modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Nichtoffener Wettbewerb | 05/2020

Wohnbebauung Adlerstraße Ost Teil III in Wernau (Neckar)

ein 2. Preis / Los 4

Preisgeld: 8.500 EUR

Werkgemeinschaft HHK Plan GmbH

Architektur

Marquardt Wohnbau

Investor*in

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Verfasser schlagen zwei Winkeltypen mit Staffelgeschoss vor, die n√∂rdlich gelegenen Bauk√∂rper sind teilweise 4-geschossig ausgebildet. Dies erscheint zu den angrenzenden Einfamilienh√§usern am Wohnweg A √ľberdenkenswert. Die Fuge zwischen zw. den Schenkeln wir eingeschossig ausgebildet und gliedert die Bauk√∂rper.

Die TG Zufahrt erfolgt von der Planstra√üe A aus. Die TG ist in Teilbereichen mit Erdreichtasche ausgebildet und erlauben eine entsprechende Begr√ľnung mit Baum etc. im Hof.

Die Geschosswohnungsbauten sind als Dreispänner entwickelt, die Erschließung erscheint angemessen und tageslichtorientiert. Im Dachgeschoss sind diese als ein- oder Zweispänner gedacht.

Die privaten Gr√ľnfl√§chen der Reihenh√§user sind gut proportioniert, die r√§umliche Abgrenzung zu den Wohnh√∂fen erfolgt mit Gartenboxen und erm√∂glicht eine Zonierung zur √∂ffentlichen Gr√ľnfl√§che.

Die Zug√§nge in die Reihenh√§user sind √ľber adressbildende R√ľckspr√ľnge angedacht. Die Grundrisse erscheinen gro√üz√ľgig und erlauben flexible Nutzungen bzw. Sonderformen f√ľr Patchwork-Familien.

Die Ansichten erscheinen im Wechsel zw. offenen und geschlossenen Flächen wohl proportioniert. Die stehenden Fensterformate lassen eine gute Tageslichtnutzung erwarten.

Als Prim√§rtragwerk werden Stahlbetondecken sowie Au√üenw√§nde aus vorgefertigter Holzbauweise vorgesehen, die Fassade werden aus vorpatinierten Dreischichtplatte, im Sockelgeschoss hinterl√ľftete Faserzementplatten konzipiert.

Mit 34 Wohneinheiten liegt die Arbeit im mittleren bis oberen Bereich.
Aufteilung GWo 21 % ‚Äď FM 0% - FE 79%.

Nachhaltigkeit:
Das klassische, aber nicht unbedingt zielf√ľhrende Energiekonzept muss √ľberdacht werden. Das Konzept der ‚ÄěGraue Energie‚Äú ist gut und schl√ľssig.

Insgesamt stellt die Arbeit einen guten Beitrag zur gestellten Aufgabe dar, ist jedoch mit der 4-geschossigen Bauk√∂rperausbildung zum n√∂rdlichen angrenzenden Wohngebiet stadtr√§umlich zu pr√ľfen.