loading
Diashow »
  • DE-89542 Herbrechtingen
  • Realisiertes Projekt

St. Bonifatius in Herbrechtingen


Projektbeschreibung:


Das Licht wird leuchten

Die Kirche St. Bonifatius wurde 1958 fertiggestellt. Schon in den 90er Jahren ließ sich über die baulichen Mängel, die mit der Zeit aufgetreten waren, nicht mehr hinwegsehen.

Im Rahmen der obligatorischen Renovierung haben die Architekten den Kirchenraum neu konzipiert, um eine dichtere und direktere Atmosphäre zu schaffen, ohne dabei den ursprünglichen Raum aufzugeben. Mit einer neuen Wandschale wurde das Kirchenschiff vom Chor getrennt, so dass ein Raum für... +


Das Licht wird leuchten

Die Kirche St. Bonifatius wurde 1958 fertiggestellt. Schon in den 90er Jahren ließ sich über die baulichen Mängel, die mit der Zeit aufgetreten waren, nicht mehr hinwegsehen.

Im Rahmen der obligatorischen Renovierung haben die Architekten den Kirchenraum neu konzipiert, um eine dichtere und direktere Atmosphäre zu schaffen, ohne dabei den ursprünglichen Raum aufzugeben. Mit einer neuen Wandschale wurde das Kirchenschiff vom Chor getrennt, so dass ein Raum für einen Gottesdienst mit 300 Menschen und einer für eine Andacht mit 50 Menschen entstanden ist.

Das räumliche Gefüge bleibt durch Fugen ablesbar, aber der Raum wird durch ein alles verbindendes Weiß zu einem Ganzen zusammengezogen, das die Idee des Transzendenten, Immateriellen als Raum aus Licht transportiert. Der Boden ist aus weißem Terrazzo, glatt verputz und mineralisch gestrichen die Wände, die Bänke wurden aus Holzwerkstoff gefertigt und weiß lackiert. Der Altar, gestaltet von Wolfgang Eckert, wurde am 16. Juni 2007 geweiht. -


  • Projektbeteiligte

    bewegen maximieren

  • Projektdaten

    maximieren

    Awards / Auszeichnungen best architects 10 [Auszeichnung - Innenausbau]
    Fertigstellung 04/2007
    Gebäudetyp Kirchen, Kapellen
    Projektgröße
    Brutto-Grundfläche (BGF) in m² 586 m2
    Projektadresse Taubenweg 4
    DE-89542 Herbrechtingen
  • Gewährleistung

    competitionline übernimmt keine Verantwortung für Fehler, Auslassungen, Unterbrechungen, Löschungen, Mängel oder Verzögerungen im Betrieb oder bei Übertragung von Inhalten. competitionline übernimmt keine Verantwortung für Einbußen oder Schäden, die aus der Verwendung der Internetseiten, aus der Verwendung von Nutzerinhalten oder von Inhalten Dritter, die aus den Internetseiten oder über den Service gepostet oder an Nutzer übertragen werden, oder aus Interaktionen zwischen Nutzer und Internetseiten (online oder offline) resultieren. Bitte lesen Sie hierzu unsere Nutzungsbedingungen.


Anzeige