modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 09/2020

Umgestaltung des Molkereiplatzes und seiner Zuwegungen in Hamminkeln

Molkereiplatz

Molkereiplatz

3. Preis

Preisgeld: 7.000 EUR

capattistaubach urbane landschaften

Landschaftsarchitektur

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Arbeit sieht den Molkereiplatz mit dem sĂŒdlich angelagerten kleineren Platz und dem Zuweg von der Raiffeisenstraße als ein Kontinuum. Die beiden TeilplĂ€tze werden dabei durch eine Platzintarsie, dem »Stadtparkett«, zusammengefasst. GegenĂŒber der bestehenden Situation ist die FlĂ€che unter Entfall der StellplĂ€tze an der Molkereistraße erweitert und schafft einen großzĂŒgigen Raum fĂŒr vielfĂ€ltige Nutzungen. Jedoch wird der Bereich nördlich der Straße nicht mit einbezogen.
Besondere Akzente sind das Wasserspiel im Umriss der Gemeinde Hamminkeln und die beiden skulpturalen Sonderleuchten. Die Sitzmöbel wirken hingegen noch willkĂŒrlich in ihrer Lage und formalen AusprĂ€gung. Der sĂŒdliche Platz erhĂ€lt durch zwei zuÂŹsĂ€tzliche BĂ€ume und dem schönen Staudenstreifen auf der Westseite ein eigene, sehr angenehme AtmosphĂ€re. Hier wird auch die Möglichkeit genutzt, mehr GrĂŒnflĂ€che ggf. auch zur Niederschlagswasserversickerung zur UnterstĂŒtzung der Klimaanpassung zu schaffen. Der Staudenstreifen leitet auch ganz selbstverstĂ€ndlich von der Raiffeisenstraße kommend in die Platzfolge ein.
Der Stellplatz entlang der Raiffeisenstraße wird effizient und angemessen unter einem Baumdach organisiert. Das eröffnet gute optionen fĂŒr Markt- und weitere Nutzung.
Der Durchgang an der Ostseite des Wettbewerbsgebietes wird geschlossen. Dadurch wird die Situation im RĂŒckbereich des GeÂŹbĂ€udes wesentlich vereinfacht. Der Gartenhof erscheint dagegen ĂŒberinszeniert. Hier wĂ€re eine einfache GrĂŒnflĂ€che angemesÂŹsen, ggf. auch nur dem GebĂ€ude zugeordnet und nicht öffentlich zugĂ€nglich. Möglicherweise könnte auch der GebĂ€udezugang in der SĂŒdwestecke stattdessen von der gegenĂŒberliegenden Seite erfolgen, um die öffentlichen ZugĂ€nge zu konzentrieren und die Platzfolge weiter zu beleben.
Straßenbegleitend an der Molkereistraße und der Raiffeisenstraße werden passend Baumreihen angeordnet.
Das neue Pflaster des Platzes und eine Reihe Mastleuchten in Fortsetzung der westlichen Gasse zur Marktstraße fĂŒhren weiter zur Evangelischen Kirche.
Der Entwurf stellt insbesondere mit seinen atmosphĂ€risch – gĂ€rtnerischen Aspekten einen interessanten Beitrag fĂŒr die NeugeÂŹstaltung Molkereiplatz dar.
Lageplan

Lageplan