modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 11/2022

Umfeld-Neugestaltung f├╝r das UNESCO-Weltkulturerbe Naumburger Dom

Anerkennung / Ideenteil

Preisgeld: 3.200 EUR

GRIEGER HARZER DVORAK

Landschaftsarchitektur

Erl├Ąuterungstext

ANGEMESSENES LEITSYSTEM
Wegweiser im Domumfeld sollten nur der Orientierung im Nahbereich dienen, um das Ma├č der Beschilderung zu minimieren. Informationstafeln oder Hinweisschilder im Zusammenhang mit Bauwerken f├╝gen sich zur├╝ckhaltend ein. Hierf├╝r sind Metall-Plaketten im Boden eine M├Âglichkeit, die bereits eingesetzt und weiterverfolgt wird. 

TOURISTISCHE VERBINDUNG BAHNHOF - DOMPLATZ
Unabdingbar scheint die Einrichtung einer Buslinie, die auf k├╝rzestem Weg vom Hbf zum Parkplatz an der Freyburger Stra├če f├Ąhrt. W├╝nschenswert w├Ąre die Verl├Ąngerung der Stra├čenbahn zum Ring. Bei guter Taktung k├Ânnte Verkehrsgeschichte zur Verkehrswende mit einem echten Gewinn f├╝r Einheimische und Besucher werden.  

AUF DEM WEG
Eindrucksvoll ruht Naumburg auf einer Flussterrasse. Am Bauernweg hinauf zum Georgentor wird dies erlebbar, wenn sich der Blick ├Âffnet und ├╝ber das Tal zu den rebenbestandenen Steilh├Ąngen der Saale ausweitet. Geh├Âlzpflege und -schnitt steigern die Aussicht auf dem kleinen Stadtbalkon, wo ein Gel├Ąndemodell bei der topografischen Selbst-Verortung hilft. Inszeniert wird der Aufstieg zur Domimmunit├Ąt vom bis zum Kreisverkehr erweiterten Schau-Weinhang. Wird der sympathisch manieristische Mauerkopf mitsamt Formgeh├Âlz am Fu├č des Bauernweges freigestellt, ergibt sich ein merkbares und einladendes Bild. Pflegeleichte Staudenpflanzungen im bestehenden Gr├╝nstreifen am Markgrafenweg leiten stadtklimaverbessernd vom Bahnhof her.

GEORGENPLATZ
An der Georgenmauer treffen unter gro├čen B├Ąumen Kinder aus der Nachbarschaft auf Besucher. Die nord├Âstliche Platzkante kann in Anlehnung an den g├Ąrtnerischen Charakter des Quartiers mit Obstgeh├Âlzen profiliert werden. 

Beurteilung durch das Preisgericht

Das Leitsystem vom Hauptbahnhof zum Dom wird von den Verfassern schl├╝ssig ausgearbeitet. Als intuitiv leitende Elemente werden geschickt Schatten spendende B├Ąume und Stauden sowie eine Vervollst├Ąndigung des Schauweinberges verwendet. Am Georgentor taucht die typische Am├Âbenform der Domplatzinseln wieder auf. Eine markante Neusetzung ist die Schwarzkiefer an der Georgenmauer, welche in dieser Position als raumpr├Ągender Marker dienlich ist. Das Konzept ist unaufgeregt, zur├╝ckhaltend und bildet eine gute Basis f├╝r zuk├╝nftige Konzepte.