modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 09/2019

Um- und Neubau des "Campus Handwerk" fĂŒr die Handwerkskammer Halle (Saale)

Anerkennung

Preisgeld: 5.500 EUR

karlundp

Architektur

TOPOS Stadtplanung Landschaftsplanung Stadtforschung

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Leitgedanke des Entwurfes besticht durch eine klare Gliederung und Organsisation. Architekturkonzept und GebĂ€udeanordnung sind geradlinig, funktional und bieten gute Möglichkeiten der Weiterentwicklung. Die Anordnung im nördlichen Bereich des Wettbewerbsareals gibt im SĂŒden freizĂŒgige FreiflĂ€chen zur parkartigen Gestaltung und Raumbildung frei. Die neu gewĂ€hlte Adressbildung des Areals erlaubt eine Orientierung fĂŒr Ankommende GĂ€ste und ergibt sich folgerichtig aus dem Raum der sich im Winkel zwischen GĂ€stehaus und dem neu zu errichtenden nördlichen WerkstattgebĂ€ude ergibt.

Die Verschiebung der derzeit vor dem Haupteingang des GĂ€stehauses positionierten ParkplĂ€tze erhöhen die ReprĂ€sentativitĂ€t des Eingangsbereiches. Dabei ist die elegante Lösung fĂŒr den Busverkehr erhalten geblieben.

Die in sich kohĂ€rente stĂ€dtebauliche Figur mit ihrer freirĂ€umlichen Definition 3er Teilbereiche (Platz des Handwerks, Campusplatz, GrĂŒnraum) folgen den funktionalen Anforderungen, sind nutzerorientiert definiert und haben eine klare, leicht lesbare EigenidentitĂ€t.

Gleichzeitig bilden sie eine in einander ĂŒbergehende Einheit charakterstarker und eigenstĂ€ndiger sowohl urbaner als auch landschaftlicher RaumqualitĂ€ten. Überzeugend und dialoghaft zwischen Alt- und Neubauten vermittelt dabei insbesondere der Campusplatz.