modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 04/2013

Seeufer Sondern

BERNARD UND SATTLER

BERNARD UND SATTLER

Anerkennung

Preisgeld: 3.000 EUR

BERNARD UND SATTLER Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

ErlÀuterungstext

Sondern liegt im Herzen eines der schönsten zusammenhÀngenden NaturrÀume des Sauerlandes. Topografisch und morphologisch bemerkenswert ist die charakteristische, an einen MÀander erinnernde Form der WasserflÀche des Biggesees innerhalb der umgebenden Landschaft.
Als Teil ĂŒbergeordneter Konzepte, wie dem „NaturErlebnisgebiet Biggesee-Listersee“ oder dem „Radwegenetz SĂŒdwestfalen“, kommt Sondern aufgrund der zentralen Lage sowie der verkehrlichen und touristischen Bedeutung eine SchlĂŒsselrolle zu. Bereits heute ist der Olper Ortsteil durch das Nebeneinander von Zugbahnhof und Anleger fĂŒr die Personenschiffahrt Ausgangspunkt fĂŒr die Eroberung des Landschaftsraumes.
Doch Sondern hĂ€tte nicht diese ĂŒbergeordnete Bedeutung ohne seine NĂ€he zum Wasser: der Biggesee ist wohl der eigentliche Grund hierher zu kommen bzw. sich hier aufzuhalten. Zentrales Ziel einer Aufwertungsstrategie fĂŒr Sondern sollte es sein, neben notwendigen infrastrukturellen Verbesserungen, den Biggesee attraktiver zu erschließen.

Potentiale stÀrken und differenzierte FreirÀume schaffen
Die bestehende Promenade wird als attraktiver Teil des ĂŒbergeordneten Radwegenetzes gestĂ€rkt. Das Alleinstellungsmerkmal Sonderns, der Seebahnhof, wird im Sinne einer BĂŒndelung des Zentrums neu geordnet. Hier ist der Ort des Ankommens an dem sich verschiedene touristische Elemente, wie Information, Ticketverkauf, Treffpunkt oder GaststĂ€tte konzentrieren. Gerahmt wird das Zentrum durch einen Dreiklang von unterschiedlichen GrĂŒnflĂ€chen (Seepark, Rosenpark und Festwiese). Der wichtigste Attraktor ist jedoch der Biggesee.
Zentrales Anliegen des Konzeptes ist es FreirĂ€ume mit unterschiedlichen Nutzungsschwerpunkten und Zielgruppen anzubieten. Sondern, ein attraktiver Ort fĂŒr alle Generationen. Auf diese Weise soll sowohl die LebensqualitĂ€t fĂŒr die Anwohner erhöht wie auch der Tourismus gestĂ€rkt werden.
BERNARD UND SATTLER | Strukturelles Konzept

BERNARD UND SATTLER | Strukturelles Konzept

BERNARD UND SATTLER | Landschaftliche Einordnung

BERNARD UND SATTLER | Landschaftliche Einordnung

BERNARD UND SATTLER | Lageplan

BERNARD UND SATTLER | Lageplan

BERNARD UND SATTLER | Seepark und Rosengarten

BERNARD UND SATTLER | Seepark und Rosengarten

BERNARD UND SATTLER | Ausstattung

BERNARD UND SATTLER | Ausstattung