modgnikehtotsyek
ALLE WETTBEWERBSERGEBNISSE, AUSSCHREIBUNGEN UND JOBS Jetzt Newsletter abonnieren
1. Rang 2 / 2

Workshopverfahren | 12/2015

Wohnungsbau am Standort Gro├čer Burstah 3 / Neue Burg 1 - Baufeld 6

Teilnahme

APB. Schneider Andresen Pomm├ęe Architekten und Stadtplaner PartG mbB

Architektur, Stadtplanung / St├Ądtebau

Beurteilung durch das Preisgericht

Die Jury w├╝rdigt den Ansatz des Entwurfes, dem Geb├Ąude mittels der Planung von Balkonen dem Geb├Ąude einen ÔÇ×WohncharakterÔÇť zu verleihen, stellt jedoch fest, dass die Umsetzung nicht gelungen ist. Die Balkone besitzen aufgrund der geringen Tiefe und der L├Ąrmsituation vor Ort keine Nutzbarkeit. Das gestalterische Thema wirkt insgesamt unschl├╝ssig, nicht zuletzt, weil das optische Zusammenspiel zwischen Geb├Ąudesockel, Mittelteil und Geb├Ąudekopf nicht ├╝berzeugen kann. Die Geb├Ąudeproportionen wirken aus Sicht der Jury nicht stimmig und die Fassadengestaltung kann im Zusammenspiel mit dem benachbarten Kirchengeb├Ąude nicht ├╝berzeugen.

Die Jury hebt positiv hervor, dass in den Grundrissen eine starke Verbindung zwischen dem Wohn- und dem Schlafbereich geschaffen wurde und die relativ kleinen Wohnungen somit gro├čz├╝gig wirken. Negativ bewertet die Jury die Planung von Maisonetten, weil hierdurch ein zus├Ątzlicher Erschlie├čungsaufwand und damit ein Wohnfl├Ąchenverlust einhergehen.

Der Eingangsbereich der Treppenh├Ąuser wird von der Jury kritisch gesehen, weil die Erschlie├čungskerne relativ tief im Geb├Ąude verortet sind.

Die Konzeption der Gewerbeeinheit im Erdgeschoss, die bis zum Innenhof durchgesteckt wurde, wird von der Jury hinterfragt.
1. Rang 2 / 2