modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren

Sonstiges Vergabeverfahren | 03/2010

Wohnen im Alter, Engelbergstra├če Ulm

1. Preis / Zur Realisierung empfohlen

Architekten M├╝hlich + Partner BDA

Architektur

Munk Bauen & Wohnen GmbH

Investor*in

Erl├Ąuterungstext

individuell, anspruchsvoll, mitten im leben ÔÇô f├╝nfzigplus

der wohnort ist
eigenst├Ąndig,
vernetzt,
identit├Ątsstiftend und
st├Ądtebaulich akzentuiert!

der hof ist
gemeinsamer mittelpunkt,
f├╝r die bewohner und nachbarn,
treffort mit
aufenthaltsqualit├Ąt,
ort der begegnung,
ort der bewegung,
ort der ruhe,
ein ort der geborgenheit!
er ist ├Âffentlich
und privat,
bietet sitzb├Ąnke
und ruhesteine,
einen hausbaum,
fahrradabstellpl├Ątze
und eine ├╝bergr├╝nte pergola!

das haus bietet
├╝bersichtliche hausgemeinschaften,
unterschiedliche wohnungsgr├Â├čen und ÔÇômix,
einen krankentragegerechten aufzug und
ein gro├čz├╝giges treppenhaus!

das entree erfolgt
├╝ber eine gesch├╝tzte zugangsnische,
eine gro├če lobby mit platz
zum verweilen,
zum treffen,
ein flie├čender ├╝bergang zwischen
hof und haus!

die wohnungen sind
individuell,
ver├Ąnderbar,
gro├čz├╝gig!
sie haben s├╝d- und westorientiert gruppenr├Ąume,
gro├če, benutzbare loggien,
sind alle barrierefrei,
teilweise behindertengerecht
und hell!
das ÔÇ×plus einsÔÇť- konzept
sorgt sechs mal f├╝r zus├Ątzliche
nutzungsvarianz
und flexibilit├Ąt!

die untergeschosse haben
gro├če abstellkeller,
gro├če fahrradr├Ąume mit
direktem zugang von au├čen
in jedem haus,
ebenso die m├╝llr├Ąume!

die tiefgarage ist
├╝bersichtlich,
mit breiten fahrgassen
und breiten stellpl├Ątzen!

der gemeinschaftsraum
liegt zentral,
ist auf platzniveau,
ist platzorientiert,
hat einen direkten zugang von au├čen
und verf├╝gt ├╝ber k├╝che und wc!

das bistro oder kiosk ist
vielf├Ąltig nutzbar,
zentral positioniert
und hat eine attraktive
au├čenbestuhlung zum hof!

effizienzhaus
kompakt,
energieeffizient
in herstellung
und unterhalt!

Beurteilung durch das Preisgericht

Dem Entwurf gelingt es, in der vorhandenen Umgebung eine neuen Adresse zu schaffen, die als Gewinn f├╝r das Quartier in der Weststadt angesehen wird. Die gehobene Qualit├Ąt der Architektur wurde positiv gesehen und tr├Ągt zu der langfristig geplanten Ver├Ąnderung und Aufwertung im Gebiet bei.
Kennzeichnend f├╝r den Entwurf sind drei klare, eigenst├Ąndige Bauk├Ârper, die sich um einen angehobenen Innenhof gruppieren, der gleichzeitig als halb├Âffentlicher Kontakt- und Er-schlie├čungshof dient.
An der Engelbergstra├če bleibt ein Platz mit Baumbestand erhalten, der durch ein Caf├ę mit Sitzm├Âglichkeiten im Freien aufgewertet wird.
Der s├╝d├Âstlich gelegene Bauk├Ârper ist f├╝nfgeschossig und bildet an der richtigen Stelle einen st├Ądtebaulichen Akzent.

Es werden 36 Wohnungen geschaffen, vor allem 2- und 3- Zimmer-Wohnungen, die sehr individuelle und hochwertige Grundrisse und eine gewisse Flexibilit├Ąt aufweisen. Besonders positiv sind die gro├čz├╝gigen Terrassen und ├╝berdeckten Balkone, die auch f├╝r die Architektur mitbestimmend sind. Die Eingangsflurbereiche im Erdgeschoss sind angenehm gro├čz├╝gig gestaltet.

Die Arbeit stellt einen interessanten Beitrag zum ÔÇ×Wohnen im AlterÔÇť dar, der vor allem durch seine st├Ądtebaulichen und architektonischen St├Ąrken ├╝berzeugt und die angestrebte Ver-├Ąnderung im Gebiet weiter voranbringen kann.