modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Gutachterverfahren | 11/2018

Studierendenwohnheim am Campus Altes Landgut

Finalist

Franz&Sue

Architektur

ErlÀuterungstext

Markanter Baukörper
Das GebĂ€ude bildet ein hochwertiges Entree in den Campus. In seiner monolithischen AusprĂ€gung bildet er vier stĂ€dtebaulich starke Kannten zu Verteilerkreis, Campus und Favoritenstraße. Im Inneren öffnet sich ein großzĂŒgiger, terrassierter Hof. Die geschlossene SĂŒdfassade lenkt den Blick auf das FH HauptgebĂ€ude, die sich öffnende Westfassade fĂŒhrt und begleitet die Studenten auf den Campusplatz.

Offenheit und Transparenz
Zum Campus hin öffnet sich der massive Körper ganz selbstverstÀndlich. Durch die Lage der öffentlichen Funktionen von Leisure und Fitness, Veranstaltungsraum und dem Foyer wird die Interaktion mit der Umgebung gefördert. Die Transparenz der öffentlichen Zone erlaubt eine Verwebung von GebÀude und Campus.

Verbindung mit Freiraum
Die Treppenanlage im Freiraum wird an der Westseite ins GebĂ€ude gefĂŒhrt und streckt sich hier bis in den Innenhof. Der öffentliche Raum westlich und der Hauptplatz im SĂŒden werden in das Erdgeschoss gezogen und stĂ€rken die Verbindung zwischen Studentenwohnheim und Campus. Das GebĂ€ude nimmt die fließende Bewegung des Freiraums auf und bewĂ€ltigt so elegant den Niveauunterschied.

Fassade und MaterialitÀt
Der massive Baukörper wird mit Eternitschindeln verkleidet und bekommt in Verbindung mit den vor- und rĂŒckspringenden Fenstern einen wohnlichen Charakter. Die Fenster mit separatem LĂŒftungsflĂŒgel erlauben eine optimale Belichtung und BelĂŒftung der Zimmer bei einer ökonomischen GrĂ¶ĂŸe.