modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 04/2007

√úberdachung Kesslergasse/ Lange Zehntstrasse Schweinfurt

Perspektive Kesslergasse

Perspektive Kesslergasse

2. Preis

Ropertz & Partner Planungsgesellschaft mbH

Architektur

Erläuterungstext

Aufgabe
Um der komplexen Aufgabenstellung gerecht zu werden, ohne die vorhandenen Qualit√§ten der Haupt-Einkaufsstra√üen in der Schweinfurter Innenstadt zu mindern, muss eine √úberdachung aus unserer Sicht folgende Anforderungen erf√ľllen:
- Schutz vor widrigen Witterungeinfl√ľssen wie Regen und Schnee
- Höchstmaß an Transparenz
- Einhaltung aller bauaufsichtlichen Forderungen hinsichtlich Brandschutz und
Entfluchtung
- Verbesserung der bestehenden Wohnnutzung in den Obergeschossen durch
Abschirmung von den darunter
liegenden Nutzungseinheiten
- Nat√ľrliche Bel√ľftung und Belichtung
- Minimierung der Eingriffe in den Bestand

Dies kann nur durch eine extrem leichte Membrankonstruktion erreicht werden, deren materialspezifische Eigenschaften die gestellten Anforderungen optimal erf√ľllt.

Städtebauliches Umfeld
Die vier innerst√§dtischen Baubl√∂cke, welche die beiden Einkaufsstra√üen Kesslergasse und Lange Zehntstra√üe begrenzen, sind gepr√§gt durch ihre heterogene, kleinteilige Parzellierung, welche auf dem historischen Stadtgrundriss basiert. Dies spiegelt sich auch in der uneinheitlichen H√∂henentwicklung der Geb√§ude wider, soda√ü keine durchgehende Anschlu√üm√∂glichkeit f√ľr das Tragwerk einer √úberdachung besteht.
Basierend auf diesen Randbedingungen wird die √úberdachung in vier Teil√ľberdachungen aufgeteilt, welche oberhalb der B√ľro- und Ladenbereiche im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss an die Fassaden anbinden. Die dar√ľberliegenden Wohnungen behalten somit alle Qualit√§ten des urspr√ľnglichen Zustandes.
Der Kreuzungspunkt der beiden Gassen wird durch ein f√ľntes Dach betont, welches die anderen √ľberragt, und so den zentralen Punkt des Gebietes definiert.
Jede Teil√ľberdachung wird aus zwei sich verschr√§nkenden Haupttr√§gern gebildet, welche an den Grenzen der H√§user durch "wechseln" der Stra√üenseiten auf die kleinteilige Struktur reagieren, und sich an die jeweils g√ľnstigste Anschlu√üh√∂he der Fassaden anpassen. Hierdurch entstehen gegeneinander versetzte Dachfl√§chen, welche spielerisch den besonderen Charakter der beiden Einkaufsstra√üen betonen und verst√§rken.

Tragsystem
Die beiden Hauptträger werden durch sekundäre Nebenträger zu einem Primärtragsystem vervollständigt. Zur Verringerung der Spannweiten werden die einzelnen Träger zusätzlich durch eine Drahtabspannung, welche ebenfalls an den Fassaden befestigt wird, gehalten.
Auf dem so entstandenen prim√§ren Tragsystem werden die Klemmprofile f√ľr die pneumatisch gest√ľtzten Folienkissen befestigt, welche die eigentliche Dachhaut bilden.
Da die Eigenlast der Konstruktion im Verh√§ltnis zu einem Glasdach sehr gering ist, resultieren die f√ľr die Dimensionierung entscheidenden Lasten lediglich aus der Schneelast bzw. aus Winddruck und Windsog.
Die Trägerdimensionen können so stark reduziert werden.

Belichtung, Bel√ľftung, Akustik
Die gegeneinander verspringenden Dachfl√§chen erm√∂glichen eine optimale Bel√ľftung und Durchstr√∂mung der √ľberdachten Fu√üg√§ngerbereiche. Eine Bildung von Stauw√§rme kann durch die seitlichen √Ėffnungen, welche an den jeweiligen Hochpunkten der Dachfl√§chen liegen vermieden werden. Ebenso kann eventuell aus der Hauptleitung in der Kesslergasse austretendes Gas sicher entweichen.
Die nat√ľrliche Belichtung der Gassen und der R√§umlichkeiten unter der Dachkonstuktion wird durch die hochtransparenten Folienkissen und die filigrane Konstruktion nicht behindert, sodass an sonnigen Tagen weiterhin das Flanieren in der sonnendurchfluteten Schweinfurter Innenstadt m√∂glich ist.
Da die gew√§hlten Folien sich auf Grund ihrer sehr geringen Masse akustisch neutral verhalten, werden die bei schallharten Fl√§chen wie einer Glas√ľberdachung entstehenden Ger√§uschbel√§stigungen vermieden.

Systembeschreibung Foliendach
Pneumatisch stabilisierte zweilagige ETFE- Folienelemente werden in einem Aluminiumrahmen eingefa√üt und auf einer Stahlunterkonstruktion montiert. Diese wird durch eine Schwertkonstruktion in den vorhandenen massiven Fassaden verankert. Die Folien-Kissen werden durch einen geringf√ľgigen √úberdruck zwischen den einzelnen Folienschichten stabilisiert. Die Entw√§sserung erfolgt √ľber Rinnen, welche an die vorhandenen Regenfallrohre angeschlossen werden.
Durch die gewählte Konstruktion werden die Eingriffe in den Bestand auf ein Minimum reduziert. Die gesamte bauliche Struktur der bestehenden Einkaufsstraßen (Beleuchtung, Oberflächen, Stadtmöbel, Werbung kann vollständig erhalten werden und bei Bedarf zu einem späteren Zeitpunkt in einem weiteren Bauabschnitt an die neue Gestaltung der Schweinfurter Innenstadt angepasst werden.

Materialeigenschaften der Folien
- hohe Lebensdauer (länger als 30 Jahre)
- UV-transparent und UV-beständig
- Zersetzung durch Umwelteinfl√ľsse nahezu ausgeschlossen
- Hagelbeständigkeit: Deformationen der Oberfolie lediglich bei sehr großen Hagelkörnen
zu erwarten, eine Zerstörung hingegen nicht
- Selbstreinigungseffekt durch extrem glatte Kunststoff- Folienoberfläche und hohe
Oberflächenspannung selbst bei starken Verschmutzungen
- Wirkung als Schallabsorber
- Ausbildung nahezu jeder Geometrie möglich
- Möglichkeit einer Beschattung durch bedruckte umsteuerbare Folien
innerhalb des Kissens
- Hohe Wirtschaftlichkeit durch leichte Unterkonstruktion auf Grund des geringen
Eigengewichtes und großer realisierbarer Spannweiten
- sehr gutes Brandverhalten der Folie: DIN 4102 B1, schwer entflammbar, nicht brennend
abtropfend, im Brandfall l√∂st sich die Folie auf und ein Entl√ľftungsloch entsteht, somit
besteht keine Gefahr (wie bei Glas) von herunterst√ľrzenden komplexen Bauteilen
- Einfaches Durchstoßen bzw. Aufschneiden der Folien durch die Feuerwehr ermöglicht
die Anleiterung zur Gewährleistung des zweiten Rettungsweges im Brandfall
Perspektive Kesslergasse

Perspektive Kesslergasse

Lageplan

Lageplan

Ansicht Kesslergasse Nord

Ansicht Kesslergasse Nord

Ansicht Kesslergasse S√ľd

Ansicht Kesslergasse S√ľd

Detail Luftkissen

Detail Luftkissen

Eigenschaften Luftkissen

Eigenschaften Luftkissen