loading
 

 

 

Nutzungsbedingungen der competitionline Verlags GmbH

     
     
 

PDF-Download

 
 

Nutzungsbedingungen der competitionline Verlags GmbH

 

§ 1 Gegenstand, Vertragspartner

  1. competitionline bietet folgende Nutzungsformen an:

    1. a) Kostenfreie Anmeldung

      Die kostenfreie Anmeldung ermöglicht dem Nutzer Zugriff auf eine beschränkte Anzahl von Inhalten und Services auf der competitionline-Internetplattform.

    2. b) Kostenpflichtige Online- Abonnements

      competitionline stellt dem Nutzer auf der competitionline-Internetplattform kostenpflichtige Inhalte und Services zur Verfügung. Für deren Bezug kann der Nutzer Abonnements abschließen.

    3. c) Jobanzeigen

      competitionline bietet dem Nutzer die Möglichkeit, Mitarbeiter über einen Jobmarkt zu finden. Hierfür kann der Nutzer kostenpflichtige Stellenanzeigen schalten. Weitere Informationen können in der Rubrik „Jobs“ abgerufen werden.

  2. Durch jede dieser Nutzungsformen wird ein Nutzungsvertrag mit der

    competitionline Verlags GmbH (AG Charlottenburg HRB 87250)
    vertreten durch die Geschäftsführerin Angelika Fittkau-Blank,
    Charlottenstraße 95 in 10969 Berlin, Deutschland

    geschlossen. Die competitionline Verlags GmbH wird im Folgenden „competitionline“ genannt.

  3. 3. Die folgenden Nutzungsbedingungen gelten für alle Angebote von competitionline im Onlinebereich; dort für alle Top-Level-Domains (www.competitionline.com, www.competitionline. de usw.) und Subdomains. Sie gelten unabhängig davon, auf welcher Domain und von wo aus der Nutzer sich einloggt.

§ 2 Zustandekommen des Vertrages

  1. Mit seiner Bestellung (über das Internet, telefonisch oder per E-Mail) erklärt der Nutzer, dass er kostenpflichtige Inhalte und/oder Services von competitionline nutzen will. Der Nutzer erhält eine Bestätigung über die Bestellung per E-Mail (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme der Bestellung dar, sondern soll den Nutzer nur darüber informieren, dass seine Bestellung bei competitionline eingegangen ist. Die Bestellbestätigung kann jedoch mit der Annahme der Bestellung verbunden werden.

  2. Der Vertrag zwischen competitionline und dem Nutzer kommt zustande, wenn competitionline innerhalb der folgenden zwei Wochen schriftlich die Annahme der Bestellung erklärt oder den Nutzer für die bestellten Informationen und/oder Services freischaltet. competitionline ist berechtigt, ohne Angabe von Gründen von einem Vertragsschluss abzusehen.

  3. Die vorstehenden Regeln für das Zustandekommen des Vertrages gelten analog für die kostenfreie Anmeldung. Nach Eingabe seiner Daten in das Anmeldeformular erhält der Nutzer per E-Mail einen Link, den er anklicken muss, um seinen Anmeldewunsch zu bestätigen. In der Folge wird eine E-Mail mit einer Anmeldebestätigung an den Nutzer versendet.

  4. Die Eingabe der Rechnungsdaten des Nutzers sowie die Aufnahme von Abonnements oder Services im Bestellformular sind für den Nutzer unverbindlich. Vor Abschluss der Bestellung werden zusammenfassend alle Eingaben des Nutzers in einer Übersicht angezeigt. Aus dieser Übersicht kann der Nutzer durch Mausklick auf die Schaltfläche „zurück“ auf die jeweils zuletzt angezeigte Seite kommen und dort seine Eingaben ändern oder löschen und so auch von der Bestellung Abstand nehmen. Indem der Nutzer in der Übersicht auf die Schaltfläche „jetzt kaufen“ klickt, sendet er seine bindende Bestellung unter Einschluss dieser Nutzungsbedingungen an competitionline ab.

  5. Mit Absendung seiner Bestellung sichert der Besteller zu, volljährig zu sein. Das Verwenden von Phantasienamen ist unzulässig.

  6. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Anmeldung oder Erwerb der genannten Produkte.

§ 3 Speicherung des Vertragstextes

Der Vertragstext wird gespeichert. Der Nutzer erhält eine Kopie der bei competitionline gespeicherten E-Mail mit den Vertragsinhalten. Der Nutzer kann außerdem die Anmeldedaten in seinem persönlichen Nutzerkonto jederzeit einsehen und ändern. Hierfür muss sich der Nutzer mit seiner E-Mail Adresse und seinem Passwort einloggen.

§ 4 Sprache

Die Vertragssprache ist deutsch. Bestellbestätigungen, Auftragsbestätigungen und etwaige weitere Informationen erfolgen in Deutsch. Wir bieten zwar in Teilbereichen eine englische Version der Website an. Diese Sprache steht jedoch nicht für den Vertragsschluss zur Verfügung.

§ 5 Widerrufsrecht für Verbraucher

Vertragspartnern, die Verbraucher im Sinne von § 13 BGB sind, steht ein Widerrufsrecht zu. Verbraucher sind natürliche Personen, die ein Rechtsgeschäft zu einem Zwecke abschließen, der überwiegend weder ihren gewerblichen noch ihren selbständigen beruflichen Tätigkeiten zugerechnet werden kann.

- Beginn der Widerrufsbelehrung -

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, der competitionline Verlags GmbH, Charlottenstraße 95, 10969 Berlin, Telefon +49 30 2290846-0, Fax: +49 30 2290846-51, MjE4V1xUXS5RXVteU2JXYlddXFpXXFMcUV1b, mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, was jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Sie haben von uns gelieferte Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

- Ende der Widerrufsbelehrung -

Muster-Widerrufsformular

An
competitionline Verlags GmbH
Charlottenstraße 95
10969 Berlin
Telefax: +49 30 2290846-51
MjE4V1xUXS5RXVteU2JXYlddXFpXXFMcUV1b

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)   /erhalten am (*)  

Name des/der Verbraucher(s)  

Anschrift des/der Verbraucher(s)  

Datum Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

(*) Unzutreffendes streichen.

§ 6 Preise/Zahlungsmodalitäten

  1. Die Höhen der Entgelte können auf dem Link https://www.competitionline.com/mitglied-werden abgerufen werden.

  2. Die Entgelte sind sofort fällig.

    1. a) Soweit bei Online-Diensten der Leistungsumfang mehr als nur unwesentlich erweitert wird, ist competitionline berechtigt, die Preise angemessen, nämlich im Verhältnis der eingetretenen Erweiterung, zu erhöhen. Die Erhöhung wird sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung beim Kunden wirksam. Der Kunde ist im Falle einer Erhöhung der Preise zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags innerhalb von sechs Wochen ab Mitteilung der Preiserhöhung berechtigt. Macht der Kunde von diesem Recht keinen Gebrauch und ist er auf diese Rechtsfolge in der Preiserhöhungsmitteilung hingewiesen worden, wird der Vertrag zu den geänderten Preisen fortgeführt.

    2. b) Unbeschadet der vorstehenden Ziffer 3. a) ist competitionline zu Preiserhöhungen berechtigt, soweit sich nach Vertragsschluss die für die Erbringung der Leistungen anfallenden notwendigen Kosten, insbesondere die Kosten der Unterhaltung, Wartung und Weiterentwicklung der der für die Leistungserbringung verwendeten technischen und personellen Infrastruktur sowie die Kosten für Kundenservice und allgemeine Verwaltung - auch unter Berücksichtigung gegebenenfalls eingetretener Kostenersparnisse - insgesamt erhöht haben. Preiserhöhungen werden frühestens sechs Wochen nach Zugang der Änderungsmitteilung beim Kunden wirksam. Der Kunde ist im Falle einer Erhöhung der Preise zur außerordentlichen Kündigung des Vertrags innerhalb von sechs Wochen ab Mitteilung der Preiserhöhung berechtigt. Macht der Kunde von diesem Recht keinen Gebrauch und ist er auf diese Möglichkeit in der Preiserhöhungsmitteilung hingewiesen worden, wird der Vertrag zu den geänderten Preisen fortgeführt.

  3. competitionline ist befugt, dem Nutzer die Rechnungen per E-Mail zu übersenden.

  4. Die Bezahlung erfolgt nach Wahl des Nutzers per Rechnung, per Lastschriftverfahren oder mittels Kreditkarte. competitionline ist berechtigt, frühestens zu Beginn des jeweiligen Verlängerungszeitraums kostenpflichtiger Dienste die Einziehung der Entgelte mittels Lastschrift oder Kreditkarte des Nutzers zu veranlassen. competitionline ist berechtigt, von der zu diesem Zweck vom Nutzer erteilten Einzugsermächtigung einschließlich der hinterlegten Bankverbindungs- oder Kreditkartendaten Gebrauch zu machen. Der Nutzer verpflichtet sich, für die Dauer der Beauftragung kostenpflichtiger Abonnements und Services dafür Sorge zu tragen, dass bei competitionline stets die aktuellen diesbezüglichen Angaben hinterlegt sind. Im Falle einer Rücklastschrift oder sonstiger Fehlbuchungen ist der Nutzer verpflichtet, die Entgelte zuzüglich etwaiger competitionline von dem Kreditinstitut des Nutzers in Rechnung gestellter Buchungs- oder Bearbeitungsgebühren innerhalb von 14 Tagen auf das von competitionline angegebene Konto zu überweisen. Unbeschadet weiterer Rechte ist competitionline berechtigt, den Zugang bei nicht rechtzeitigem Zahlungseingang zu sperren, wenn competitionline dem Nutzer die Sperre 14 Tage vorher schriftlich angekündigt hat. competitionline ist zur Sperre ohne Androhung und Einhaltung der Wartefrist berechtigt, wenn die vorherige Androhung der Sperre competitionline nicht zumutbar ist.

§ 7 Vertragslaufzeit und Kündigung

  1. Vertragslaufzeiten

    1. a) Kostenfreie Anmeldung

      Der Nutzungsvertrag mit Nutzern, die über eine kostenfreie Anmeldung verfügen, ist unbefristet gültig. Der Nutzer ist berechtigt, diesen Nutzungsvertrag ohne Einhaltung einer Frist jederzeit zu kündigen. competitionline ist berechtigt, diesen Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende zu kündigen.

    2. b) Kostenpflichtige Online- Abonnements

      Die Vertragslaufzeit für ein kostenpflichtiges Online-Abonnement beträgt ein Jahr (ab dem Zeitpunkt der Beauftragung) und verlängert sich automatisch nach Ablauf um ein weiteres Jahr. Eine Kündigung von Online-Abonnements ist jederzeit bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit möglich. Weitere Printsätze rauslöschen

    3. c) Studentenabonnements

      Studenten senden für ihre kostenpflichtigen Online-Abonnements (siehe § 7 1.b) unaufgefordert eine aktuelle Studienbescheinigung erstmals innerhalb von 7 Tagen nach Beauftragung und fortlaufend jeweils zu Semesterbeginn an competitionline. Die Studienbescheinigung wird zur Abrechnung der jeweils folgenden Vertragslaufzeit benötigt.

       

  2. Form der Kündigung

    Eine Kündigung durch den Nutzer kann jeweils per Fax, per E-Mail oder per Post erfolgen.

  3. Fristlose Kündigung

    Das Recht zur fristlosen Kündigung bleibt unberührt. Das Vertragsverhältnis kann von jeder Partei aus wichtigem Grund gekündigt werden, wenn Tatsachen vorliegen, auf Grund derer dem Kündigenden unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls die Fortsetzung des Nutzungsvertrages nicht zugemutet werden kann. Als wichtige Gründe gelten insbesondere, wenn ein Nutzer:

    • falsche Kontaktdaten angibt, insbesondere eine falsche oder ungültige E-Mail Adresse;
    • andere Nutzer oder competitionline in erheblichem Maße schädigt, insbesondere Leistungen von competitionline missbraucht;
    • gesetzliche Vorschriften nicht einhält oder verletzt oder
    • durch seine Präsenz den Ruf von competitionline erheblich beeinträchtigt.
  4. Sperrung/ Rückzahlung von Entgelt
    1. competitionline ist berechtigt, bei Vorliegen eines wichtigen Grundes die Daten des Nutzers zu löschen, sein Konto zu sperren und den Nutzer von jeglicher weiteren Nutzung auszuschließen. Wenn das Konto/Profil eines Nutzers gesperrt wird, besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung desselben. Eine Sperrung ist insbesondere zulässig, wenn bei Nutzung kostenpflichtiger Leistungen/Services/Abonnements die Rechnungen nicht bezahlt werden.
    2. Bei Ausspruch einer fristlosen Kündigung des Nutzungsvertrages durch competitionline oder bei Vornahme einer Sperrung erfolgt keine Rückerstattung des bereits entrichteten Entgelts an den Nutzer. Soweit der Nutzer zur fristlosen Kündigung berechtigt ist, ist das bereits entrichtete Entgelt von competitionline zu erstatten, wenn das Vorliegen des wichtigen Grundes im Verantwortungsbereich von competitionline liegt.

§ 8 Mängel, Haftung

  1. competitionline wird für die Aktualität und Pflege der Informationen und Services die übliche, den Anforderungen eines Verlags entsprechende Sorgfalt aufwenden. competitionline übernimmt keine Gewähr für die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Inhalte und deren Auswahl.

  2. Für Schäden wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten), die competitionline oder gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen von competitionline verursacht haben, haftet competitionline nach den gesetzlichen Vorschriften. Kardinalpflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig sind. Bei leichter Fahrlässigkeit haftet competitionline nur auf Ersatz der vertragstypischen und vorhersehbaren Schäden. Im Übrigen ist die Haftung, soweit gesetzlich zulässig, ausgeschlossen.

§ 9 Pflichten des Nutzers

  1. 1. Der Nutzer verpflichtet sich bei der Anmeldung zur wahrheitsgemäßen Angabe aller Daten. Phantasienamen dürfen nicht verwendet werden. Im persönlichen Profil dürfen nur Fotos verwendet werden, die den Nutzer eindeutig erkennen lassen. Eine Missachtung stellt einen wichtigen Kündigungsgrund dar. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Daten selbständig zu pflegen und etwaige Adressänderungen, Umfirmierungen etc. einzutragen. Der Nutzer kann durch Anklicken der entsprechenden Buttons in seinem persönlichen Profil selbst bestimmen, welche seiner personenbezogenen Daten öffentlich zugänglich dargestellt werden.

  2. Mit der Anmeldung erhält jeder Nutzer ein individuelles Passwort, das er jederzeit selbst ändern kann. Der persönliche Zugang des Nutzers, bestehend aus E-Mail Adresse und Passwort, ist ausschließlich für den eigenen Gebrauch bestimmt. Der Nutzer darf seinen persönlichen Zugang Dritten nicht zugänglich oder sonst nutzbar machen. Dritte sind auch Mitarbeiter des Unternehmens des Nutzers. Sollen mehrere Mitarbeiter eines Unternehmens die Plattform parallel nutzen können, sind hierfür mehrere Zugänge einzurichten. Der Nutzer ist verpflichtet, competitionline unverzüglich zu informieren, wenn das Passwort verloren gegangen ist oder wenn ihm bekannt wird, dass Dritte von dem Passwort Kenntnis erlangt haben.

  3. Der Nutzer erklärt, alle anwendbaren nationalen und internationalen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien zu befolgen. Sofern der Nutzer nicht den Beweis erbringt, dass ein Dritter den Zugang zur competitionline-Plattform genutzt hat, werden alle über den Zugang abgegebenen Erklärungen dem Nutzer zugerechnet. Der Nutzer haftet für jeden Missbrauch Dritter, soweit er nicht den Beweis erbringt, dass ihn hieran kein Verschulden trifft. Der Nutzer ist daher allein für alle Handlungen oder Unterlassungen verantwortlich, die sich unter seinem Login ereignen. Er akzeptiert, dass competitionline dazu berechtigt ist, seine Nachrichten zu entfernen, seinen Nutzereintrag und sein Forum zu schließen, wenn aufgrund der alleinigen Einschätzung von competitionline davon ausgegangen werden muss, dass er insbesondere an einer der folgenden Aktivitäten beteiligt ist:

    • Verwendung der competitionline-Internetplattform für ungesetzliche Zwecke bzw. Versenden von ungesetzlichen, belästigenden, missbrauchenden, bedrohlichen, schädlichen, vulgären, obszönen, quälenden, beleidigenden, aufdringlichen oder anderweitig zu beanstandenden Materialien, darunter krasse Ausdrücke von Engstirnigkeit, Vorurteilen, Rassismus, Hass;
    • Verstöße gegen die Rechte von Dritten, inklusive Rechten bzgl. Werbung, Copyright und Urheberrecht, Marken, Unternehmenskennzeichen, Patenten und intellektuellem Eigentum oder die Verwendung des Services für Verletzungen von Schutzrechten, inklusive Raubkopien von Computerprogrammen oder Links zu derartigen Programmen;
    • Eingriffe in den Service und Störungen des Services - oder die zum Service gehörigen Server, Computer-Systeme oder Netzwerke - oder die Verletzung von Richtlinien oder Verfahren in Verbindung mit Netzwerken, oder die negative Einflussnahme auf den Gebrauch des Services durch andere Nutzer, darunter Verbreitung von Viren, Trojanischen Pferden, Würmern, Zeitbomben, Cancelbots oder anderen schädlichen Programmen oder der Versuch, ohne Genehmigung durch Passwortmissbrauch oder andere Mittel auf den Service, andere Konten oder private Mailing-Listen zuzugreifen;
    • Versenden von Informationen zur Umgehung von von competitionline installierten Kopierschutzmechanismen, inklusive Seriennummern für Softwareprogramme oder Cracker-Hilfsprogrammen;
    • Versenden von Kettenbriefen;
    • Eingabe falscher Informationen im Anmeldeformular oder der Versuch, andere bezüglich des Ursprungs einer Nachricht in die Irre zu führen;
    • Weiterleiten von Hyperlinks zu Internetseiten, die vom Service nicht zugelassenen Inhalt enthalten;
    • Verstoß gegen Vergabevorschriften und Ausschreibungsbedingungen.
  4. Darüber hinaus ist es dem Nutzer untersagt Handlungen vorzunehmen, die geeignet sind, die Funktionalität der competitionline-Internetplattform zu beeinträchtigen.

  5. Die Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen bleibt competitionline ausdrücklich vorbehalten.

§ 10 Verantwortlichkeit für Inhalte, Daten und Informationen

  1. competitionline übernimmt keine Haftung für die von den Nutzern auf der Plattform eingestellten oder competitionline zum Zwecke der Veröffentlichung zur Verfügung gestellten Inhalte. Insbesondere werden die durch die Nutzer auf der Plattform eingestellten oder competitionline zum Zwecke der Veröffentlichung zur Verfügung gestellten Inhalte nicht überprüft. Die Nutzer sind für Inhalte dieser Art selbst verantwortlich und haften für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen. competitionline gewährleistet nicht, dass die Inhalte richtig sind oder einen bestimmten Zweck erfüllen. Wenn der Nutzer inhaltlich falsche, vertragswidrige oder rechtswidrige Inhalte auf der competitionline-Internetplattform bemerkt, kann er dies über das Kontaktformular competitionline mitteilen.

competitionline übernimmt weiterhin keine Haftung für Inhalte auf verlinkten externen Internetseiten.

  1. Soweit die Nutzer untereinander vertragliche Beziehungen eingehen, erfolgt dies unter Ausschluss von competitionline. Für die Abwicklung etwaiger Verträge übernimmt competitionline keine Gewähr und keine Haftung.

§ 11 Freistellung

Sollten Inhalte des Nutzers Rechte Dritter verletzen und sollten Dritte daher competitionline rechtlich belangen, stellt der Nutzer competitionline von sämtlichen Ansprüchen, inklusive Schadensersatzansprüchen frei, die Dritte gegenüber competitionline geltend machen. Der Nutzer ist zudem verpflichtet, die zur Verteidigung erforderlichen Kosten, insbesondere die Kosten der Rechtsverteidigung durch Rechtsanwälte im Voraus zu zahlen. Weitergehende Ansprüche sind hiervon nicht berührt.

§ 12 Urheber - und Nutzungsrechte

  1. An Inhalten, die von competitionline bereitgestellt werden

    1. a) Alle Rechte, insbesondere die urheberrechtlichen Nutzungs- und Verwertungsrechte, an den von competitionline auf der competitionline-Internetplattform veröffentlichten Inhalten und Services (z. B. Texte, Bilder, Dokumente, Videos) sowie der Datenbank selbst stehen im Verhältnis zum Nutzer ausschließlich competitionline oder ggf. dem anderweitig gekennzeichneten Urheber zu. Dem Nutzer ist es untersagt, Urheberrechtshinweise, Markenbezeichnungen und ähnliche Angaben zu verändern oder zu beseitigen. Die Vervielfältigung oder sonstige Nutzung bedarf einer schriftlichen Genehmigung. Zuwiderhandlungen werden im Interesse der Rechteinhaber straf- und zivilrechtlich verfolgt.

    2. b) Der Nutzer darf die auf competitionline abgerufenen Inhalte, Informationen, Texte, Bilder, Downloads, Software, Scripts usw. nur für den eigenen persönlichen, dienstlichen oder beruflichen Gebrauch verwenden. Nur zu diesem Zwecke dürfen einzelne Vervielfältigungen angefertigt werden. Die Inhalte dürfen Dritten nicht in einer Weise nutzbar oder zugänglich gemacht werden, die diesem Dritten den Abschluss eines entgeltlichen Abonnements erspart; dies gilt insbesondere gegenüber mit dem Unternehmen des Nutzers verbundenen Unternehmen. Die Inhalte dürfen nicht wiederholt und systematisch in eine Datenbank oder ein Netzwerk eingestellt werden, welches Dritten zugänglich ist, die nach Ausschreibungen oder anderen der genannten Inhalte recherchieren. Ebenso unzulässig ist es, die genannten Inhalte wiederholt und systematisch an solche Dritte zu übersenden.

    3. c) Sofern der Nutzer die Bestimmungen der Ziffern 12.1. a) oder b) missachtet, ist competitionline berechtigt, das Vertragsverhältnis fristlos zu kündigen und den Zugang zur Plattform umgehend zu sperren. Darüber hinaus schuldet der Nutzer eine Vertragsstrafe in Höhe des dreifachen Betrages aller Abonnements und Leistungen, die er im betroffenen Kalenderjahr über competitionline bezogen hat. Dem Nutzer verbleibt dabei die Möglichkeit nachzuweisen, dass kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden sei.

    4. d) Dem Nutzer ist es untersagt, Inhalte, Informationen, Texte, Bilder, Downloads, Software oder Scripts der competitionline-Internetplattform zu blockieren, zu überschreiben, zu modifizieren oder zu kopieren, soweit dies nicht für die ordnungsgemäße Nutzung der competitionline-Internetplattform erforderlich ist. Der Nutzer hat weiterhin jede Handlung zu unterlassen, die geeignet ist, die Funktionalität der competitionline-Internetplattform zu beeinträchtigen, insbesondere die competitionline-Internetplattform übermäßig zu belasten.

  2. An Inhalten, die vom Nutzer bereitgestellt werden

    Der Nutzer räumt competitionline mit dem Einstellen bzw. dem Zusenden von Inhalten (z.B. Texte, Bilder, Videos und Dokumente jeglicher Art) das räumlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die Inhalte auf der competitionline-Internetplattform zu speichern und zu veröffentlichen. competitionline ist berechtigt, die Rechte Dritten einzuräumen, die mit der Veröffentlichung auf der competitionline-Internetplattform im Auftrag von competitionline befasst sind.
    Der Nutzer räumt competitionline weiterhin das Recht ein, die von ihm eingestellten oder competitionline zum Zwecke der Veröffentlichung zur Verfügung gestellten Inhalte in dem von competitionline digital herausgegebenen Onlinemagazin competitionline NEWS, competition-Sonderheften und Fachbüchern und auf den von competitionline im Zusammenhang mit der Plattform betriebenen Social-Media-Profilen auf Facebook, Twitter, Google+, Pinterest usw. zu veröffentlichen. In dem für Nutzungen nach dem vorstehenden Satz erforderlichen Umfang dürfen die Inhalte durch competitionline insbesondere bearbeitet, vervielfältigt, verbreitet, öffentlich zugänglich gemacht, gesendet und sonst genutzt oder verwertet werden. Die Einräumung dieser Rechte erfolgt unentgeltlich. Weitergehende Nutzungsrechte wird competitionline beim Nutzer im Einzelfall einholen. Der Nutzer sichert durch das Einstellen oder das Zusenden der Inhalte zu, dass er über die eingeräumten Rechte verfügen darf und dass mit dem Einstellen des Beitrags keine Rechte Dritter verletzt werden. Der Nutzer sichert zu, dass die für eine Abbildung erforderliche Einwilligung des Abgebildeten bzw. ggf. des Eigentümers der abgebildeten Sache vorliegt.
    Die Einräumung dieser Rechte erfolgt unentgeltlich.
    Weitergehende Nutzungsrechte wird competitionline beim Nutzer im Einzelfall einholen.
     

§ 13 Werbung

competitionline finanziert sich teilweise durch Werbung. competitionline behält sich deshalb vor, im Zusammenhang mit den Projektreferenzen von Planungsbüros werbliche Präsentationen von Herstellern anzuordnen. Dabei kann beispielsweise auf Produkte des Herstellers, die in dem jeweiligen Projekt eingebaut bzw. verwendet wurden, hingewiesen werden.

§ 14 Schlussbestimmungen

  1. competitionline behält sich vor, diese Nutzungsbedingungen zu ändern. competitionline wird den Nutzer über die neue Fassung der Nutzungsbedingungen informieren. Widerspricht der Nutzer der Neufassung nicht binnen zwei Wochen ab Zugang, gelten die neuen Bedingungen als vom Nutzer akzeptiert. competitionline wird den Nutzer bei der Übersendung der neuen Bedingungen über die Möglichkeit und die Frist zum Widerspruch informieren.

  2. Mitteilungen von competitionline an den Nutzer erfolgen überwiegend per E-Mail. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er von competitionline über Neuerungen jeglicher Art der competitionline-Internetplattform per E-Mail informiert wird (auf Grundlage des § 7 Abs. 3 UWG).

  3. Ist der Nutzer Unternehmer, ist Berlin Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Geschäftsbeziehung. In diesem Fall ist competitionline jedoch auch berechtigt, den Nutzer an seinem Wohnsitzgericht zu verklagen.

  4. Die vertraglichen Beziehungen zwischen den Parteien unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Verweist dieses Recht auf ausländische Rechtsordnungen, sind solche Verweisungen unwirksam. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

  5. Sollten einzelne Klauseln dieses Vertrages und/oder seiner Anlagen oder künftiger Vereinbarungen ganz oder teilweise ungültig sein, berührt das die Wirksamkeit der übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht.

Berlin, Mai 2018