modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Offener Wettbewerb | 09/2009

Umgestaltung Heinrich-K├Ânig-Platz Gelsenkirchen

Blick auf den Heinrich-K├Ânig-Platz

Blick auf den Heinrich-K├Ânig-Platz

1. Preis

BERNARD UND SATTLER Landschaftsarchitekten

Landschaftsarchitektur

Gerhards & Gl├╝cker

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Konzept

Ziel der Neukonzeption des Heinrich-K├Ânig-Platzes ist es, seine Rolle als bedeutsamen Stadtraum innerhalb der Gelsenkirchener Innenstadt zu inszenieren. Damit soll er - im Zusammenspiel mit dem Neumarkt - zum identit├Ątsstiftenden urbanen Ort f├╝r die Stadtgemeinschaft werden, zum Bummeln am Wochenende ebenso einladen wie Ort sein f├╝r Gro├čveranstaltungen.

St├Ądtebauliche Beobachtung

Pr├Ągend f├╝r den Heinrich-K├Ânig-Platz ist seine heterogene Bebauungsstruktur und das Fehlen einer durchgehenden, den Platz klar definierenden Raumkante: er ist eine Art gro├čer, flie├čender Raum im Stadtgef├╝ge.
Dem gegen├╝ber steht der Neumarkt mit seinen klar gefassten R├Ąndern sowie die Bahnhofs- bzw. Ebertstra├če als gerichtete Stra├čenr├Ąume.
Das vorliegende Konzept sucht sich an dieser r├Ąumlichen Situation zu orientieren und diese weiter zu entwickeln.

Stadtr├Ąumliche Idee

Der Heinrich-K├Ânig-Platz wird k├╝nftig zu einem st├Ądtischen Platz im Herzen von Gelsenkirchen. Im Zusammenhang mit dem Neumarkt und als Scharnier zwischen Bahnhofstra├če und Ebertstra├če entsteht ein attraktiver Stadtraum f├╝r die Gelsenkirchener Stadtgemeinschaft und deren G├Ąste.
Blick auf den Heinrich-K├Ânig-Platz

Blick auf den Heinrich-K├Ânig-Platz

Konzeptpiktogramme

Konzeptpiktogramme

Konzeptpiktogramme

Konzeptpiktogramme

Probsteiplatz

Probsteiplatz

Probsteiplatz

Probsteiplatz

U-Bahn Abg├Ąnge

U-Bahn Abg├Ąnge

U-Bahn Abg├Ąnge

U-Bahn Abg├Ąnge

Lageplan

Lageplan

Lageplan

Lageplan

Gelsenkirchen in der Nacht

Gelsenkirchen in der Nacht

Gelsenkirchen in der Nacht

Gelsenkirchen in der Nacht