modgnikehtotsyek
T√ĄGLICH FRISCHE WETTBEWERBE UND JOBS Jetzt Newsletter bestellen

Nichtoffener Wettbewerb | 09/2020

Umgestaltung des Molkereiplatzes und seiner Zuwegungen in Hamminkeln

Molkereiplatz

Molkereiplatz

3. Preis

Preisgeld: 7.000 EUR

capattistaubach urbane landschaften

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit sieht den Molkereiplatz mit dem s√ľdlich angelagerten kleineren Platz und dem Zuweg von der Raiffeisenstra√üe als ein Kontinuum. Die beiden Teilpl√§tze werden dabei durch eine Platzintarsie, dem ¬ĽStadtparkett¬ę, zusammengefasst. Gegen√ľber der bestehenden Situation ist die Fl√§che unter Entfall der Stellpl√§tze an der Molkereistra√üe erweitert und schafft einen gro√üz√ľgigen Raum f√ľr vielf√§ltige Nutzungen. Jedoch wird der Bereich n√∂rdlich der Stra√üe nicht mit einbezogen.
Besondere Akzente sind das Wasserspiel im Umriss der Gemeinde Hamminkeln und die beiden skulpturalen Sonderleuchten. Die Sitzm√∂bel wirken hingegen noch willk√ľrlich in ihrer Lage und formalen Auspr√§gung. Der s√ľdliche Platz erh√§lt durch zwei zu¬¨s√§tzliche B√§ume und dem sch√∂nen Staudenstreifen auf der Westseite ein eigene, sehr angenehme Atmosph√§re. Hier wird auch die M√∂glichkeit genutzt, mehr Gr√ľnfl√§che ggf. auch zur Niederschlagswasserversickerung zur Unterst√ľtzung der Klimaanpassung zu schaffen. Der Staudenstreifen leitet auch ganz selbstverst√§ndlich von der Raiffeisenstra√üe kommend in die Platzfolge ein.
Der Stellplatz entlang der Raiffeisenstra√üe wird effizient und angemessen unter einem Baumdach organisiert. Das er√∂ffnet gute optionen f√ľr Markt- und weitere Nutzung.
Der Durchgang an der Ostseite des Wettbewerbsgebietes wird geschlossen. Dadurch wird die Situation im R√ľckbereich des Ge¬¨b√§udes wesentlich vereinfacht. Der Gartenhof erscheint dagegen √ľberinszeniert. Hier w√§re eine einfache Gr√ľnfl√§che angemes¬¨sen, ggf. auch nur dem Geb√§ude zugeordnet und nicht √∂ffentlich zug√§nglich. M√∂glicherweise k√∂nnte auch der Geb√§udezugang in der S√ľdwestecke stattdessen von der gegen√ľberliegenden Seite erfolgen, um die √∂ffentlichen Zug√§nge zu konzentrieren und die Platzfolge weiter zu beleben.
Straßenbegleitend an der Molkereistraße und der Raiffeisenstraße werden passend Baumreihen angeordnet.
Das neue Pflaster des Platzes und eine Reihe Mastleuchten in Fortsetzung der westlichen Gasse zur Marktstra√üe f√ľhren weiter zur Evangelischen Kirche.
Der Entwurf stellt insbesondere mit seinen atmosph√§risch ‚Äď g√§rtnerischen Aspekten einen interessanten Beitrag f√ľr die Neuge¬¨staltung Molkereiplatz dar.
Lageplan

Lageplan