modgnikehtotsyek
TÄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Begrenzt offener architektonischer und landschaftsplanerischer Realisierungswettbewerb | 03/2009

Stadthafen Senftenberg

Lageplan

Lageplan

Ankauf

Winking · Froh Architekten

Architektur

LA.BAR Landschaftsarchitekten bdla

Landschaftsarchitektur

IngenieurbĂŒro Grassl GmbH

Bauingenieurwesen

ErlÀuterungstext

Stadthafen Senftenberg

Der Stadthafen Senftenberg wird zukĂŒnftig einen eigenstĂ€ndigen neuen Schwerpunkt innerhalb der Stadt prĂ€gen. Neben dem urbanen Zentrum um die Kirche und das Rathaus und dem grĂŒnen Zentrum um die Festungs- und Wallanlage entsteht mit ihm das touristische Zentrum am Senftenberger See. Seiner Bedeutung entsprechend erhĂ€lt der Hafen eine eigenstĂ€ndige, selbstbewusste Form und Gestalt. Denn es ist der Hafen selbst, der sich an dieser Stelle als Bauwerk zunĂ€chst ohne eine wesentliche stĂ€dtebauliche Arrondierung des Umfeldes behaupten muss.

Die Kontur der SeebrĂŒcke und Marina entwickelt sich aus dem vorhandenen Ufer mit seinen ĂŒbergeordneten Wegen, der bestehenden Platzanlage des WAL-Kundenzentrum, den vorgegebenen Funktionen und interpretiert subtil und dimensional das Trapez des historischen Marktes, die kristallinen Formen des Glacis, aber auch die Schichtungen des einstigen Tagebaus, dem der See seinen Ursprung verdankt.

Das neue weithin sichtbare Wahrzeichen des Hafens und Senftenbergs bildet ein Windmast am Auftakt der SeebrĂŒcke. Ein speziell hierfĂŒr gefertigter vertikaler Rotor in Form eines Segels versorgt den Hafen mit Strom. Es ist das zukunftweisende Zeichen fĂŒr den Weg der Stadt vom Braunkohletagebau in eine neue Ära.
Perspektive

Perspektive

SeebrĂŒcke

SeebrĂŒcke

FunktionsgebÀude

FunktionsgebÀude

Restaurant

Restaurant

Detail

Detail