modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb gem. RPW 2008 | 12/2010

Stadtquartier am M├╝hlbachbogen

Anerkennung

H2R Architekten und Stadtplaner

Architektur

Roos Landschaftsarchitektur

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Verankerung im Wegegeflecht der Altstadt bildet das R├╝ckgrat der Arbeit. Einfache st├Ądtebauliche Mittel schaffen ein robustes Grundger├╝st. Zwei winkelf├Ârmige Geb├Ąude stellen einen wirkungsvollen Schallschutz f├╝r die s├╝dlich gelegenen Zeilen her und bilden qualit├Ątsvolle wie auch ruhige Freir├Ąume aus. Es entstehen gute und differenzierte Raumsituationen, die auch der jeweiligen Nutzung Rechnung tragen. So sind im n├Ârdlichen Winkel Gewerbe,Einkaufen und Krippe untergebracht, im s├╝dlichen das betreute Wohnen mit einem gro├čz├╝gigen und gr├╝nen Vorfeld. Die senkrecht zum M├╝hlbach ausgerichteten Zeilen erlauben den Bezug zum Wasser f├╝r alle Teile der Wohnbebauung. ├ľffentliche und private Freifl├Ąchen sind klar differenziert.

Eher untergeordnet in seiner Bedeutung interpretiert die Arbeit den Vorplatz des Supermarktes an der Bindergasse. Positiv gesehen wird die Anbindung an den zus├Ątzlichen Br├╝ckenschlag aus der F├Ąrberstra├če. Insbesondere in der Gesamtsicht der angebotenen Wegeverbindungen. Die Abstandsfl├Ąchen werden im Bereich des Parkhauses sowie am s├╝dlichen M├╝hlbach ├╝berschritten. Das n├Ârdlich tangierende Gr├╝n stellt einen angenehmen Puffer zwischen Wohnbebauung und Parkhaus dar.

Die Situierung der TG-Zufahrten ganz im Norden, bzw. ganz im S├╝den lie├če es zu, den ├Âstlichen Bereich der Stra├če f├╝r der Durchgangsverkehr zu sperren bzw. verkehrberuhigt auszuf├╝hren.

Die Kinderkrippe zeichnet sich durch ein gro├čz├╝giges Raumangebot aus. Der Freibereich ist zwar knapp dimensioniert, verspricht jedoch in der gesch├╝tzten Anordnung eine angenehme Nutzbarkeit. Die Einzelhandelsfl├Ąchen sind gro├čz├╝gig dimensioniert und gut geschnitten. Die Lage der Anlieferung im Hauptzugang zum Wohnquartier von Norden ist zu ├╝berpr├╝fen.

Die st├Ądtebauliche Anordnung der Wohngeb├Ąude und die differenzierte Grundrissbildung verspricht zun├Ąchst eine hohe Wohnqualit├Ąt, die jedoch durch die Orientierung vieler Wohnungen nach S├╝d-Ost starke Einschr├Ąnkungen erf├Ąhrt. Die schalltechnischen Anforderungen werden durchgehend erf├╝llt. Die kompakten Bauk├Ârper und die einfachen Strukturen sichern die Wirtschaftlichkeit. Das Vorhaben ist gut in Teilprojekten realisierbar.