modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Einladungswettbewerb | 01/2019

Wohnen am Rosental - Emil-Fuchs-Stra├če in Leipzig

1. Preis

W&V Architekten

Architektur

Erl├Ąuterungstext

Leitidee
Der Turm als Ouvert├╝re und Auftakt einer Reihung von Pl├Ątzen, gebildet durch vertikal organisierte, polygonale Geb├Ąude. Erinnerung an die Tradition der Moderne in Leipzig, zwischen Wald und Kanal, sich ├Âffnend, der Sonne zugewandt. Ein Kompositionsprinzip im Vierklang aus Scheiben, zeitgen├Âssisch interpretiert.

St├Ądtebau
Aus der Vertikalit├Ąt des benachbarten Gr├╝nderzeitviertels abgeleitet, die Fortsetzung der K├Ârnung des ├ťbergangs aus dem Blockrand in die freie Landschaft, kompakte Volumen, polygonal und leistungsf├Ąhig. Gegeneinander versetzte Stadtvillen in Fortsetzung der H├Ąuser an der Jakobstra├če bilden einen Rei├čverschlu├č, entschiedene Orientierung zum Rosental und zum Elsterm├╝hlgraben. Freistellung der historischen Spur des Sakralbauwerks.

Funktion
Adressbildung ├╝ber die zur Emil-Fuchs-Stra├če ge├Âffneten Pl├Ątze mit der Erschlie├čung zentraler Kernzonen, jeweils 4 bis 6 Wohnungstypen pro Gescho├č erschlie├čend. Windm├╝hlenartig, konzentrisch um die zentrale Erschlie├čung organisiert. Zur Park- und Wasserseite orientierte Wohnbereiche mit Balkonen, Winterg├Ąrten und Loggien, dazwischen aufgespannt Individualbereiche. Direkte Zug├Ąnglichkeit der Erdgescho├čwohnungen ├╝ber das erh├Âhte Sockelgescho├č der Tiefgarage, ebenfalls ausgerichtet zu Pl├Ątzen, Park und Wasser.

Konstruktion
Vertikal organisierte ├ľffnungen und Schlitze, Beschr├Ąnkung auf wenige Ma├če, modulare, vorgefertigte Bauelemente. Ein System aus Scheiben, parallel oder quer, horizontal oder vertikal. Materialkanon: eingef├Ąrbte strukturierte Putzfl├Ąchen, Sichtbeton, Holz.

Au├čenanlagen
Im harmonischen Gegenspiel zum Kompositionsprinzip ge├Âffnete Pl├Ątze in Erweiterung der Kernzonen, lassen Platz f├╝r Wege, m├╝nden im Wald, an der Uferpromenade des Kanals. Dienen funktional den Bed├╝rfnissen der Bewohner, den Spielpl├Ątzen. Lassen Raum zum Flanieren. bilden die gr├╝ne Lunge und das Herz des Quartiers.