vom Platz vor der SeebĂŒhne aus in Richtung Westen begibt, gelangt ĂŒber die zweite, landschaftlich gestaltete Uferpromenade zur BrĂŒcke ĂŒber den See. Die Promenade ist begleitet von einer Reihe Silberweiden, deren Äste im Wind wiegen und mit ihrem silbernen Laub eine gewisse Leichtigkeit vermitteln und Urlaubsstimmung verbreiten. Zwischen den Weiden befinden sich hier und da einige SitzbĂ€nke, von denen aus der Blick auf den See zu genießen ist und Passanten auf ihrem Weg ĂŒber den See ans SĂŒdufer zu sehen sind.

Hinter der Promenade befindet sich der ĂŒberarbeitete ADAC-Campingplatz. Die WegfĂŒhrung des Campingplatzes richtet sich in Zukunft hangabwĂ€rts rechtwinklig zum See aus. Jeder Camper hat das GefĂŒhl, sich in der ersten Reihe zu befinden. Eingerahmt mit BĂ€umen haben die Camper kĂŒnftig ihren eigenen Bereich am Möhnesee, fernab von den Tagesbesuchern und Touristen. Der ansprechend neu gestaltete Eingangsbereich am ADAC-Platz bietet durch die dort vorhandene BĂŒndelung von Gastronomie und VerwaltungsgebĂ€ude den zentralen Punkt der Campinganlage. Der Platz fĂŒhrt am Seeufer direkt zum Bootsanleger fĂŒr die Camper. Auch hier besteht die Möglichkeit, zum schwimmen ins Wasser zu gelangen.


Ein StĂŒck Landschaft

An der entgegengesetzten Seite des Seeparks befindet sich der Kurpark Körbecke. Von der Promenade aus ist er ĂŒber eine FußgĂ€ngerbrĂŒcke zu erreichen, die Nachts durch ein Feld fluoreszierender GrĂ€ser, in Szene gesetzt wird, die sich aus dem See erheben. Das KurparkgelĂ€nde selbst ist in sehr gutem Zustand, hier sind nur geringfĂŒgige Anpassungen vorgesehen. Die Wege werden aufgebessert, die BĂ€ume zum Teil aufgeastet und der Bestand stellenweise ausgedĂŒnnt. Die Uferpromenade des Kurparks bleibt unverĂ€ndert. Entlang der Wege ist ein Gesundheitspfad geplant, welcher die verschiedenen Besuchergenerationen zu sportlichen BetĂ€tigungen animiert.
Der Kurpark Körbecke bildet eine idyllische und ruhige TeilflĂ€che des Seeparks mit hoher AufenthaltsqualitĂ€t und einem abwechslungsreichen Wegesystem. Über den Siepenbach zieht der Kurpark sich ins Zentrum des Seeparks hinĂŒber, wo er sanft im GelĂ€nde auslĂ€uft. Kleine BrĂŒcken ĂŒber den naturnahem Bachlauf werten das kleine Tal zum zentralen Punkt der landschaftlichen Idylle auf.


Baumhaus, Natur und Abenteuer

Auch das geplante GebĂ€ude des Landschaftsinformationszentrums findet hier seinen Platz, In Art und Form eines Baumhauses thront es aus dem Hang heraus geschoben in der Vegetation ĂŒber dem Tal des Bachs, mit Blick Richtung See. Das Tal stellt eine unmittelbar erfahrbare, begeh- und begreifbare regionaltypische Landschaftsform fĂŒr Körbecke dar – die beste Grundlage fĂŒr ein Klassenzimmer im GrĂŒnen. Die im Landschaftsinformationszentrum geplanten Schulungen können somit bei gutem Wetter auch nach draußen in die Natur verlagert werden.

In der NĂ€he entsteht entlang des Bachlaufs ein Naturlehrpfad mit Findlingen, auf denen sich verschiedene Hinweise oder Zitate zur EinfĂŒhrung in die Themenbereiche Wasser, Ökologie und Landschaft befinden. Sinn dieses Lehrpfades ist es, Kinder und Jugendliche selbststĂ€ndig am Ufer aktiv werden zu lassen, um die Vernetzung der verschiedenen LebensrĂ€ume mit allen Sinnen erfahren zu können. Der Siepenbach wird so zum zentralen Erlebnispunkt. Er erfĂ€hrt eine zusĂ€tzliche Revitalisierung, indem seine WasserfĂŒhrung durch Pumpen dauerhaft gewĂ€hrleistet wird. Weiter im SĂŒden, westlich vom Bach befindet sich ein Niederseilgarten, in dem Kinder und Erwachsene gefahrlos balancieren, spielen und klettern können. Hier werden alle Sinne und motorischen FĂ€higkeiten beansprucht und die Besucher können gemeinsam ihre Grenzen abtasten.
Des weiteren befindet sich sĂŒdlich von der vorhandenen Tennisanlage im höher gelegenen Teil der Anlage einen ausgedehnter Abenteuerspielplatz.. Spiel und Erholung inmitten naturnaher Elementen wie geschĂ€lten BaumstĂ€mmen, großen Findlingen und viel Wasser macht diesen Spielplatz zu einem Paradies fĂŒr Kinder und Erwachsene. Im Sand graben, matschen oder auf den Ästen und Steinen klettern, Raum fĂŒr all das wird hier geboten. Neben dem Spielplatz zwischen den BĂ€umen befinden sich einige HĂ€ngematten, in denen sich Eltern ausruhen können wĂ€hrend ihre Kinder toben und spielen. Wem das zu langweilig ist, der kann auf den zwischen den BĂ€umen gespannten Slacklines seine Balance testen und trainieren.

Die Standorte der Adventure-Golf-Anlage werden teilweise neu platziert, jedoch nach Möglichkeit erhalten. Hinzu kommen im GelĂ€nde noch einige Körbe fĂŒr einen Parkours zum Frisbeegolf spielen, ein spaßiger Zeitvertreib, welcher das Publikum anlocken wird, da er hierzulande bisher noch sehr unbekannt ist. Die Utensilien dazu sind ebenfalls im Besucherinformationszentrum ausleihbar.

Insgesamt lassen die Neustrukturierungen und ErgĂ€nzungen den Seeparks Körbecke zu einer zeitgemĂ€ĂŸen Freizeitanlage werden, die den Besucher zu jeder Jahreszeit und Wetterlage interessante Angebote bietet.
PrÀsentationsplan | Seite 1

PrÀsentationsplan | Seite 1

PrÀsentationsplan | Seite 2

PrÀsentationsplan | Seite 2

PrÀsentationsplan | Seite 3

PrÀsentationsplan | Seite 3

Funktionsbereiche | Piktogramm

Funktionsbereiche | Piktogramm

Seepromenade | Lageplan

Seepromenade | Lageplan

Seepark Körbecke | Perspektive

Seepark Körbecke | Perspektive

Aktivpark | Lageplan

Aktivpark | Lageplan

Blick auf Taleinschnitt, Siepenbach und LIZ | Perspektive

Blick auf Taleinschnitt, Siepenbach und LIZ | Perspektive

Schnitt | durch den Aktivpark

Schnitt | durch den Aktivpark

Schnitt | entlang des Siepenbaches

Schnitt | entlang des Siepenbaches