modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Verhandlungsverfahren | 10/2009

Teilinstandsetzung und Modernisierung des Hauses der Berliner Festspiele - Objektplanungsleistungen

Eller + Eller Architekten, Haus der Berliner Festspiele, 2009-2011

Eller + Eller Architekten, Haus der Berliner Festspiele, 2009-2011

Zuschlag

Eller + Eller Architekten

Architektur

ErlÀuterungstext

Das denkmalgeschĂŒtzte Haus der Berliner Festspiele - die „Freie VolksbĂŒhne“- wurde in den Jahren 1960-63 durch den Architekten Fritz Bornemann errichtet.


In seiner heutigen Nutzung als Theater werden mehrere Veranstaltungsorte innerhalb des Hauses teilweise parallel bespielt: regulĂ€rer Spielbetrieb auf der HauptbĂŒhne, eigenstĂ€ndiger Spielbetrieb auf der SeitenbĂŒhne sowie Veranstaltungen in der Kassenhalle und im Rangfoyer.


In mehreren Bauphasen wurden mit zwischenzeitlichem Spielbetrieb die gesamte BĂŒhnentechnik (BĂŒhnenmaschinerie, Beleuchtung, Audio-/Video-/Kommunikationsanlagen) und die Haustechnik modernisiert und erneuert. Die öffentlichen Bereiche wie Zuschauerraum, Kassenhalle und Foyers wurden saniert und modernisiert: im Zuschauerraum u.a. Verbesserung der Saalakustik, Erneuerung der Saalbestuhlung, Sanierung der Wandpaneele, Integration von Kino- und Veranstaltungstechnik (z.B. Scheinwerferkonsolen im Saal, HĂ€ngevorrichtungen mit Integration sĂ€mtlicher AnschlĂŒsse in den Veranstaltungsorten), Sanierung von sanitĂ€ren Anlagen, Decken, WĂ€nden und Böden.


Die Instandsetzung der GebĂ€udehĂŒlle (Waschbeton- und Sichtbetonfassaden, Stahl-Glas-Fassade, Flachdach) wurde in der Vorplanung untersucht und LösungsvorschlĂ€ge in Abstimmung mit dem Denkmalschutz entwickelt. -

Eller + Eller Architekten, Haus der Berliner Festspiele, 2009-2011

Eller + Eller Architekten, Haus der Berliner Festspiele, 2009-2011

Eller + Eller Architekten, Haus der Berliner Festspiele, 2009-2011

Eller + Eller Architekten, Haus der Berliner Festspiele, 2009-2011