modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Konkurrierendes Werkstattverfahren | 05/2022

Verwaltungscampus K├Ânigs Wusterhausen

Blick aus der Scheederstra├če auf Stadthaus und Rathausplatz

Blick aus der Scheederstra├če auf Stadthaus und Rathausplatz

1. Rang

studioinges

Architektur, Stadtplanung / St├Ądtebau

Milan-Ingenieurb├╝ro Planungsgesellschaft f├╝r Gro├čk├╝chen und technische Geb├Ąudeausr├╝stung mbH

Sonstige

Beurteilung durch das Preisgericht

Der Entwurf schl├Ągt einen offenen Block vor, der nach Aussage der Verfasser f├╝r ein neues offenes Quartier steht.

Die drei geplanten Geb├Ąude: Bibliothek/Rathaus, Stadthaus mit Kantine und das B├╝rogeb├Ąude der Belle ├ëpoque bilden als Ensemble das Zentrum der neuen Mitte. ├ťberraschend ist die klare Positionierung des B├╝rgerhauses als Solit├Ąr und st├Ądtebaulicher Hochpunkt in Korrespondenz mit dem Schloss K├Ânigs Wusterhausen.

Eine zusammenh├Ąngende Stadtfl├Ąche als st├Ądtische Matrix erschlie├čt die neuen Geb├Ąude der Stadtverwaltung. Einen Schwerpunkt im Au├čenraum bildet ein zentraler gr├╝ner Platz. Dieser schafft ausreichenden Abstand zu Nachbargeb├Ąuden und dient als Ruhepol im Campus. Dem gr├╝nen Platz steht ein urbaner ÔÇ×RathausplatzÔÇť gegen├╝ber. Dieser verkn├╝pft sich ├╝berzeugend mit den Erdgeschossnutzungen des Stadthauses und bietet gro├čes Potential. Jedoch sollte ├╝berpr├╝ft werden, ob der Rathausplatz nicht gr├Âsser gedacht und als Gelenk zum Nachbarquartier entwickelt werden kann.

Die Klarheit der st├Ądtebaulichen Struktur und der kontextuellen Einbindung ist nachvollziehbar und ├╝berzeugend. Es wird diskutiert, ob die Eingangssituationen auch ohne die Weiterentwicklung auf den Nachbargrundst├╝cken mit den baulichen Eingriffen und Erg├Ąnzungen funktionieren w├╝rden. Das st├Ądtebauliche Ger├╝st der sich auf den Grundst├╝cken der Stadt K├Ânigs Wusterhausen und der Belle ├łpoque befindlichen Neubauten wird letztendlich als ausreichend robust gewertet.

Die H├Âhenstaffelung der neuen Geb├Ąude schafft interessante Raumzusammenh├Ąnge und Schwerpunkte und erm├Âglicht eine eindeutige Adressierung der einzelnen Geb├Ąude und schafft eine klare Orientierung im Quartier.

Die vorgeschlagenen Beziehungen von Innen- und Au├čenr├Ąumen werden positiv gewertet (ÔÇ×SchlossblickÔÇť).

Die bauliche Auslastung des Grundst├╝cks Scheederstrasse 2 wird ├Âkonomisch als zu gering eingesch├Ątzt, auch da im Sinne der Nachhaltigkeit das Verh├Ąltnis von H├╝llfl├Ąche zur Geschossfl├Ąche nicht optimal ist.

Insgesamt ├╝berzeugt der Beitrag insbesondere durch den Vorschlag eines ÔÇ×StadthausesÔÇť als Treffpunkt f├╝r die B├╝rger-Innen von K├Ânigs Wusterhausen.

Der Entwurf bietet ein hohes Potential, um die Ziele der Stadt in Hinblick auf eine b├╝rgernahe Verwaltung und eine neue Mitte als lebendiger Stadtbaustein zu erm├Âglichen.
Lageplan

Lageplan

Blick von Ecke Scheederstra├če / Am Amtsgarten auf das Stadthaus

Blick von Ecke Scheederstra├če / Am Amtsgarten auf das Stadthaus

Grundriss 1.OG

Grundriss 1.OG

Schnitte, Ansichten

Schnitte, Ansichten

Schnitte, Ansichten Realisierungsteil

Schnitte, Ansichten Realisierungsteil

Fassadendetail

Fassadendetail

Realisierungsphasen

Realisierungsphasen

Nutzungen

Nutzungen