modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 12/2013

Veranstaltungsstätte und Park Apassionata

Gewinner

GRAFT Gesellschaft von Architekten mbH

Architektur

Erläuterungstext

Das Bauwerk wird als Holzstruktur vorgeschlagen, dessen Hauptelement eine leichte Holzrasterschale ist, die den Bau √ľberspannt.

Das Kernst√ľck der gesamten Anlage bildet der Veranstaltungsbau, dessen Herz in Form des Auditoriums vor allem das Erlebnis des Zuschauers in den Mittelpunkt der Inszenierung r√ľckt.
Die szenografische Narration beginnt allerdings f√ľr den Besucher der Unterhaltungsshow bereits bei der Ankunft auf dem Gel√§nde. Von hier an folgt die Architekturerfahrung einem dichten, linearen Ablauf und gleicht einem eigenen kleinen Theaterst√ľck.
Beim Eintreffen, im ‚ÄěProlog‚Äú, erblickt der Zuschauer die Silhouette des Geb√§udes, dessen Gesamtform die Kraft und Dynamik freier, laufender Pferde abstrahiert. Diese architecture parlante schafft einen au√üergew√∂hnlichen Charakter und eine eindeutige Erkennbarkeit, die als ikonografischer Bildwert der Marke Apassionata eine gebaute Form verleiht.
Im ersten Akt begegnet der Besucher im Eingangsbereich dem ‚ÄěGesicht‚Äú des Bauwerks, das mit seiner aufgebrochenen Holzstruktur an die Blesse eines Pferdes erinnert.
Das Foyer, mit Garderobe und Shop, bildet den zweiten Akt, der innenarchitektonisch bereits auf die nächste Zone hinweist. So sind in diesem Übergangsbereich beispielsweise die rot gestalteten Schnittkanten eine Andeutung auf die Farbcodierung des Auditoriums.
Hier, im Veranstaltungssaal, wird im dritten Akt die eigentliche Pferdeshow erlebt. Neigungswinkel, die leichte W√∂lbung sowie der Einheitsgedanke der Trib√ľne greifen Merkmale eines klassisch griechischen Auditoriums auf, um ein gemeinsames Erlebnis mit optimaler Sicht zu erm√∂glichen. Das sichtbare Gitterwerk des leichten Holztragwerks √ľbernimmt sowohl gestalterische als auch akustische Funktionen.
Insgesamt verbindet die Bauskulptur die Anspr√ľche an einen tempor√§ren, flexiblen und hochwertigen Veranstaltungsbau mit dem Ausdruck einzigartiger, ikonografischer Bildkraft.

Um das Bauwerk herum entsteht zudem ein gro√üer Landschaftspark, eine Art Pferdewelt, durch die der Besucher wandeln kann. Neben gastronomischen Angeboten besteht im Park au√üerdem die M√∂glichkeit das Training der Pferde zu besuchen und alles √ľber den eigentlichen Star der Anlage, das Pferd, zu erfahren.
Lageplan

Lageplan

Erdgeschoss

Erdgeschoss

Obergeschoss

Obergeschoss

Schnitt

Schnitt

Saal Schnitt

Saal Schnitt

Grundriss Isometrie

Grundriss Isometrie

Perspektive Piktogramm

Perspektive Piktogramm

Explosion

Explosion

Dach Explosion

Dach Explosion