modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 12/2015

StadtbĂŒcherei neu.

ein 2. Preis

Fink Thurnher Architekten

Architektur

SM MODELL Martin Stocker

Modellbau

Beurteilung durch das Preisgericht

Ein eleganter WĂŒrfel wird prĂ€zise auf dem GrundstĂŒck platziert. Durch die Verteilung der Funktionen auf fĂŒnf Ebenen kann die quadratische GebĂ€udegrundflĂ€che moderat gewĂ€hlt werden und somit ein wohltuend und angemessen schlank erscheinender Kubus generiert werden.

Die GebĂ€udestruktur in ihrer klaren 3*3er StĂŒtzenordnung lĂ€sst ein hohes Maß an FlexibilitĂ€t und Anpassung an NutzungsĂ€nderungen zu. RĂ€umlich dominantes Element ist das großzĂŒgig, beinahe ĂŒberdimensioniert anmutende Treppenauge, welches die ausladende Rundtreppe inszeniert, reichhaltig Licht durch das gesamte GebĂ€ude fließen lĂ€sst und eine angemessene Vertikalverbindung und Beziehung aller Geschosse untereinander ermöglicht. Die Innenraumwirkung wird gezielt differenziert durch unterschiedlich ausgeformte Parapethöhen und vorgelagerte Podeste, sodass an die jeweiligen Themenbereiche angepasste Außenbeziehungen – von vollen Ausblicksmöglichkeiten bis geschlossenen WĂ€nden – angeboten werden.

Die Ausformulierung des GebĂ€udes ist einfach, elegant und unprĂ€tentiös. Gerade diese Eleganz und Noblesse könnte aber der Zielsetzung nach einer „Niederschwelligen und einladenden Plattform“ fĂŒr möglichst viele Besucher entgegen wirken.

Die funktionalen ZusammenhÀnge sind nicht in allen Bereichen optimiert, könnten jedoch aufgrund der offenen Raumstruktur adaptiert werden. Generell ist anzumerken, dass die Organisation der Funktionen auf weniger Ebenen verteilt aus Nutzersicht vorteilhaft gesehen wird. Das offene Treppenauge und die Stiegenanbindung der obersten Ebene sind brandschutztechnisch nicht unproblematisch und zu hinterfragen. Die erforderliche NutzflÀche ist in der Gesamtbilanz um ca. 4,5 % zu gering bemessen. Der kompakte Baukörper lÀsst eine hohe Wirtschaftlichkeit erwarten.